Kategorien
News

Bitcoin könnte sogar auf 36.000 US-Dollar fallen: Bullen völlig unbeeindruckt

Für Bitcoin-Trader könnte die Eröffnung der Aktienmärkte “sehr interessant” werden.

Bitcoin (BTC) rutschte am 20. September durch mehrere Unterstützungsniveaus. Im Vorfeld hieß es, die Eröffnung der US-Aktienmärkte solle “sehr interessant” werden.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

BTC-Händler von Rückgang auf 42.500 US-Dollar unbeeindruckt

Cointelegraph Markets Pro und TradingView haben das BTC/USD-Paar nach verfolgt. Es ist kurz auf 42.500 US-Dollar zurückgegangen und daraufhin wieder auf 44.000 US-Dollar gestiegen. Das Paar ist allerdings weiterhin volatil.

Das Tief am Montag lag sogar unter dem Tief, das Anfang des Monats durch die Massenliquidierung von gehebelten Positionen erreicht wurde. Bitcoin hat dabei sein höheres wöchentliches Tief und den gleitenden 21-Wochen-Durchschnitt als Unterstützung getestet.

Wie Cointelegraph berichtete, haben einige Faktoren zu einem Verkaufsdruck auf dem Bitcoin-Markt geführt. Die Besorgnis im Zusammenhang mit Evergrande und den Schulden in Höhe von hunderten Millionen US-Dollar hat Druck auf die Aktienmärkte ausgeübt und den US-Dollar gestärkt. Die Zuflüsse auf den Bitcoin-Börsen waren ebenfalls eine treibende Kraft.

Händler zeigten sich dennoch unbeeindruckt.

“Warum seid ihr heute so überrascht? Seid mal nicht so emotional”, so der bekannte Twitter-Nutzer Anbessa über den Rückgang.

Anbessa erklärte, erst wenn der Kurs in den mittleren 30.000er-Bereich fällt, wäre das ein klarer Grund zur Sorge. Bitcoin ist noch deutlich über 40.000 US-Dollar und dem Fibonacci-Retracement-Niveau bei 38.000 US-Dollar.

Der Analyst und Statistiker Willy Woo glaubt jedoch, dass man sich über die Eröffnung der Aktienmärkte streiten könne.

“SPX schwankt und es könnte ein großer Ausverkauf drohen”, wie er warnte.

“Bei BTC bildet sich ein Wycoff’sches Verteilungsmuster und Spekulanten verkaufen, weil sie kein Risiko eingehen wollen. On-Chain-Anleger akkumulieren hingegen weiter stark. Die Eröffnung des Aktienmarktes wird sehr interessant.”

Woo fügte hinzu, wenn die Aktien weiter einbrechen sollten, könnte es wie im Jahr 2020 werden, als ein sogenannter Supply-Squeeze bei Bitcoin dafür sorgte, dass dieser von seinen Tiefs bei 3.000 US-Dollar auf neue Allzeithochs gestiegen ist.

S&P 500 1-Tages-Kerzenchart. Quelle: TradingView

Bullen sind nicht aus der Ruhe zu bringen

Andere zeigten sich von den Ereignissen am 20. September sogar noch weniger beeindruckt. Darunter etwa der bekannte Trader Pentoshi, der bei den derzeitigen Niveaus noch stärker in BTC investierte.

In diesem Zusammenhang: “Bester Bärenmarkt überhaupt: 5 wichtige Dinge bei Bitcoin diese Woche

“Ob ich glaube, dass 41.000 US-Dollar möglich sind? Ja. Ich glaube aber auch, innerhalb von drei Wochen steigen wir wieder auf zwischen 56.000 US-Dollar und 58.000 US-Dollar Ich bin makro-bullisch”, wie er weiter erklärte.

Daten der Überwachungswebseite Material Indicators zeigen unterdessen, wie schnell sich das Bild auf den Spot-Börsen ändert, wo die Liquidität immer weiter schwindet.

BTC/USD-Kauf- und Verkaufspositionen auf Binance zum 20. September. Quelle: Material Indicators

Kategorien
News

Nach SEC-Drohung: Coinbase gibt Krypto-Kreditprogramm auf

Coinbase erklärte, das Krypto-Kreditprodukt nicht auf den Markt bringen zu wollen. Grund dafür seien Schwierigkeiten mit der regulatorischen Klarheit für die Kryptobranche.

Die US-Kyptowährungskurse Coinbase hat bekannt gegeben, sie werde ihr Krypto-Kreditprogramm aufgeben.

In einer Mitteilung vom 17. September, die auf dem Blog veröffentlicht wurde, auf dem das Programm im Juni angekündigt wurde, hat Coinbase erklärt, das Krypto-Kreditprodukt nicht auf den Markt bringen zu wollen. Grund dafür seien Schwierigkeiten mit der regulatorischen Klarheit für die Kryptobranche. Der Börse zufolge hätten bereits “hunderttausende von Kunden aus dem ganzen Land” sich für dieses Programm angemeldet, dass eine jährliche Rendite von 4 Prozent für Einlagen in USD Coin (USDC) bot.

