Kategorien
News

1. FC Bitcoin – Krypto-Investor kauft englischen Fußballklub Bedford FC auf

Der bekannte Bitcoin-Investor PeterMcCormack will einen kleinen Fußballklub bis in die Premier League führen.

Peter McCormack, ein erfolgreicher und prominenter Bitcoin-Investor, hat in einer ausführlichen Mitteilung in den sozialen Medien bekanntgegeben, dass er einen kleinen englischen Fußballklub aufgekauft hat, den er mit Hilfe der Kryptowährung ganz nach oben führen will.

Damit dies gelingt, will er den Fußballverein finanziell so aufstellen, dass „Bitcoin das Herzstück“ ist. Dementsprechend soll auf der geschäftlichen Seite nahezu alles in Form der Kryptowährung abgewickelt werden, von Fanartikeln über Sponsoringverträge bis hin zu neuen Geschäftsmöglichkeiten für Open-Source-Entwickler, die ihre Arbeit einfließen lassen können.

McCormack will dabei seine Reichweite von mehr als 430.000 Followern auf Twitter und die über 150 Mio. Bitcoin-Anleger auf der ganzen Welt in die Waagschale werfen. Die Kombination dieser Faktoren verschafft dem unterklassigen Klub schon jetzt einen beträchtlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber der regionalen Konkurrenz wie der neue Besitzer meint:

„Während die anderen regionalen Klubs lediglich auf eine kleine ortsansässige Fanschaft zurückgreifen können, um sich zu finanzieren, haben wir eine globale Armee an #Bitcoin Anlegern und Unternehmen im Rücken.“

In diesem Zusammenhang verweist McCormack auch auf die Sponsorings, die er bereits eingetütet hat, und das allgemein gesteigerte Interesse an dem Verein, woraus er schlussfolgert, dass „unsere Einnahmen im ersten Jahr schon ungefähr so hoch sein könnten, wie bei einem kleinen Erstligaklub“. Durch dieses Geld könnten Spieler und Trainer aus höheren Klassen angelockt werden, die wiederum den sportlichen Erfolg des Teams vorantreiben.

10/ The second phase is attacking the higher divisions, specifically the Championship & the Premier League. Here we need capital as well as a sustainable commercial model.

I will be raising funds to hold in a #bitcoin treasury. If #bitcoin does its things… pic.twitter.com/YrTlytosrO

— Peter McLasso (@PeterMcCormack) December 16, 2021

Trotz dieser ernsthaften Ambitionen nimmt McCormack seine neue Funktion mit Humor, indem er seinen Twitter-Namen in Peter McLasso geändert hat und damit auf die beliebte Comedy-Serie Ted Lasso mit Jason Sudeikis anspielt. In dieser wird persifliert, wie ein amerikanische Football-Coach einen englischen Fußballverein trainiert. Ein Clash der Kulturen, der zu vielen absurden Situationen führt. US-Investor McCormack bringt also genug Selbstironie mit, um die Parallelen zu seinem neuen Wirken zu erkennen.

Seinen Plänen tut dies keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, denn vollmundig kündigt er an, dass der Bedford FC schon bald bis in die Premier League aufsteigen wird, um dort den Ted-Lasso-Klub Tottenham Hotspur „platt zu machen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.