Kategorien
News

ARK-Invest-CEO Cathie Wood: 5% institutionellen Kapitals können Bitcoin auf 500.000 Dollar treiben

Cathie Wood, „Königin des Bullenmarktes“ an der Wall Street, glaubt, dass Bitcoin in naher Zukunft auf 500.000 Dollar schießen kann, wenn er nur 5% des institutionellen Kapitals bekommt.
Sie glaubt auch, dass Ethereum noch stärker unterbewertet sei als Bitcoin und höhere Gewinne verzeichnen wird.

Cathie ist die Gründerin, CEO und CIO von ARK Invest, einem des risikotolerantesten Investment-Unternehmens an der Wall Street. Sie hat große Wetten auf Unternehmen abgeschlossen, von denen sie glaubt, dass sie die Zukunft prägen werden. Ihre berühmteste Wette bisher war die auf Elon Musks Tesla, dessen Wert in die Höhe geschnellt ist. Sie sagt, dass Bitcoin um das 10-fache steigen kann, aber nur, wenn institutionelle Investoren ihre Anteile an der Kryptowährung erhöhen. In einem kürzlich geführten Interview sprach sie davon, dass ein 5%-Anteil von institutionellen Anlegern den Bitcoin-Kurs auf 500.000 Dollar bringen könnte. Außerdem hält sie im Gegensatz zu etlichen Kollegen Ethereum für noch unterbewerteter als Bitcoin und glaubt konsequenterweise, das ETH BTC in naher Zukunft wahrscheinlich übertreffen wird.

In einem Interview mit „Squawk Box“ von CNBC sagte Wood, sie glaube trotz des jüngsten Preisverfalls, dass Bitcoin seinen Höhenflug erleben wird:

„Ich denke, dass die Institutionen einsteigen werden, und sie beginnen mit Bitcoin und Ethereum. Kryptowährungen machen zurzeit nur einen minimalen Anteil der institutionellen Portfolios aus. Der Grund für den Einstieg der Institutionen ist der, dass es sich um eine neue Anlageklasse handelt, deren Korrelationen sich stark von der anderer Anlageklassen unterscheiden.“

Laut Wood ist der Vermögenswert mit der engsten Korrelation zu Kryptowährung die Immobilie, und sie zitiert eine Studie, die ihr Unternehmen durchgeführt habe.

„Manager institutioneller Anlagen müssen nach neuen Anlageklassen Ausschau halten, die sich entwickeln und die geringe Korrelationen [mit dem Gesamtmarkt]aufweisen. Das ist der Schlüssel zur Diversifizierung und der heilige Gral in Bezug auf die Asset Allocation. Wir denken, dass der Einstieg von Institutionen in Bitcoin… den Bitcoin-Kurs auf 500.000 Dollar erhöhen könnte, wenn er etwa 5% des institutionellen Anlageportfolios erreichen würde.“

“We think that the move by institutions into #bitcoin … could add $500,000 to bitcoin’s price if they moved into the tune of roughly 5% over time,” says @ARKInvest‘s @CathieDWood #crypto pic.twitter.com/lX5yQGSK3b

— Squawk Box (@SquawkCNBC) December 9, 2021

Es ist nicht das erste Mal, dass Cathie Wood diese steile Prognose für den Bitcoin-Kurs macht. Vor einem Jahr schon sagte sie einen Bitcoin-Kurs von 500.000 Dollar voraus – mit derselben Begründung. Zu dieser Zeit wurde Bitcoin unter 20.000 Dollar gehandelt und ist seitdem um mehr als das Dreifache gestiegen.

Während viele andere hochrangige Führungskräfte ähnlich kühne Vorhersagen gemacht haben, kann Wood auf eine ganze Reihe von richtiger Vorhersagen verweisen. Das Parade-Beispiels ist Tesla, ein Unternehmen, das sie selbst dann noch unterstützte, als die Aktie einen enormen Rückgang verzeichnete.

Bitcoin wird derzeit knapp über 48.000 Dollar gehandelt, nachdem er über Nacht fast 3% verloren hat. Er hat sich noch nicht erholt, nachdem er vor einer Woche von 56.000 abgestürzt war und wurde die meiste Zeit der vergangenen Woche unter 51.000 Dollar gehandelt.

Der Beitrag ARK-Invest-CEO Cathie Wood: 5% institutionellen Kapitals können Bitcoin auf 500.000 Dollar treiben erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.