Zwei Wochen zuvor hatte die US-Wertpapieraufsicht SEC Coinbase mit rechtlichen Schritten gedroht, wenn die Börse Lend auf den Markt bringen sollte. Dieses Programm ist nach Auffassung der Aufsichtsbehörde ein Wertpapier. Der Leiter der Rechtsabteilung bei Coinbase Paul Grewal hat daraufhin behauptet, dass Kreditprodukt sei kein “Investment-Kontrakt”. Er stellte die Entscheidung der SEC damit infrage und bemängelte die mangelnde Klarheit. Damals sagte die Börse, sie werde die Markteinführung des Programms “mindestens bis Oktober” verschieben.

In diesem Zusammenhang: Probleme mit Regulierung und Datenschutz nach SEC-Drohung an Coinbase

Coinbase ist eine der größten Kryptobörsen in den USA und weltweit. Das tägliche Handelsvolumen der Börse beläuft sich auf 6,3 Milliarden US-Dollar, wie es auf CoinMarketCap heißt. Diesen Monat gab die Börse bekannt, 1,5 Millionen US-Dollar aufbringen zu wollen, um die Bilanzen des Unternehmens zu stärken.

Kategorien
News

US-Regierung bereitet Maßnahmen gegen Ransomware-Angriffe vor

Das US-Finanzministerium wird in Kürze neue Richtlinien zur Bekämpfung von Ransomware-Angriffen bekannt geben.
Die USA waren zwischen Januar und Juli dieses Jahres am häufigsten Opfer von Ransomware-Angriffen, bei denen das Lösegeld in Form von Kryptowährung erpresst wurde.

Die US-Regierung plant, Angreifern, die von Lösegeldern in Form von Kryptowährungen profitieren wollen, weitere Hindernisse in den Weg zu legen. Digitale Vermögenswerte ermöglichen legale Zahlungen, aber eben auch kriminelle Aktivitäten und sie zu einer wachsenden Bedrohung für die nationale Sicherheit geworden.

Bereits in dieser Woche könnte das Finanzministerium neue Sanktionen einführen, die die Verwendung von Kryptowährungen für Ransomware-Zahlungen verbieten. Die Behörde wird möglicherweise auch Leitlinien für Unternehmen über die Risiken von Ransomware-Angriffen erstellen. Bußgelder und Geldstrafen werden Teil der neuen Maßnahmen sein.

Beamte der Regierung haben offenbar festgestellt, dass die Cyberkriminellen in diesem Jahr mit mehr Elan vorgehen. Potenzielle Opfer wie Banken und Krankenhäuser sind einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Die Regierung hält es daher für unabdingbar, dass die an Krypto-Transaktionen beteiligten Parteien in die Defensive gedrängt werden.

Hartes Vorgehen der USA gegen Ransomware-Angriffe

Bislang war 2020 das Rekordjahr für Krypto-Ransomware-Angriffe. Die Verluste überstiegen 400 Millionen US-Dollar, ein massiver Anstieg von 337% im Vergleich zum Vorjahr, wie die Fintech Times berichtet. Darüber hinaus haben die Opfer in diesem Jahr in nur fünf Monaten Kryptowährung im Wert von 81,6 Millionen US-Dollar an Cyberkriminelle überwiesen. Das ist fast der gesamte Verlust, der 2019 durch durch solche Angriffe entstanden ist, wie BlockArabia.com zeigt. Ransomware-Angriffe in den USA haben sich zwischen 2019 und 2020 mehr als verdoppelt.

Anstatt die gesamte Krypto-Infrastruktur mit restriktiven Maßnahmen zu überziehen, werden sich die bevorstehenden Sanktionen auf bestimmte Bereiche konzentrieren. Dazu gehören Kryptowallets, die zu Empfängern von Lösegeld-Zahlungen gemacht werden, sagen Analysten, die mit der Materie vertraut sind. Zu den Zielen werden auch Krypto-Handelsplattformen gehören, hinter denen sich die Täter, Hehler und andere Profiteure von Ransomware-Angriffen verbergen wollen.

Einer der bemerkenswertesten Ransomware-Angriffe in den USA betraf das US Colonial Pipeline. Nachdem sie das Unternehmen gehackt hatten, verlangten die Angreifer 63,7 Bitcoin, die damals etwa 2,3 Millionen Dollar wert waren. Die Ermittler brachten den aufsehenerregenden Angriff mit russischen kriminellen Banden in Verbindung und stellten die gezahlten Bitcoin wieder her. Ein weiterer Angriff wurde auf den größten Fleischverarbeiter der USA verübt und zwang das Unternehmen, einige seiner Systeme komplett abzuschalten.

