Kategorien
News

Bitcoin nähert sich 55000 – gleichwohl empfehlen Analysten zwei andere Münzen

Bitcoin wird derzeit bei 54.124 Dollar  gehandelt, doch der Gründer von Blue Line Capital investiert in zwei vielversprechende Altcoins.
Er hält die beiden Altcoins aufgrund ihrer jüngsten Marktentwicklung für die bessere Alternative.

Der Bitcoin-Preis ist über das wichtige psychologisches Niveau von 50.000 Dollar gestiegen und steht knapp vor 55.000. Unseren Daten zufolge lag der Preis bei Redaktionsschluss bei 54.124 Dollar und hat innerhalb von 24 Stunden um 5% zugelegt. Der Anstieg kann auf die Ängste vor einer Einmischung der US-Regulierungsbehörden zurückgeführt werden, obwohl sowohl der SEC-Vorsitzende Gary Gensler als auch Finanzministerin Janet Yellen kürzlich bestätigten haben, sie hätten nicht die Absicht, den Kryptohandel zu verbieten.

Bill Baruch, Präsident von Blue Line Capital, hatte Pläne, sein Bitcoin-Engagement zwischen Juni und September zu erhöhen. Ursprünglich wollte er bei 32.000 Dollar einsteigen und sich weiter engagieren, wenn der Kurs auf 20.000 fallen würde.

„Es hat nicht geklappt. Ich habe nicht meine volle Position erhalten, aber was das letztlich getan hat, ist, dass ich mir mehr Gedanken mache, wo ich dieses Geld sonst investieren könnte, da ich in Krypto sein will,“ sagte Baruch bei CNBC „Trading Nation“ am Mittwoch.

Analysten blicken auf Solana und Algorand

Er interessiert sich nun für Solana (SOL) und Algorand (ALGO).

„Solana ist im Moment meine größte Position. Ich bin zu einem guten Zeitpunkt eingestiegen, und die Aktie ist ziemlich stark gestiegen. Ich denke, dass sie auch noch weiter steigen kann… und Algorand fühlt sich für mich an wie Solana vor zwei bis drei Jahren.“

Algorand hat aus seiner Sicht ein konstruktives Chartbild und deutet auf eine Kaufgelegenheit hin, solange der Kurs über 1,50 Dollar bleibt. Er liegt derzeit bei 1,84 Dollar, was laut unseren Daten einem Anstieg von 0,5% entspricht. Solana hingegen wurde bei 156,39 Dollar gehandelt und verzeichnete im Laufe des Tages einen Anstieg von 15,2%.

Delano Saporu, der Gründer von New Street Advisors, sagte, dass die zunehmende Akzeptanz von Bitcoin den Aufwärtstrend weiter vorantreiben könnte:

„Sie sehen, dass sich mehr Institutionen beteiligen. Wir haben gesehen, dass US-Banken institutionelle Verwahrungsdienste anbieten wirden. Wir sehen auch, dass die Bank of America Forschung zu Bitcoin betreibt, also denke ich, dass es noch mehr Luft nach oben gibt.“

Bitcoin weiter auf der Gewinnschiene

Darüber hinaus glaubt er, dass konstruktivere Schlagzeilen über das Kryptowährungsökosystem einen Dominoeffekt auslösen würden, der weiteres Kapital anzieht. Saporu sagte:

„Ich denke, das könnte uns hier ein wenig höher treiben … also kaufe ich immer noch. Ich denke, es ist eine Gelegenheit für Investoren, um wirklich etwas mehr Due Diligence zu tun und zu sehen, ob es auch für sie Sinn macht.“

Anfang dieser Woche veröffentlichte CoinShares einen Bericht, aus dem hervorging, dass institutionelle Anleger in den letzten drei Wochen eine größere Vorliebe für Bitcoin gezeigt hatten. Auch die Tracking-Produkte des Vermögenswerts haben in den letzten zwei Wochen dominiert, eine Position, die ursprünglich von Solana gehalten wurde.

Der Beitrag Bitcoin nähert sich 55000 – gleichwohl empfehlen Analysten zwei andere Münzen erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.