Kategorien
News

Bitcoin mit höchstem Kurs seit Mai, Ethereum schießt über 3.000 Dollar

Bitcoin setzt seinen Höhenflug fort und hat nun die Marke von 44.000 Dollar überschritten, den höchsten Preis seit Mai dieses Jahres.

Auch Ethereum hatte beeindruckende Zuwächse und überschritt nach einem Anstieg von 12% innerhalb von 24 Stunden zum ersten Mal seit Mitte Mai die 3.000-Dollar-Marke.

Bitcoin erlebt einen Höhenflug und hat nun die Marke von 44.000 Dollar überschritten, den höchsten Preis seit Mai. Die Kryptowährung wird bei Redaktionsschluss mit 3.680 Dollar gehandelt und ist in den letzten 24 Stunden um über 7% gestiegen. Mit dieser Preisdynamik hat die Kryptowährung zum ersten Mal seit vier Jahren 10 aufeinanderfolgende grüne Kerzen gesetzt.

Mehrere Wochen lang schwankte Bitcoin zwischen 30.000 und 42.000 Dollar und pendelte jede zweite Woche zwischen diesen beiden Werten, seit er von seinem Allzeithoch von  64.000 Dollar gefallen war. Es war nur eine Frage der Zeit, bis er die Unterstützung oder den Widerstand durchbrechen würde, je nachdem, in welche Richtung es geht. Und jetzt scheint es, als gehe es nach oben.

Mehr zum Thema: Bitcoin ist wieder bei 40.000$, aber auf ein paar Dinge sollte man achten am Wochenende

Seit gestern hat Bitcoin um 8,3%  oder 3.340 Dollar zugelegt und mit 44,524 Dollar ein Tageshoch erreicht. Das Handelsvolumen ist ebenfalls um 14% auf 42 Milliarden Dollar gestiegen – eine beeindruckende Zahl für ein Wochenende. Die Marktkapitalisierung liegt nun bei 834 Milliarden Dollar und ist damit größer als die von Tesla, Warren Buffetts Berkshire Hathaway und Visa.

 

Chart courtesy of Tradingview

Während Bitcoin in die Höhe schoss, gab es Krypto-Tracker Whale Alert zufolge gestern neun massive Transaktionen im Wert von über 10.000 BTC. Dabei wurden 111.292 Bitcoin zwischen anonymen Wallets bewegt. Zum Marktpreis entspricht dies einem Wert von rund 5 Milliarden Dollar.

Der Preisanstieg kommt auch zu einer Zeit, in der Bitcoin-Inhaber die Kryptowährung weiterhin von den Börsen abziehen. Dies ist in der Regel ein positives Zeichen, da es darauf hinweist, dass die Inhaber bereit sind, ihre Kryptos für einige Zeit zu halten.

Befürchtungen von Gewinnmitnahmen und die nächsten wichtigen Kursniveaus

Während Bitcoin beeindruckt, sind die Analysten mehr denn je gespannt darauf, ob er seinen Schwung beibehalten kann. Katie Stockton, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin von Fairhead Strategies LLC, gehört zu denen die die Bitcoin-Kursentwicklung genau beobachten. Ihrer Meinung nach muss die Kryptowährung nacheinander über 42.465 Dollar schließen, bevor der Markt den Preisausbruch bestätigen kann. Sobald dies der Fall ist, wird der nächste Widerstand bei 51.000 Dollar liegen, sagte sie gegenüber Forbes.

Für William Noble liegt der wichtige Widerstand noch etwas höher. Der leitende technischer Analyst bei Token Metrics bemerkte:

43.700 Dollar ist ein wichtiger Widerstandspunkt für Bitcoin. Wenn Bitcoin sich über dieses Niveau bewegt und dort länger bleibt, kann sich der Aufwärtstrend beschleunigen. 49.000 Dollar könnten der nächste Stopp sein und ich würde eine Gap-Bewegung zurück zu den Höchstständen um 64.000 nicht ausschließen.

John Iadeluca, Gründer und CEO von Banz Capital, äußerte sich ähnlich. Er erklärte: „Nach dem Erreichen der 43.000 werden die Bitcoin-Preise auf einen neu gebildeten Widerstand bei der 45.000-Marke treffen, der weiteren Druck auf die bereits bestehende 50.000-Marke ausübt. Der Preis von 50.000 Dollar ist ein wichtiges psychologisches und technisches Niveau, das immensen Verkaufsdruck ausübt“, fügte er hinzu.

Während Bitcoin in die Höhe schießt, pumpt Ethereum noch stärker. Der Top-Altcoin wird nun zum ersten Mal seit Mitte Mai über 3.000 Dollar gehandelt. Bei Redaktionsschluss lag der ETH-Kurs bei 3,092 Dollar.

Der Beitrag Bitcoin mit höchstem Kurs seit Mai, Ethereum schießt über 3.000 Dollar erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.