Daten von BlackFog zeigen außerdem, dass die Zahl der Ransomware-Angriffe zwischen Januar und Juli dieses Jahres auf 175 gestiegen ist, im Vergleich zu 104 im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Hälfte dieser Angriffe fand in den USA statt. Es folgen das Vereinigte Königreich, Kanada und Frankreich, in dieser Reihenfolge. Darüber hinaus waren die Angriffe in der ersten Jahreshälfte 2021 besonders raffiniert und zielgerichtet, was den Schaden für die Opfer vergrößert hat.

Keine Mühe scheuen

Jetzt, da die Zahlungsforderungen der Hacker divergieren,  setzt die Regierung mehrere entsprechende  Strategien im Kampf gegen Angriffe ein. Noch in diesem Jahr werden neue Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung die Verwendung von Kryptowährung für illegale Aktivitäten einschränken. Präsident Biden sagte dazu, dass die USA alle notwendigen Maßnahmen ergreifen werden, um kritische Infrastrukturen vor Cyberangriffen zu schützen.

„Es gibt eine konzertierte Aktion, um Werkzeuge zu identifizieren, die den Geldfluss zu den Betreibern von Ransomware unterbrechen können,“ sagte ein US-Beamter zu den bevorstehenden Sanktionen. „Es ist eine Fortsetzung unserer Bemühungen, gegen Kriminelle und deren Geld vorzugehen.“

Der Beitrag US-Regierung bereitet Maßnahmen gegen Ransomware-Angriffe vor erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Kategorien
News

Lark Davis: Ethereum ist bereit für ein Preisniveau von 10000 Dollar

Laut Lark Davis ist der Preis von Ethereum auf dem Weg zu 10.000 Dollar.
Die Ethereum-Layer-2-Lösung ist angeblich ein Faktor, der den erwarteten ETH-Spike antreibt.

Kryptoanalyst Lark Davis hat offenbar mal wieder in seine Glaskugel geschaut und eine neue Preisprognose für Ethereum veröffentlicht. Davis hat einen YouTube-Kanal, auf dem er sich über Kryptowährungen verbreitet – welche man meiden sollte und in welche man investieren sollte. Der Analyst hat derzeit über 43.0000 Abonnenten seines YouTube-Kanals. Ob deren Anlagen erfolgreich sind, darüber ist nichts bekannt…

In einem seiner letzten Videos sagte Davis voraus, dass Ethereum auf dem Weg ist, über 10.000 Dollar zu erreichen. Er stellte fest, dass es derzeit nicht viel Preis-Widerstand gibt für Ethereum. Das heißt, es stehen keine großen Mengen Ethereum zum Verkauf, da sie im Wert steigt.

Laut Davis wurden etwa 10 Millionen Ethereum zwischen 3.426 Dollar und 3.536 Dollar gekauft. Das entspricht ewta 9% des gesamten Ethereum-Angebots nach Marktkapitalisierung. Anstatt einen Gewinn von 5% bis 10% auf ihre Ethereum-Bestände zu erwarten, sagt Davis, dass die Käufer der 10 Millionen ETH wahrscheinlich einen Anstieg um das 5- 10-fache erwarten. Er fügte hinzu, dass es sich bei einigen um Langzeit-Investoren handele und andere ihre Ethereum einsetzen, und ein passives Einkommen haben.

Faktoren die Ethereum auf 10.000 Dollar treiben können

Darüber hinaus sprach der Analyst über die Ethereum-Versorgungskrise. Anhand eines Diagramms erklärte Davis, dass das Angebot an verfügbarem Ethereum an zentralen Börsen im vergangenen Jahr gesunken ist. Auf der anderen Seite ist das Angebot außerhalb der Börsen kontinuierlich gestiegen. Dass zeigt, dass die Anleger Etherum von den Börsen weg auf andere Plattformen wie Smart-Contracts verlagern. Mit dem wachsenden Trend zu nicht-fungiblen Token (NFTs) wurde ein Großteil der Ethereum, die von Börsen abgezogen wurden, zum Kauf von NFTs verwendet.

Da es in den letzten zwölf Monaten einen Abwärtstrend bei den verfügbaren ETH an zentralen Börsen gab, ist der Preis von Ethereum im gleichen Zeitraum gestiegen. Davis erklärte:

„Wir kommen der Preisfindung für Ethereum immer näher… da die Angebotsmechanismen so funktionieren, wie sie sind, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Angebotskrise bei Ethereum den Preis ernsthaft in die Höhe treibt.“

Bei Redaktionsschluss liegt der ETH-Kurs bei 3.093 Dollar.

Außerdem erwähnte Davis die Ethereum-Layer-2-Lösung, bei der die Nutzer Ethereum halten müssen, um die Gasgebühren zu bezahlen. In dem Video merkt der Krypto-Analyst an, dass Arbitrum das Top-System ist, das auf dem der Ethereum-Layer 2 läuft. Layer2 ermöglicht es vielen Anlegern, Ethereum zu nutzen, ohne teure Gebühren zahlen zu müssen.

