Kategorien
News

Analyst PlanB prognostiziert Bitcoin-Monatsschluss präzise: Ziel für Oktober 63.000 US-Dollar

Der Analyst PlanB hat die Bitcoin-Kursentwicklung zum zweiten Mal in zwei Monaten präzise vorhergesagt. Seine Prognose für Oktober lautet, dass Bitcoin bis Ende des Monats auf 63.000 US-Dollar steigt.

Bitcoin (BTC) konnte sich am 1. Oktober, kurz vor seinem heutigen Ausbruch, gut über 44.000 US-Dollar halten. Dieser Monatsschluss hat ihm Stärke verliehen.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

BTC-Monatsschluss: Präzise nach Prognose von PlanB

Aus Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView geht hervor, dass das BTC/USD-Paar am Donnerstag wieder über 44.000 US-Dollar steigen konnte. Kurz darauf testete er noch einmal die niedrigeren Niveaus und stieg darauf hin sogar noch höher.

Vor seinem Ausbruch über 47.000 US-Dollar hatte der Coin mit dem Widerstand bei 45.000 US-Dollar zu kämpfen. Bitcoin hat mit seinem Monatsschluss die Prognose des Stock-to-Flow-Modell-Schöpfers PlanB den zweiten Monat in Folge genau erfüllt.

Aug>47k✅
Sep>43k✅
Next targets: Oct>63k, Nov>98k, Dec>135k pic.twitter.com/C45nfQkQSC

— PlanB (@100trillionUSD) October 1, 2021

Die Erwartungen an Bitcoin, seine Verluste bis zum Ende des vierten Quartals wiedergutzumachen, sehr hoch. Der Analyst prognostiziert diesmal, dass Bitcoin bis Ende Oktober auf 63.000 US-Dollar steigen soll.

“Der September war schlimm. Oktober ist großartig. November ist großartig. Dezember ist großartig”, wie der Cointelegraph-Mitarbeiter Michaël van de Poppe auf Twitter zusammenfasste. Dabei rief er auch dazu auf: “Kauft den verdammten Rückgang”.

Van de Poppe hob die historische Entwicklung in den verschiedenen Monaten jedes Jahr hervor. Cointelegraph hatte zuvor bereits erklärt, dass der September “langweilig” werde.

Andere waren da jedoch vorsichtiger. In einem aktuellen Markt-Update sagte die Kryptohandelsfirma QCP Capital, sie bleibe weiter vorsichtig, wenn es um den Markt insgesamt geht.

“Insgesamt sehen wir keine klare Richtung auf der stagnierenden Makro- und Marktebene. Unsere Strategie für das vierte Quartal ist es, eher neutral und agil zu bleiben”, so Führungskräfte des Unternehmens.

Die wichtigsten Makrofaktoren sind das erneute harte Durchgreifen Chinas gegen Krypto und zwei Probleme in den Vereinigten Staaten: Nämlich die Gesetzgebung und eine mögliche Genehmigung eines börsengehandelten Bitcoin-Fonds

Am Freitag wurde eine Abstimmung über das Infrastrukturgesetz der Regierung, die ursprünglich am Montag hätte stattfinden sollen, erneut verschoben.

Dieser klettert über 3.000 US-Dollar

Die Altcoins haben sich in den letzten 24 Stunden hingegen erneut moderat bis gar nicht bewegt. Der größte Gewinner war erneut Binance Coin (BNB) mit einem Zuwachs von 6 Prozent.

In diesem Zusammenhang: Bobby Lee über lange überfällige Bitcoin-‘ FOMO-Rallye’: BTC-Kurs könnte über 200.000 US-Dollar steigen

Die Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung haben bei Redaktionsschluss Zuwächse verzeichnet.

Der größte Altcoin Ether (ETH) ist mit einem Zuwachs von 3 Prozent wieder über 3.000 US-Dollar geklettert.

ETH/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.