Kategorien
News

Bitcoin erstmals seit drei Monaten unter 40.000 US-Dollar: Angst wird größer

Der Fall unter 40.000 US-Dollar sorgt für eine wilde Volatilität.

Bitcoin (BTC) ist am 10. Januar erstmals seit September 2021 unter die Marke von 40.000 US-Dollar gefallen. Damit geht der Abwärtstrend, der bereits seit sechs Wochen läuft, weiter.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Bollinger Bands werden wichtig

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, dass BTC/USD die erwartete Volatilität nun auch verzeichnet. Die Bären haben es dabei geschafft, den Markt wieder in die 30.000-US-Dollar-Zone zu drücken.

Diese Bewegung wurde bereits seit längerem erwartet. Prognosen sagen sogar, der Kurs könnte auf ein ähnliches Niveau wie im Juli, nämlich knapp unter 30.000 US-Dollar, fallen.

“Und wir fallen in die Region um 40.000 US-Dollar bei Bitcoin. Dadurch wird sich die Angst nur noch weiter beschleunigen”, so der Cointelegraph-Mitarbeiter van de Poppe in seiner Reaktion.

Der Trader und Analyst Rekt Capital glaubt, die erste Unterstützung liegt im unteren der beiden Bollinger Bands. Der Kurs ist diesem Niveau schon “sehr nah”.

#BTC

Getting very close now$BTC #Crypto #Bitcoin pic.twitter.com/1uCyCN57T9

— Rekt Capital (@rektcapital) January 10, 2022

Der Trader und Analyst Scott Melker hob hingegen die wachsenden bullischen Divergenzen hervor, die auf Leute zurückzuführen sind, die Long-Positionen auf Bitcoin bei 39.800 US-Dollar eröffnet haben.

“Die Leute könnten auf diesem Niveau teilweise verkaufen, weil sie erwarten, dass der Markt noch weiter fällt”, so Michaël van de Poppe weiter.

“Erschwerend hinzu kommt auch noch, dass die meisten Leute glauben, es geht nur weiter nach unten, weil ein Bärenszenario derzeit am denkbarsten ist.”

Bei Redaktionsschluss lag Bitcoin wieder über 40.000 US-Dollar, während der Markt eine Unterstützung sucht.

Ethereum fällt auf unter 3.000 US-Dollar: Massive Liquidationen

Daten der On-Chain-Analysewebseite Coinglass zeigen, dass innerhalb nur einer Stunde 120 Millionen US-Dollar liquidiert wurden.

In diesem Zusammenhang: Bitcoin-Liquidationen wie im Mai 2021: Fall auf 30.000 US-Dollar?

Bitcoin machte davon etwa ein Drittel aus. In den letzten 24 Stunden wurden fast 90 Millionen US-Dollar liquidiert.

Bitcoin-Börsenreserven, Liquidationen Chart. Quelle: Coinglass

Auch unter den Altcoins herrscht eine moderate Panik. Ether (ETH) ist dabei erstmals seit Anfang Oktober auf unter 3.000 US-Dollar gefallen.

ETH/USD 1-Tages-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Unter den Top-Ten-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung haben alle Coins mindestens 5 Prozent über den Tag verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.