Außerdem sind derzeit 7,682 Millionen ETH im Wert von 25 Millionen Dollar im ETH 2.0 Staking Contract gesperrt. Davis ist davon überzeugt, dass die Investoren die Gewinne, die sie mit ihrem Einsatz gemacht haben, weiterhin rollen lassen werden. Weiter sagte der Davis, dass mehr Menschen über ETH sprechen als je zuvor. Seiner Meinung nach könnte das zunehmende Interesse an Etherum zu einem starken Anstieg seines Wertes führen.

Der Beitrag Lark Davis: Ethereum ist bereit für ein Preisniveau von 10000 Dollar erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Kategorien
News

PancakeSwap verschiebt den Start des NFT-Marktplatzes auf den 30. September

PancakeSwap verschiebt den Start des NTF-Marktplatzes und des Pancake Squad Collectible auf den 30. September beziehungsweise 7. Oktober.
Die Börse kündigt drei Phasen des NFT-Ticketverkaufs an .

PancakeSwap hat den ursprünglich geplanten Starttermin für seinen NFT-Marktplatz und die Pancake Squad NFT-Sammlung vom 22. September auf den 30. September bzw. 7. Oktober verschoben.

In einem neuen Update hieß es dass die Verzögerung ein Ergebnis von zu viel Optimismus sei, nicht von Problemen bei der Entwicklung der Plattform.

„Unser frühes Ziel, am 22. September zu starten, war etwas zu ambitioniert und wurde etwas zu früh angekündigt, bevor die Entwicklung in vollem Gange war. Trotz all unserer Bemühungen ist es uns nicht gelungen, das Ziel rechtzeitig zu erreichen.“

Die Börse hat den Nutzern jedoch versprochen, nach spannenden Neuigkeiten Ausschau zu halten, da sie am 22. September ihren ersten Geburtstag inmitten eines enormen Wachstums und einer wachsenden Kunden-Community feiert.

PancakeSwap ist die führende dezentrale Börse (Dex) auf der Binance Smart Chain (BSC) und die drittgrößte Dex der Welt, nach der Ethereum-basierten UniSwap und SushiSwap.

Der Start erfolgt in zwei Phasen

Nach Angaben des Teams wird der Start des NFT-Marktplatzes in zwei Phasen erfolgen. In der ersten Phase wird der Handel mit PancakeSwap-Sammelobjekten, PancakeBunnies und Pancake Squad zu einer Handelsgebühr von 2% unterstützt.

Die Möglichkeit, andere Sammlerstücke zu kaufen und zu verkaufen, wird später in Phase zwei des Starts folgen. Die eingenommene Handelsgebühr wird dann für den Rückkauf und das Verbrennen von $CAKE in den geplanten wöchentlichen Token-Burns verwendet.

Pancake Squad ist die neue Kollektion von Dex mit 10.000 verschiedenen NFTS von PancakeSwap-Entwickler Chef Cecy, jedes mit einzigartigen Eigenschaften.

„Die Hasen werden nach dem Zufallsprinzip aus über 180 verschiedenen Merkmalen generiert, mit Zehntausenden möglicher Kombinationen. Kein einziges Pancake Squad NFT wird völlig gleich sein.“

Der Verkauf der Sammlerstücke erfolgt in drei Phasen, dem Vorverkauf, dem öffentlichen Verkauf und der Anspruchsphase.  Die Vorverkaufsphase wird für berechtigte Wallet-Eigentümer einige Stunden vor dem öffentlichen Verkauf geöffnet, so dass sie bereits im Voraus Münztickets kaufen können. In der öffentlichen Verkaufsphase müssen die Nutzer CAKE ausgeben, um Squad-Tickets zu kaufen, während die letzte Phase kurz nach dem öffentlichen Verkauf von insgesamt 10.000 Tickets stattfinden wird.

„Ticketinhaber können sie kostenlos einlösen und erhalten ein zufällig zugewiesenes NFT.“

Die kunden benötigen für die Teilnahme Pancake-Profile, verwenden nur CAKE, um NFT-Tickets zu kaufen, zahlen aber Transaktionsgebühren mit BNB.

Binance reagiert auf die Nachfrage des Marktes nach einem erschwinglichen NFT-Marktplatz.

PancakeSwap ist schnell und sicher und bietet eine breite Palette von Produkten an, die es den Kunden ermöglichen, ihre Erträge aus dem Ökosystem zu maximieren – durch Yield Farming, Staking, Initial Farm Offerings, Lotterie und NFTs.  PancakeSwap verfügt außerdem über eine freundliche Benutzeroberfläche, die es für durchschnittliche Kunden mit wenig IT- und Blockchain-Erfahrung einfacher und verständlicher macht.

In seiner ursprünglichen Ankündigung sagte PancakeSwap, dass die Entscheidung, einen NFT-Marktplatz zu starten, auf die explodierende Nachfrage der Kunden zurückzuführen sei. Während das Ethereum-Ökosystem mit NFT-Aktivitäten boomt, frustrieren hohe Gasgebühren und langsame Transaktionsgeschwindigkeiten viele Händler.

