Kategorien
News

Adidas Originals: Platz zwei der meistverkauften NFT-Kollektionen auf OpenSea

Adidas Originals, gmoney, Bored Ape Yacht Club und PUNKS Comic haben im Rahmen eines gemeinsamen NFT-Projektes innerhalb von 72 Stunden 43 Millionen US-Dollar eingespielt.

Am ersten Wochenende hat der erste NFT aus der “Into the Metaverse”-Kollektion von Adidas Originals 11.391 Ether (ETH) im Wert von über 43 Millionen US-Dollar auf OpeanSea eingebracht. Im Hinblick auf das Handelsvolumen hat sich diese Kollektion den zweiten Platz auf OpeanSea nach der RTFKT-Kollektion Clone X und Takashi Murakami gesichert. 

In Zusammenarbeit mit Bored Ape Yacht Club, PUNKS Comic und gmoney hat Adidas Originals einen digitalen Vermögenswert erstellt und am 17. Dezember 30.000 Exemplare des gleichen Artikels zum Verkauf angeboten. Bisher wurden fast 20.000 Exemplare des NFT der Phase 1 verkauft.

In diesem Zusammenhang: Adidas Originals bringt erste NFT-Kollektion auf den Markt

Nach Angaben des Unternehmens wurden während der Frühphase, die wegen technischer Probleme mit dem Mutant Ape Yacht Club unterbrochen und nach einigen Stunden neu gestartet werden musste, 15,5 Millionen US-Dollar eingenommen. 

Dieser NFT ist kein Sammlerstück, sondern ein Zugangs-Token. Dieser bietet seinen Besitzern exklusiven Zugang zu virtuellen Accessoires im Spiele-Metaversum The Sandbox. Außerdem kann man diese Token ab dem Jahr 2022 gegen die jeweiligen physischen Produkte eintauschen.

In the metaverse, challenging the impossible is the reality. On Friday we landed in the world of Web3 with one of the most widely-distributed NFT drops in history. 

1/10

— adidas Originals (@adidasoriginals) December 20, 2021

In diesem Zusammenhang: NFT-Welt: Zwischen Nische und Mainstream

NFT-Besitzer konnten auch eine physische Version der PUNKS-Comics Ausgabe 2 erhalten. Der Titel dieser Ausgabe lautet “X Marks the Drop” und ist eine grafische Geschichte über alle Charaktere in der Kollektion. Der Comic kann auch unabhängig davon über OpenSea von PUNKS Comic erworben werden. Das Entwicklerteam von PUNKS Comic nennt sich Pixel Vault und soll einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf auf OpenSea in die PUNKS-Community investiert haben.

Adidas hat auf Twitter eine Partnerschaft mit Coinbase bekannt gegeben und sein eigenes Sandbox-Grundstück vorgestellt. Der Sportartikelhersteller bietet auch virtuelle Sneaker im Metaversum an. Auch Nike hat sich im Rahmen einer Partnerschaft mit dem Hersteller von virtuellen Sneakern und Sammlerstücken RTFKT in das Metaversum gewagt. Bei Redaktionsschluss ist eine Kollektion ebendieser Firma auf OpenSea auf Platz eins der meistverkauften NFTs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.