Kategorien
News

Bitcoin könnte auf 55.000 US-Dollar ausbrechen: Letzte große Hürde steht bevor

Ein Short Squeeze könnte das BTC/USD-Paar weit über 50.000 US-Dollar klettern lassen, wenn die Verkaufswand bei 48.000 US-Dollar überwunden wird.

Bitcoin (BTC) kletterte am Dienstag auf 47.000 US-Dollar und lag weiterhin in einer Spanne. Er deutete aber einen Angriff auf einen großen Widerstand an.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Volatilität bei Bitcoin sinkt

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigten, dass das BTC/USD-Paar am Dienstag versuchte, über 46.000 US-Dollar auszubrechen, nachdem es zu Beginn der Woche etwas zurückgegangen ist.

Die Spanne zwischen 45.000 US-Dollar und 48.000 US-Dollar diente als enger Handelskorridor für Bitcoin. Derzeit versucht er, die letzte Hürde vor 50.000 US-Dollar zu überwinden. Bislang fehlte den Bullen jedoch der Schwung, um größere Fortschritte zu machen.

Der Cointelegraph-Mitarbeiter Michaël van de Poppe betrachtet die Marke von 48.000 US-Dollar an diesem Tag als wichtiges Niveau, da ein Ausbruch darüber zu einem weiteren Anstieg führen könnte.

“Wenn wir dieses klar durchbrechen, wird das wahrscheinlich einen großen Short Squeeze auslösen, da jeder in diesem Bereich eine Short-Position eröffnen wollen wird”, so van de Poppe in einem kürzlichen YouTube-Update.

“Das erinnert mich an die 6.000-US-Dollar-Zone, die wir bei Bitcoin hatten. Wenn Bitcoin dieses Niveau durchbricht, denke ich, dass wir einen Squeeze sehen werden, der uns auf zwischen 55.000 und 56.000 US-Dollar führen wird. Das ist das nächste Niveau, das darauf folgt.”

Der Analyst Rekt Capita, stimmte zu, dass der Aufwärtstrend von Bitcoin trotz der bisher fehlenden Impulsbewegung noch viel Luft nach oben habe.

Though #BTC has failed to retest the top of the previous Ascending Triangle breakout structure…

It is still respecting this structure, finding support at the Higher Low trendline

As long as this trendline holds, the technical uptrend remains intact$BTC #Crypto #Bitcoin https://t.co/6St5oQ86ZR pic.twitter.com/Trp8L52sbT

— Rekt Capital (@rektcapital) August 17, 2021

Solana in Sachen Altcoin-Zuwächse immer noch ganz vorne

Die Altcoins folgten derweil wieder dem Beispiel von Bitcoin und schwankten. Die meisten der Top-50-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung stagnierten in den letzten 24 Stunden eher.

In diesem Zusammenhang: Warum dieser Bitcoin-Bullenlauf anders ist als in 2020

Die nennenswerteste Ausnahme war Solana (SOL). Dieser hat im Laufe des Tages um 14 Prozent zugelegt und es damit über die Woche um fast 80 Prozent gestiegen.

Ether (ETH) hielt über 3200 US-Dollar und bewegte sich, genau wie Bitcoin, seit der Volatilität Anfang August in einer engen Spanne.

ETH/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.