Die Börse berechnet durchschnittlich 0,08 Dollar für eine Transaktion, die bei Ethereum-basierten Dexes etwa 20 US-Dollar oder mehr kosten würde.

Diese Eigenschaften haben PancakeSwap zu einer der besten Investitionen auf dem Markt gemacht.  Beim Start wurde sein nativer Token CAKE mit 1,37 Dollar bewertet, fiel aber kurz darauf auf 0,25 Dollar und erreichte erst Ende Januar wieder die 1 Dollar-Marke.  Der Token stieg im Februar auf fast 20 Dollar, das 40-fache seines Werts zum seit der Markteinführung, und erreichte auf dem Höhepunkt des Bullenmarktes im April 2021 44 Dollar.

CAKE hat im Laufe des Tages 10,9% verloren und wird bei Redaktionsschluss mit 19,81 Dollar gehandelt, bei einem 24-Stunden-Handelsvolumen von über 545,8 Millionen Dollar und einer Marktkapitalisierung von 4,5 Milliarden.

Der Beitrag PancakeSwap verschiebt den Start des NFT-Marktplatzes auf den 30. September erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Kategorien
News

Türkischer Präsident Erdoğan: “Wir führen einen Krieg” mit Krypto

Die negative Haltung der türkischen Regierung gegenüber Kryptowährungen steht im starken Gegensatz zu den Plänen der Zentralbank, eine digitale Zentralbankwährung einzuführen.

Die Türkei will ein Blockchain-Zentrum werden, da das Land sowohl in Europa als auch in Asien liegt. Doch für Kryptowährungen hat das Land nichts übrig, wie der türkische Präsident Recep Tayyib Erdoğan kürzlich erneut bekräftigte.

Erdoğan veranstaltete eine Fragerunde in der türkischen Stadt Mersin, an der Jugendliche aus dem ganzen Land teilnehmen konnten. Einer der Teilnehmer sprach die digitale Kollaborationsplattform für die türkische Lira an, die letzte Woche angekündigt wurde. Er fragte, ob die Zentralbank Kryptowährungen begrüßen würde. Er fragte Erdoğan auch, was er von Krypto halte.

“Wir wollen Kryptowährungen absolut nicht begrüßen”, wie der Präsident antwortete. Er fügte hinzu:

“Ganz im Gegenteil, wir führen einen Krieg, einen Kampf gegen sie. Wir würden Kryptowährungen niemals unterstützen. Denn wir werden mit unserer eigenen Währung Fortschritte machen, ihre eigene Identität hat.”

Die ehemalige türkische Premierminister Binali Yıldırım ergänzte dazu, dass Kryptowährungen aufgrund ihres potentiellen Risikos eine strenge Aufsicht bräuchten. “Es ist wie der Verkauf eines fiktiven Termingeschäfts”, wie er erklärte.

In diesem Zusammenhang: Türkische Zentralbank: Zusammenarbeitet mit lokalen Tech-Firmen an Forschung und Entwicklung einer digitalen Währung

Türkei hat im Jahr 2019 erstmals Pläne angekündigt, an einer nationalen Blockchain-Infrastruktur arbeiten zu wollen. Seitdem haben sich die Regierung und die lokalen Behörden positiv über Blockchain geäußert. Die Regierung kündigte für Ende 2021 auch Tests für eine digitale Zentralbankwährung an.

Die türkische Zentralbank hat einen großen Schritt in Richtung einer digitalen Zentralbankwährung gemacht und die digitale Kollaborationsplattform für die türkische Lira eingerichtet, an der auch drei lokale Technologieunternehmen beteiligt sind.

Doch diese jüngsten Kommentare von Präsident Erdoğan über Kryptowährungen könnten das Ende der Krypto-Freundlichkeit der Türkei einläuten. Dort haben sich mehrere globale Kryptobörsen, wie etwa Binance und Huobi, Büros eingerichtet.

Kategorien
News

Crypto.com weitet Versicherungsschutz aus: 750 Mio. US-Dollar nun abgedeckt

Bei dieser Versicherung wird die größte Summe in der Kryptobranche abgedeckt. Das zeigt, dass der Verbraucherschutz immer wichtiger wird.

Die digitale Währungsbörse Crypto.com ihren Versicherungsumfang ausgeweitet und deckt nun digitale Vermögenswerte im Wert von bis zu 750 Millionen US-Dollar ab. Damit genießen die 10 Millionen Nutzer der Plattform einen zusätzlichen Schutz. 

Dieser neue Versicherungsumfang trat am 6. September in Kraft und wird von Arch Underwriting finanziert, wie die Plattform am Montag bekannt gab. Das ist eine Abteilung bei Lloyd’s Syndicate 12. Bei dieser Police wird eine direkte und indirekte Verwahrung abgedeckt und gilt für Vermögenswerte in den Cold Storages von Crypto.com, die auf Ledger Vault gehalten werden.

