Kategorien
News

Bitcoin-Kurs erholt sich: MicroStrategy und Mining-Aktien legen Rallye hin

MARA, RIOT, MSTR Und andere börsennotierte Unternehmen, die mit Bitcoin zu tun haben, haben sich in den letzten drei Monaten fast verdreifacht.

Der Bitcoin (BTC)-Kurs kletterte kürzlich auf ein Dreimonatshoch bei 46.293 US-Dollar damit haben die Bullen bestätigt, dass sie die Oberhand über den Markt haben. Krypto-Trader könnten wieder im Plus sein und Profihändler werden wohl Positionen mit größeren Hebeln aufbauen wollen. Aber nicht jede Anlegerklasse und direkten Bitcoin investieren. 

Bei institutionellen Anlegern legt ein Fondsadministrator die Regeln dafür fest, wie viel Prozent des Portfolios in welche Anlageklassen investiert wird. Verschiedene Unternehmen haben eine unterschiedliche Risikobereitschaft. Warum Anleger in diese Anlagen investieren, anstatt einfach nur BTC zu halten, lässt sich durch die oben genannten Beschränkungen und die regulatorische Unsicherheit im Zusammenhang mit einer direkten Investition in Bitcoin erklären.

Warum ist es vielen Unternehmen verboten, direkt in Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren. Aber es gibt andere Möglichkeiten, in den Kryptosektor zu investieren. 

Unternehmen, die sich auf das Bitcoin-Mining spezialisiert haben, haben auch beträchtliche Gewinne erzielt. Einige davon sind sogar an der Börse notiert und können für Anleger, die einen gewissen Teil ihres Portfolios in BTC investieren wollen, eine gute Alternative sein.

Das kürzliche durchgreifen Chinas gegen Miner führte zu einem stärker verteilten Mining-Netzwerk. Es gab sehr viele Finanzierungsrunden und Expansionen bei börsennotierten Bitcoin-Mining-Unternehmen, die potenziell von der Reorganisation des globalen Bitcoin-Mining-Netzwerks profitieren können. Diese Reorganisation wird wohl noch einige Jahre weitergehen. Hier nennen wir einige börsennotierte Unternehmen, die Anlegern eine Bitcoin-Investition anbieten.

MicroStrategy gibt durch Bitcoin-Akzeptanz Auftrieb

Das Softwareunternehmen MicroStrategy (MSTR) und dessen Chef Michael Saylor sind in der Kryptowährungsbranche dafür bekannt, dass sie Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel befürworten. Insbesondere ist das Unternehmen auch dafür bekannt, beträchtliche Mengen an Bitcoin gekauft zu haben.

MicroStrategy trägt dazu bei, die Welt über das Wertversprechen von Bitcoin und der Blockchain-Technologie aufzuklären, und sicherte sich gegen die Inflation ab, indem die Firma über 105.000 BTC gekauft hat.

Infolgedessen korreliert der Aktienkurs von MicroStrategy in gewisser Weise mit der Kursentwicklung von BTC und bewegt sich im Gleichschritt mit der Top-Kryptowährung.

MSTR/USD 1-Tages-Chart. Quelle: TradingView

Wie in der obigen Grafik zu sehen ist, erreichte der MSTR-Kurs am 20. Juli, genau wie Bitcoin, einen Tiefststand von 474 US-Dollar und ist seitdem um 65 Prozent auf 781 US-Dollar gestiegen.

Bitcoin-Mining-Aktien schießen in die Höhe

Börsennotierte Unternehmen, die sich auf das Mining von Bitcoin und Kryptowährungen spezialisiert haben, haben ebenfalls vom Kursanstieg bei BTC profitiert.

Die wohl bekannteste Bitcoin-Mining-Firma ist Riot Blockchain. Das Unternehmen betreibt Lagerhäuser voller ASIC-Miner. Diese verarbeiten Transaktionen im Netzwerk und erhalten dafür Bitcoin-Belohnungen.

RIOT/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Seit dem Tiefststand von 23,86 US-Dollar am 20. Juli ist der Kurs von RIOT um 66 Prozent gestiegen und erreichte am 9. August ein Intraday-Hoch von 39,94 US-Dollar.

In diesem Zusammenhang: COIN-Kurs mit glanzloser Entwicklung: Immer mehr Krypto-Firmen wollen an die Börse

Auch Marathon Digital Holdings (MARA) sich auf Bitcoin-Mining und den Kauf von BTC konzentriert.

MARA/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Daten von TradingView zeigen, dass der Kurs von MARA nach einem Tiefstand von 20,52 US-Dollar am 20. Juli um 83 Prozent auf ein Intraday-Hoch von 37,77 US-Dollar am 6. August gestiegen ist. Damit ist MARA die Bitcoin-Mining-Aktie mit der besten Entwicklung in den letzten zwei Wochen.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jeder Investment- und Handelsschritt birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.