Kategorien
News

Bitcoin nach Einbruch wieder bei 61.000 Dollar – Experten sind uneins, wann er 100.000 erreicht

Bitcoin hat nach seinem Einbruch 27. Oktober, bei dem er unter 59.000 Dollar gehandelt wurde, wieder 61.000 erreicht.
Bitcoin hat in den letzten Tagen über 2.500 Dollar zugelegt, während Experten keinen Konsens darüber finden, ob er in diesem Jahr oder in einigen Jahren die 100.000 erreichen wird.

Nachdem Bitcoin vor einer Woche knapp unter 67.000 Dollar eine neues  ATH erreicht hatte, fiel er wieder unter 59.000. Nun hat er sich jedoch erholt und wird nun über 61.000 gehandelt, wobei Analysten davor warnen, dass seine Volatilität in naher Zukunft wohl nicht abklingen wird.

Bei Redaktionsschluss wird Bitcoin bei 61.215 Dollar gehandelt und hat in den letzten 24 Stunden 3,3% zugelegt. Mit 40,3 Milliarden Dollar ist das Handelsvolumen um etwa 8% gesunken, während der Marktanteil leicht zugenommen hat und nun bei 44,62% liegt. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin liegt bei 1,15 Billionen Dollar.

Über den Rückgang war viel geschrieben worden. Viele führen ihn auf ein Nachlassen der ETF-Euphorie zurück. Nach langem Warten war kürzlich ein Bitcoin-ETF zugelassen worden, der den Anstieg auf ein neues Allzeithoch auslöste.

Mehr zum Thema: ProShares Bitcoin ETF registers record trading volumes on debut, BTC price crosses $64,000

Bitcoin zeigte jedoch, dass er seine Gewinne mit dem jüngsten Comeback auf 61.000 Dollar konsolidieren kann.

Antoni Trenchev, geschäftsführender Gesellschafter und Mitbegründer des Krypto-Unternehmens Nexo, beobachtet:

„Es überrascht mich nicht, dass Bitcoin bei 67.000 Dollar an eine Wand gestoßen ist, nachdem er das ATH vom April überschritten hatte, wenn man bedenkt, wie schnell der Kurs von 30.000 im Juli gestiegen ist. Bitcoin muss sich abkühlen, bevor er seinen nächsten Bullrun in Angriff nimmt.“

Andere machten die hohe Hebelwirkung auf dem Bitcoin-Markt dafür verantwortlich. Jonathan Cheesman, Leiter der Abteilung für außerbörsliche und institutionelle Verkäufe bei der Derivatbörse FTX, erklärte: „Der Markt ist seit einigen Wochen stark gehebelt, so dass es einen Überhang bei der Positionierung gab.“

Den Daten von Bybt zufolge wurden am Mittwoch Long-Positionen in Kryptowährungen im Wert von über 700 Millionen Dollar aufgelöst, der höchste Wert seit dem 20. September. In den letzten 24 Stunden lag die Zahl bei 264 Millionen Dollar.

Wann 100.000?

Der jüngste Anstieg auf ein neues Allzeithoch knapp unter 67.000 Dollar hat eine uralte Frage neu aufgeworfen. Wann erreicht Bitcoin die 100.000 Dollar?

Viele hatten diesen Meilenstein für Ende 2021 vorausgesagt. Einige haben nach den jüngsten Ereignissen umgedacht, während andere an ihrer Überzeugung festhalten. Zu denjenigen, die nicht erwarten, dass Bitcoin diesen Meilenstein erreicht, gehört Gavin Smith, CEO von Panxora, einem Krypto-Investitionskonsortium. Im Gespräch mit CNN äußerte Smith die Überzeugung, dass BTC tatsächlich auf 100.000 Dollar zusteuere, aber nicht mehr in diesem Jahr.

„Wir gehen davon aus, dass Bitcoin in Zukunft die 100.000 Dollar-Marke erreichen wird – allerdings nicht mehr in diesem Jahr, da wir mit einer anhaltenden Volatilität bis Anfang 2022 rechnen. Bitcoin ist nach wie vor eine aufstrebende Anlageklasse, die einer sehr hohen Volatilität unterliegt, und Anleger sollten sich ihr mit Vorsicht nähern. Es ist Vorsicht geboten und jede Investition sollte als spekulativ betrachtet werden.“

Mark Yusko, Bitcoin-Fan und Gründer von Morgan Creek Capital, ist ebenfalls skeptisch, dass Bitoinn noch in diesem Jahr auf 100.000 Dollar steigen wird. Er glaubt, dass es einen Rückschlag geben wird, da der Optimismus auf dem Markt sehr groß war.

„Eine Pause, die in Anbetracht der Tatsache, dass wir derzeit überkauft sind, eine Erfrischung darstellt, würde mich nicht überraschen. Es besteht ein gewisses Risiko, dass man die Gerüchte kauft und die Nachrichten verkauft, betonte er.

Graham Jenkin, CEO der Handelsplattform CoinList, ist optimistischer. „Die meisten Leute bei CoinList würden darauf wetten, dass wir bis zum Ende des Jahres bei 100.000 Dollar sind“, sagte er.

Der Beitrag Bitcoin nach Einbruch wieder bei 61.000 Dollar – Experten sind uneins, wann er 100.000 erreicht erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.