Diese Police deckt nun die größte Summe in der Kryptobranche ab. Sie übersteigt sogar die 700 Millionen US-Dollar, die vom digitalen Verwahrer BitGo abgedeckt werden. Digitale Vermögenswertfirmen decken in ihrer Versicherung immer größere Summen ab, um Kunden gegen physische Schäden und noch wichtiger Diebstahl abzusichern.

Verbraucherschutz wird immer wichtiger, da immer mehr Großinvestoren und institutionelle Anleger in Kryptowährungen investieren. Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt derzeit bei über 2,2 Billionen US-Dollar. Anfang des Jahres hat diese ihre Spitze mit 2,5 Billionen US-Dollar erreicht. Vor einem Jahr lag die Gesamtmarktkapitalisierung aller Krypto-Vermögenswerte noch bei etwa 350 Milliarden US-Dollar.

Hedgefonds, Vermögensverwalter und große Firmen haben eine tragende Rolle bei der Ausweitung des Marktes gespielt. Auch Finanzberater wollen nun in diese Branche einsteigen, da Krypto-Investitionen nun ausreichend vor Risiken geschützt sind. Der Erfolg von mobilen Investitions-Apps, wie etwa Crypto.com, zeigt, dass auch Privatanleger in diesem Bereich weiter sehr aktiv sind.

In diesem Zusammenhang: Über die sieben Weltmeere hinweg: Private und institutionelle Investoren immer stärker an Bitcoin interessiert

Obwohl auch große, institutionelle Akteure in dem Bereich einsteigen, ist die Krypto-Infrastruktur immer noch anfällig für koordinierte Angriffe. Insbesondere gilt das für den Bereich der dezentralisierten Finanzierung, wo es erst im August zu einem Hack kam, bei dem 600 Millionen US-Dollar vom Poly Network gestohlen wurden. Versicherungen, die finanziellen Schutz vor Diebstahl bieten, werden wohl immer wichtiger werden, der immer mehr Dienstleister Wert auf Sicherheit und Datenschutz legen.

Kategorien
News

Bitcoin-Rückgang unter Unterstützung bei 44.000 US-Dollar: Aktien und Evergrande Grund zur Besorgnis

Starker Bitcoin-Rückgang trübt Stimmung auf dem Markt.

Bitcoin (BTC) ist am Montag unter die wichtige Unterstützung bei 44.000 US-Dollar gefallen. Die Besorgnis im Zusammenhang mit China ist auf die Kryptomärkte übergeschwappt.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Bitcoin-Kurs rutscht unter Unterstützung

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, dass BTC/USD innerhalb von einer Stunde um 2 Prozent zurückgegangen ist ein lokales Tief bei etwa 43.400 US-Dollar erreicht hat

Das Paar hatte in der Nacht zum Montag schwer zu kämpfen, als auch die Aktien aufgrund von erneuter Besorgnis im Zusammenhang mit dem chinesischen Immobilienriesen Evergrande fielen.

Da sich die Märkte generell von riskanten Vermögenswerten abwenden, gab es neben dem US-Dollar nur wenige Gewinner.

Bitcoin-Analysten glauben dennoch, dass dieser Rückgang nicht gravierend sei, da der Markt insgesamt immer noch stärker zeige.

“Dieser BTC-Rückgang ist nicht extrem”, so der Trader und Analyst Rekt Capital auf Twitter.

“Emotionale Reaktionen darauf sollten ebenfalls nicht extrem sein.”

Andere zeigten sich etwas überraschter darüber, wie weit Bitcoin eingebrochen ist.

Ngl was kinda surprised to see BTC nuking while the funding was consistently at a discount and futures at backwardation. No indicator is perfect.
I guess the narrative was that whales were hedging excessively during the weekend in anticipation of tradi nuking when Monday opens

— Squeeze (@cryptoSqueeze) September 20, 2021

Das Niveau um 44.000 US-Dollar war das erste Niveau, an dem es eine beträchtliche Käuferunterstützung gab. Aber einen weiteren Rutsch von Bitcoin konnte das dennoch nicht verhindern.

Betrachtet man die Kauf- und Verkaufspositionen auf Binance, kann man sehen, dass das Käuferinteresse bei 40.000 US-Dollar wieder zunehmen wird.

BTC/USD-Kauf- und Verkaufspositionen auf Binance zum 20. September. Quelle: Material Indicators

Altcoin-Rückgang: Ether fällt auf 3.000 US-Dollar

Bei den Altcoins sah es mit Verlusten von über 10 Prozent unter den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung sogar schlimmer aus als bei Bitcoin. 

In diesem Zusammenhang: “Bester Bärenmarkt aller Zeiten”: 5 wichtige Dinge zu Bitcoin diese Woche

Ether (ETH) fiel bei Redaktionsschluss auf seine Unterstützung bei 3.000 US-Dollar zurück. Der XRP war mit einem Minus von 14 Prozent über den Tag der größte Verlierer.

