Kategorien
News

Analyst: Ethereum ist unterbewertet und kann 10.000 Dollar erreichen

Große Social-Media-Plattformen steigen in NFTs ein, die sie auf dem Ethereum-Netzwerk aufsetzen wollen.
Nach der breiten Akzeptanz des Bitcoin-ETF ist jetzt auch ein Ethereum-NFT in Arbeit.

Ethereum (ETH) hat erst kürzlich ein neues Allzeithoch erreicht, nachdem es über 4.300 Dollar geklettert war. Diese Entwicklung wurde vor allem durch die erfolgreiche Einführung des Altair-Upgrades vorangetrieben. Dieses Upgrade bringt das Netzwerk einen Schritt näher an die endgültige Einführung des mit Spannung erwarteten Ethereum 2.0. Doch selbst wenn Ethereum knapp unter seinem neuen ATH eine stabile Unterstützung findet, planen Investoren und Analysten bereits einen weiteren Sprung auf ein neues Allzeithoch.

Zu den Optimisten, die zuversichtlich sind, dass Ethereum noch nicht am Ende ist und eine höhere Position erreichen wird, gehört Marktanalyst Lark Davis. Er glaubt, dass ETH auf dem aktuellen Niveau deutlich unterbewertet ist und das Potenzial hat, auf zu 10.000 Dollar zu kommen. Obwohl der Analyst kein konkretesn Zeitfenster nannte, wann dieser Kurs erreicht werden könnte, nannte er eine Reihe von Gründen, warum er glaubt, dass Ethereum auf dieses Kursziel zusteuert.

Großes Interesse von den Social-Media  an Ethereum NFTs

Kürzlich haben Reddit und TikTok ihren Einstieg in den NFT-Bereich bestätigt. Beide arbeiten mit dem Ethereum-Netzwerk für die Ausgabe von Token und NFTs. Reddit hat jeden Monat über 400 Millionen aktive Nutzer, bei während TikTok sind es über eine Milliarde. Bemerkenswert ist auch die Ankündigung von Twitter, Ethereum-basierte NFTs anzustreben. Twitter hat über 330 Millionen monatliche Nutzer und sein CEO ist bekanntermaßen ein fleißiger Protagoinst der Blockchain-Technologie und insbesondere von Bitcoin.

Auch Facebook hat endlich seine Wallet für digitales Geld eingeführt. Damit können Facebook-Nutzer digitale Vermögenswerte, Stablecoins und NFTs speichern und austauschen. Da Ethereum den NFT-Raum dominiert, wird dies für das Netzwerk und sein natives Token von sehr großer Bedeutung sein. Facebook hat nach eigenen Angaben über 2,8 Milliarden Nutzern pro Monat.

Facebook with its 2.8 billion monthly active users just launched its crypto wallet called Novi which allows for stablecoin transfers… on Ethereum! Still just a pilot, but huge implications! https://t.co/YUEYuq2rvo

— Lark Davis (@TheCryptoLark) October 27, 2021

Auch wenn sich nicht alle Social-Media-Plattformen an NFTs und Ethereum beteiligen werden, wird schon ein kleiner Prozentsatz davon einen großen Beitrag zur massenhaften Nutzung der Ethereum-Blockchain leisten.

Ethereum ETFs

Bitcoin-ETFs werden bereits seit einiger Zeit in einer Reihe von Ländern gehandelt, aber die USA haben erst kürklich Bitcoin-Futures-ETFs zugelassen. In Ländern, in denen bereits ETFs gehandelt werden, wird der nächste große Renner Ethereum sein, und auch für die USA werden Ethereum-Futures-ETFs wohl unvermeidlich sein. In Kanada gibt es schon Bitcoin- und Ethereum-ETFs.

Mehr zum Thema: Kommt nach dem Bitcoin-Futures-ETF nun auch ein Ethereum-ETF?

Lark Davis stellt fest, dass ETFs nicht nur das Interesse an Ethereum steigern, sondern auch eine andere Art Anleger anziehen, institutionelle Anleger, denen der direkte Kauf von Ethereum zu kompliziert ist.

Big Money für ETH

In Bezug auf institutionelle Anleger fügt Lark Davis hinzu, dass Ethereum bei institutionellen Anlegern großes Interesse erzeugt. Die Mehrheit der Investoren wird in Bitcoin und Ethereum investieren, um ihr Risiko splitten und das Potenzial für hohe Gewinne zu bewahren.

More and more institutional investors are choosing to buy Ethereum, sometimes instead of Bitcoin, sometimes along with it. This crowd represents hundreds of trillions in capital. https://t.co/dR6NvBQj9n

— Lark Davis (@TheCryptoLark) October 27, 2021

Von POW zu POS

Davis merkt an, dass Investoren den bevorstehenden Proof of Stake berücksichtigen müssen, der das Verbrennen von ETH ermöglicht und die Mining-Provisionen reduziert. Ethereum wird einen jährlichen „Negativ-Zins% von -2% aufweisen. Bislang wurden über 700.000 ETH verbrannt. So wurde ETH deflationär, was es zu „gesundem Geld“ macht. Obwohl Ethereum auf absehbare Zeit auf dem zweiten Platz im Markt bleiben  wird, wird es die Entwicklung von Produkten auf der Blockchain weiterhin dominieren. Die Probleme der Skalierbarkeit und den hohen Gasgebühren sollen mit der vollständigen Einführung von Ethereum 2.0 behoben werden.

 

Der Beitrag Analyst: Ethereum ist unterbewertet und kann 10.000 Dollar erreichen erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.