Kategorien
News

Binance will sich nach Einstellung neuer Mitarbeiter aufsichtsrechtlich konform verhalten

Binance-Chef Zhao sagt, das Unternehmen sei bereit, mit den US-Regulierungsbehörden zusammenzuarbeiten, um die Einhaltung der Vorschriften im Krypto-Ökosystem zu gewährleisten.
Ehemaliger Kriminalbeamter des US-Finanzministeriums wird zum neuen Global Money Laundering Reporting Officer der Börse ernannt.

Der CEO und Gründer von Binance, Changpeng Zhao (CZ), hat Vertrauen und Akzeptanz gegenüber dem Regulierungssystem geäußert.

Er merkte an, dass die Krypto-Blockchain inzwischen größer ist als der Rest des Internet. Die USA seien auch recht vernünftig, wenn es um die Regulierung von Kryptowährungen gehe, sagte er. Die Tatsache, dass einige Krypto-Unternehmen an der NASDAQ-Börse notiert sind, zeige die zunehmende Akzeptanz und positive Einstellung des Landes gegenüber Kryptowährungen.

Weiter sagte er, dass neue Gesetze für das Krypto-Ökosystem notwendig seien, um seine Innovation zu unterstützen. Er verbringe nun 80% seiner Zeit mit der Regulierung, nachdem der regulatorische Druck auf die Börse von allen Seiten zunimmt. Von der britischen FCA, der US-Börsenaufsicht SEC und den malaysischen und italienischen Behörden wird Binance seit etlichen Wochen stark unter Druck gesetzt.

Anordnungen von Behörden in mehreren Ländern haben die weltweit führende Kryptobörse dazu veranlasst, ihre Abhebungslimits ohne KYC zu reduzieren. Derzeit können neu registrierte Kunden und solche mit einer niedrigen Kontoverifizierung nur maximal 0,06 BTC pro Tag abheben.

Binance unterwirft sich der Regulierungsbehörde

Letzten Monat kündigte Zhao seinen möglichen Rücktritt an, da Binance danach strebt, ein reguliertes Finanzinstitut zu werden. Er sagte, er würde dies tun, sobald die Organisation jemanden finde, der die Einhaltung von Vorschriften verstehe und praktiziere.

Möglicherweise auf dem Weg zu einem regulierungskonformen Institut hat Binance seinen neuen Global Money Laundering Reporting Officer (GMLRO) angekündigt. Greg Monahan, ehemaliger Kriminalbeamter des US-Finanzministeriums, wird diese Position übernehmen.

Bemerkenswert ist, dass Monahan auf drei Jahrzehnte im Staatsdienst zurückblicken kann. Die meiste Zeit davon war er für die Untersuchung von Steuer-, Geldwäsche- und anderen Finanz-Delikten zuständig. Er hat auch komplexe multinationale Ermittlungen geleitet und dabei mehrere prominente Cyberkriminelle, nationalstaatliche Akteure und terroristische Organisationen zur Strecke gebracht.

„Binance habe eine starke Kultur, in der die Nutzer an erster Stelle stehen, von der Bereitstellung marktführender Produkte bis hin zur Unterstützung hochkarätiger Ermittlungen, die dazu beitragen, die Kryptoindustrie sicherer zu machen“, sagte Monahan.

„Meine Bemühungen werden sich auf den Ausbau der internationalen Anti-Geldwäsche- (AML) und Ermittlungsprogramme von Binance konzentrieren, sowie auf die Stärkung der Beziehungen der Organisation zu Regulierungs- und Strafverfolgungsbehörden weltweit.“

Weitere Anstrengungen zur Einhaltung von Vorschriften

Zhao kommentierte die Entwicklung mit den Worten, dass sie den Zielen von Binance folge, die höchsten Standards für die Sicherheit der Kunden zu setzen. Monahan werde einen großen Erfahrungsschatz im Bereich AML und Ermittlungen zu Binance bringen. Karen Leong, die die Position des GMLRO seit 2018 innehatte, bleibt bei Binance als Director of Compliance.

Seit 2020 sind das internationale Compliance-Team und der Beirat von Binance um 500% gewachsen. Zu den bemerkenswerten Ernennungen gehört Jonathan Farnell als Director of Compliance. Die ehemaligen Führungskräfte der Financial Action Task Force (FATF), Rick McDonell und Josée Nadeau, dienen nun als Compliance- und Regulierungsberater. Außerdem wurde der ehemalige US-Senator Max Baucus zum Berater für Politik und Regierungsbeziehungen ernannt.

Der Beitrag Binance will sich nach Einstellung neuer Mitarbeiter aufsichtsrechtlich konform verhalten erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.