ETH/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Kategorien
News

BTC-Kurs bis Ende 2021 zwischen 250.000 US-Dollar und 350.000 US-Dollar: Fraktal prognostiziert “heftigen Ausbruch”

Bei dieser Prognose geht der Analyst davon aus, dass Bitcoin es wie im Jahr 2017 machen könnte, als der Kurs um über 1.900 Prozent stieg.

Bitcoin (BTC) kann laut einem langjährigen Fraktal bis Ende 2021 auf zwischen 250.000 US-Dollar und 350.000 US-Dollar steigen.

Der bekannte Analyst Bit Harington hat die bullische Konstellation als erster gemeldet. Diese basiert auf den Erfahrungen aus den vorhergehenden Bullenläufen von Bitcoin, jedes Mal nach einer Halbierung. Bei einer solchen reduziert sich die Blockbelohnung der Miner um die Hälfte. Analysten betrachten ein sogenanntes Halving als bullisches Ereignis, da das Angebot an neu geminten BTC reduziert wird. 

Harington erinnerte daran, dass der Bitcoin-Kurs nach den ersten beiden Halbierungen in den Jahren 2012 und 2016 um über 600 Prozent gestiegen sind. Gemessen wird dieses Wachstum an einer sogenannten Widerstands-/Unterstützungslinie (R/S-Linie), wie in der Grafik unten dargestellt.

Bitcoin-Kursentwicklung nach den ersten beiden Halbierungen. Quelle: BuyBitcoinWorldWide, PlanB and Bit Harington

Diese Linie ist eine Untergrenze in Zeiten eines Aufwärtstrends. Händler testeten diese mehrfach auf einen Ausbruch, bevor es einen endgültigen Ausbruch gab und ein neues Rekordhoch erreicht wurde. Als die Kurse korrigierten, haben sie ungefähr an dieser Linie einen Boden erreicht.

In 2020 und 2021 gab es bei Bitcoin einen ähnlichen Aufwärtstrend, bei dem er von unter 4.000 US-Dollar auf über 60.000 US-Dollar stieg. Harington kopier das Niveau von 60.000 US-Dollar als Widerstands-/Unterstützungslinie hervor, die einen klaren bullischen Ausbruch verhindert.

BTW: From this perspective there’s a “Bitcoin double top” after every halving. It wasn’t really obvious after halving 2 (like the obvious double top after halving 1), but you can still see this double top in various indicators. Weekly RSI for example:https://t.co/lopvWPqd3v

— Bit Harington (@bitharington) September 19, 2021

Analyst deutete an, dass Bitcoin über dieses Niveau ausbrechen und auf ein neues Rekordhoch steigen werde.

Der Cointelegraph Markets-Analyst Michaël van de Poppe reagierte auf die Fraktal-Theorie von Harington und fügte hinzu, das würde den Bitcoin-Kurs in eine Spanne zwischen 250.000 US-Dollar und 350.000 US-Dollar steigen lassen.

Er merkte jedoch an, dass der massive Anstieg auch eine gravierende Korrektur auslösen könnte, die den Bitcoin-Preis wieder in Richtung 65.000 US-Dollar drücken könnte, also genau in die Nähe von Haringtons S/R-Niveau von 60.000 Dollar.

This makes a ton of sense and in line with my ideas too.

Somewhere 2017 we are. Heavy breakout to come at a later stage to ~$250-350K and then landing on $65K in the bear market for #Bitcoin. https://t.co/4XX7aDp2rs

— Michaël van de Poppe (@CryptoMichNL) September 19, 2021

Sagen die Fundamentaldaten dasselbe?

Bitcoin ist nach dem Einbruch auf unter 4.000 US-Dollar im März 2020 stark gestiegen, was in erster Linie auf die Geldpolitik der globalen Zentralbanken zurückzuführen ist, um die wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie zu minimieren. Kryptowährung schloss das Jahr mit etwa 30.000 US-Dollar ab. Private und institutionelle Investoren haben ihn daraufhin als sicheren Hafen gegen den fallenden US-Dollar und die steigende Inflation betrachtet.

Bisher hat der Bitcoin-Kurs im Jahr 2021 einen Höchststand von rund 65.000 US-Dollar erreicht und es dann auf 50.000 US-Dollar gefallen. Der bisherige Jahrestiefstand der Kryptowährung lag auf Coinbase bei 29.301 US-Dollar. Dieser Einbruch wurde durch ein plötzliches Verbot aller Krypto-Aktivitäten in China (einschließlich Mining) und Elon Musks Tweets über den zu großen CO2-Fußabdruck von Bitcoin verursacht.

Bitcoin-Kursentwicklung insgesamt bisher. Quelle: TradingView

BTC-Bestände an den Börsen fallen auf neue Tiefststände

Die Kryptowährung konnte sich bei über 30.000 US-Dollar halten, während die Reserven an den Börsen deutlich zurückgingen.

