Kategorien
News

Bitcoin-Geschichte: Erste Transaktion zwischen Satoshi und Hal Finney vor 13 Jahren

Als die ersten BTC versendet wurden, gab es nicht einmal einen Geldwert für den Kryptovermögenswert. Heute ist er hingegen über 43.000 US-Dollar wert.

Auf den Tag genau vor 13 Jahren hat der Informatiker Hal Finney die erste Transaktion auf der Bitcoin-Blockchain von ihrem Schöpfer Satoshi Nakamoto erhalten.

Am 12. Januar 2009, als das Bitcoin (BTC)-Whitepaper gerade einmal drei Monate alt war, schickte Satoshi Finney 10 BTC. Diese waren damals so gut wie nichts wert, heute wären das allerdings 440.000 US-Dollar. Diese Transaktion diente wahrscheinlich als Test, um die Funktionsfähigkeit der Blockchain zu testen. Das war die erste von Hunderten von Millionen Bitcoin-Transaktionen zwischen Millionen von Menschen auf der ganzen Welt.

“Als Satoshi die erste Version der Software ankündigte, habe ich sie mir sofort geholt”, so Finney in einem Beitrag von 2013 auf Bitcointalk.org. “Ich glaube, ich war die erste Person neben Satoshi, die Bitcoin benutzt hat. Ich habe Block 70 oder so gemined und war der Empfänger der ersten Bitcoin-Transaktion, als Satoshi mir testweise zehn Coins schickte. In den nächsten Tagen habe ich mich per E-Mail mit Satoshi ausgetauscht und hauptsächlich Fehler gemeldet, die er dann korrigiert hat.

Running bitcoin

— halfin (@halfin) January 11, 2009

Finney war einer der ersten Leute, die auf Satoshis Post auf der Cypherpunks-Mailingliste antworteten. Viele Leute in der Branche glauben immer noch, dass er einer der Leute war, die Bitcoin mitentwickelt haben. Leider verstarb der legendäre Krypto-Pionier im Jahr 2014 an Amyotropher Lateralsklerose (ALS), auch bekannt als Lou-Gehrig-Krankheit.  Im Jahr 2022 wäre er 65 Jahre alt.

Als der erste BTC verschickt wurde, gab es noch nicht einmal einen Geldwert für die Kryptowährung. Bis heute hat die Blockchain über 701 Millionen Transaktionen verzeichnet. Im Jahr 2010 hat ein Nutzer für 10.000 BTC zwei Pizzen gekauft. Das gilt als eine berühmtesten frühen Anwendungen für die Kryptowährung. Das ebnete den Weg dafür, dass der Krypto Vermögenswert nun in vielen Bars, Restaurants und sogar als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador akzeptiert wird.

In diesem Zusammenhang: Rückschlag für Bitcoin-Akzeptanz: Bekannte BTC-Bar schließt

Vor dreizehn Jahren waren Bitcoin und Kryptowährungen lediglich ein Experiment, das sich nicht bewährt hat und überwiegend unbekannt war. Heute diskutieren Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt darüber, wie sie die Integration von digitalen Währungen, Stablecoins und digitalen Vermögenswerten der Zentralbanken in ihre Finanzsysteme gestalten wollen.

Im Jahr 2035, also in dreizehn Jahren, wird es auf der BTC-Blockchain wahrscheinlich immer noch viele Blöcke zum Minen geben. Einige Experten prognostizieren, dass der Kurs der Kryptowährung im Jahr 2022 auf über 100.000 US-Dollar steigen wird. In den kommenden Jahren könnte der Kurs sogar noch weiter wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.