Kategorien
News

Arcane Research: Bitcoin wird den S&P 500 Index 2022 erneut übertreffen

Das norwegische Datenanalyse-Unternehmen  Arcane Research sieht Bitcoin 2022 auf dem Weg, den S&P 500 Index erneut übertreffen.

Zwar wird Ethereum auch im kommenden Jahr besser abschneiden als Bitcoin, allerdings wird die Marktkapitalisierung weiterhin kleiner sein als die von Bitcoin.

Das in Oslo ansässige, auf Blockchain- und Krypto-Technologie spezialisierte Datenanalyse-Unternehmen Arcane Research liefert bemerkenswerte Prognosen für 2022. In seinem letzten Weekly Update des Jahres weisen die Analytiker darauf hin, dass Bitcoin drei Jahre in Folge besser abschnitt als Gold und der gesamte Aktienmarkt. Der 73% Anstieg von Bitcoin 2021 konnte dem S&P 500 Index und dem Gold nichts anhaben, die einen Anstieg von jeweils 28% und 7% Prozent verzeichneten. Allerdings hatte Bitcoin im Vergleich zum Aktienmarkt ein wesentlich volatileres Jahr.

Laut Arcane Research wird dies auch 2022 nicht anders sein, da Bitcoin den S&P 500 Index erneut übertreffen wird. Der Bericht stellt außerdem fest, dass der Bitcoin-Preis weitgehend von der Angst auf dem Finanzmarkt beeinflusst wurde. Aus diesem Grund wird er nun von institutionellen Anlegern als risikobehafteter Vermögenswert wahrgenommen. Andererseits hatte Bitcoin im Vergleich zum Binance-Coin große Probleme, obwohl er eine bessere Performance als der Aktienmarkt aufwies.

Dem Bericht zufolge stieg der Binance-Coin 2021 um 1344%. Das ist teilweise auf das Wachstum der Binance Smart Chain zurückzuführen, die Ethereum Marktanteile abgenommen hat. Vergleicht man die Leistung von Ethereum mit der von Bitcoin 2021, so stellt man fest, dass Ethereum nach Marktkapitalisierung um 455% zulegte. Für das kommende Jahr sagt Arcane Research voraus, dass XRP und Cardano aus den Top Ten der größten Kryptowährungen herausfallen werden.

Layer-One-Netzwerke werden Ethereum weiterhin überflügeln

Ebenso wie der Fear and Greed Index Großanlegern 2021 Gelegenheiten bot, mehr Kryptowährung zu akkumulieren, wird ein ähnlicher Zyklus im Jahr 2022 stattfinden.

Der Bericht erwähnte außerdem den mehrjährigen Ausbruch als eines der interessantesten Highlights des Jahres. Es wird prognostiziert, dass sich Ethereum auch im kommenden Jahr besser entwickeln wird als Bitcoin, auch wenn seine Marktkapitalisierung immer noch niedriger sein wird als die von Bitcoin.

Layer-One-Netzwerke wie Solana, Terra Luna, Fantom, Harmony und Avalanche haben Ethereum 2021 überflügelt, und das wird auch 2022 nicht anders sein. Sie werden Ethereum weiter Marktanteile abnehmen, sowohl was die gespeicherten Gelder als auch was die Kunden betrifft.

Mehr zum Thema: Layer-One-Technologien wie Polygon und Solana können Ethereum übertreffen

Ein weiteres interessantes Highlight war der Anstieg der Meme-Münzen. In dem Bericht heißt es dazu allerdings:

„Meme-Münzen werden mit Sicherheit verschwinden und ein historisches Relikt der absurden Zeiten von 2021 sein.“

Dieses Jahr war ein bahnbrechendes Jahr für Non-Fungible Token (NFT). Es wird sich auch 2022 fortsetzen, da traditionelle Spieleunternehmen weiterhin Möglichkeiten zur Implementierung von NFTs in ihre Spiele erkunden werden. 2022 wird das Interesse an Kryptowährungen anderweitig gedämpft sein, aber Microstrategy wird weiterhin Bitcoin kaufen.

Auch wenn es 172 kryptobezogene M&A-Transaktionen gab, was fast dreimal so viel ist wie im bisherigen Rekordjahr 2018, wird die Zahl 2022 noch höher sein. Viele Kryptounternehmen werden 2022 an die Börse gehen, wobei einige von ihnen eine Bewertung von mindestens 5 Milliarden US-Dollar erreichen werden. Auch die Bitcoin-Hashrate, die nach dem chinesischen Mining-Verbot um etwa 40% gesunken ist, wird 2022 300EH/s erreichen.

Der Beitrag Arcane Research: Bitcoin wird den S&P 500 Index 2022 erneut übertreffen erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.