Die Blockchain-Datenanalysewebseite CryptoQuant berichtete, dass die Bitcoin-Bestände auf den Krypto-Handelsplattformen in der vergangenen Woche auf rund 2,37 Millionen BTC gesunken seien. Das sei der niedrigste Stand seit über einem Jahr.

Bitcoin-Reserven auf den Börsen. Quelle: CryptoQuant

Wenn die Bitcoin-Reserven zurückgehen, zeigt das in der Regel, dass die Händler die Kryptowährung halten wollen, anstatt sie gegen Altcoins oder Fiat-Währungen zu tauschen.

Bitcoin-Hashrate fast vollständig erholt

Als Bitcoin sich von unter 30.000 US-Dollar auf fast 50.000 US-Dollar erholte, erholte sich auch die Hashrate V-förmig.

In diesem Zusammenhang: BTC-Kurs fällt auf 47.000 US-Dollar zurück: Bitcoin-Futures-Lücke jedoch gefüllt

Für die, die es nicht wissen: Die Rechenleistung des Bitcoin-Netzwerks sank Anfang Juli auf 84,79 Millionen Terahashes pro Sekunde (TH/s). Im Vergleich dazu waren es Ende Mai noch 180,66 Millionen TH/s. Für diesen Rückgang kam es, als vielen Miner auf den harten Durchgriff Chinas gegen Krypto reagierten und ihre Betriebe entweder vollständig schlossen oder ihre Aktivitäten ins Ausland verlegten.

Der 7-Tage-Durchschnitt der Bitcoin-Hashrate in letzter Zeit. Quelle: Blockchain.com

Das Netzwerk konnte jedoch mehr als die Hälfte der verlorenen Hashrate wiedergutmachen und erreichte am Samstag 136,92 Millionen TH/s. Das deutet darauf hin, dass das Verbot aus China keine dauerhaften Auswirkungen auf den Bitcoin-Mining-Sektor hatte. 

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jeder Investment- und Handelsschritt birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Kategorien
News

El Salvador nutzt Bitcoin-Rückgang und kauft 150 BTC

El Salvador hat sich die Gelegenheit, den Rückgang zu kaufen, nicht entgehen lassen, als Bitcoin wieder unter 45.000 US-Dollar fiel.

Trotz der Warnungen seitens von Behörden auf der ganzen Welt in Bezug auf die Akzeptanz von Bitcoin (BTC), hat die Regierung von El Salvador eine weitere Kaufgelegenheit genutzt. 

Als Bitcoin-Kurs am Montag auf unter 46.000 US-Dollar fielen, hat der Präsident von El Salvador Nayib Bukele auf Twitter bekannt gegeben, dass das Land in “den Dip gekauft” habe. Die Regierung des zentralamerikanischen Landes hat 150 neue Coins gekauft und hält nun insgesamt 700 BTC. Diese sind zurzeit etwa 32 Millionen US-Dollar wert.

Nayib Bukele hat in seinem Tweet eine Anspielung auf einen weitverbreiteten Hinweis im Krypto-Ökosystem gemacht, in dem es heißt, dass Artikel über Krypto “keine Finanzratschläge” darstellen würden. Der Präsident sagte dabei in seinem “Präsidentenratschlag”: “Sie können dich niemals schlagen, wenn du die Rückgänge kaufst.”

Presidential advice

— Nayib Bukele (@nayibbukele) September 20, 2021

Wie Cointelegraph berichtete, hat El Salvador an dem Tag, als Bitcoin in dem Land ein gesetzliches Zahlungsmittel wurde, einen weiteren Rückgang gekauft, als Bitcoin auf unter 43.000 US-Dollar einbrach.

Dieser Schritt von El Salvador hat die Krypto Branche in Aufruhr versetzt, besonders da Bitcoin-Anleger von der Steuer befreit werden sollten. Doch die Entscheidung der Regierung, Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zu akzeptieren, ist nicht ganz unproblematisch.

Neben den Demonstrationen und Märschen gegen diese Entscheidung der Regierung, hat die Kredit-Ratingagentur Standard & Poor’s Global gesagt, dieser Schritt ” hat unmittelbare negative Auswirkungen” auf die Kreditwürdigkeit des Landes. S&P sagte auch, dieser Schritt würde den Chancen von El Salvador auf einen Kredit in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar vom Internationalen Währungsfond ebenfalls Schaden.

In diesem Zusammenhang: Bitcoin-Tag in El Salvador: Der erste von vielen oder nur eine Eintagsfliege?

El Salvador hat am 7. September Geschichte geschrieben, da das Land als erstes Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert hat. Die Regierung hielt damals noch 400 BTC. El Salvador hat sich zwei Rückgänge in zwei Wochen zu Nutze gemacht und jeweils 150 Coins gekauft. Damit beläuft sich der Bitcoin-Bestand des Landes auf 700 BTC.