Kategorien
News

Bitcoin-RSI signalisiert: BTC-Kurs wird noch deutlich höher steigen

Die Stimmung ist zwar in “extreme Gier” umgeschlagen, aber einige Indikatoren signalisieren, dass Bitcoin noch weiter steigen könnte.

Der Anstieg in Richtung eines neuen Allzeithochs bei Bitcoin (BTC) hat laut seinem RSI gerade erst begonnen. Vorausgesetzt, dieser verhält sich wie in der Vergangenheit.

Wie der bekannte Twitter-Analyst TechDev am 18. Oktober erklärte, hat der RSI noch keine Makro-Spitze beim BTC/USD-Paar signalisiert.

RSI noch unter klassischen Marco-Spitzenbereich

Bitcoin lässt sich nicht in die Karten sehen und stagniert weiter knapp unter seinem Allzeithoch. Bisher hat er in diesem Monat dieses nicht erreicht.

Es kommen immer mehr Bedenken auf, dass der sogenannte Blow-Off-Top, den viele erwarten, nicht so hoch ausfallen könnte, wie die Bullen es hoffen.

Die technischen Daten zeigen, dass beim derzeitigen Bitcoin-Bullenlauf jedoch noch viel Luft nach oben ist.

“Aktuelles über den zweiwöchigen RSI-Kanal, der bisher jede Bitcoin-Spitze und -Boden angezeigt hat”, so TechDev.

“Derzeitiger RSI-Wert: 68. Erwarteter Spitzenwert: 93-94. Jedes Mal, wenn dieser über den EQ geklettert ist, gab es eine Spitze. Der Himmel ist vollkommen klar. Vergessen Sie das nicht, wenn sie am Boden erneut investieren wollen.”

In der Vergangenheit hat sich der RSI als Schlüsselfaktor bei der Nachverfolgung der langfristigen Stärke des Bitcoin-Kurses erwiesen. Ein Wert von über 90 überschnitt sich jedes Mal mit Spitzen. Bis dieses Niveau wieder nach unten durchbrochen wird, tendiert der Bitcoin-Kurs weiter nach oben.

BTC/USD-Chart mit RSI-Spitzen. Quelle: TechDev/ Twitter

TechDev hat zuvor eine potentielle Spitze prognostiziert. In diesem Zyklus sieht er die Spitze zwischen 200.000 US-Dollar und 300.000 US-Dollar. Das erklärt er mit mathematischen Phänomenen, insbesondere der Fibonacci-Sequenz, die bei jedem Bullenlauf ebenfalls eine wichtige Rolle gespielt haben.

Extremer Gier lauert bereits im Hintergrund

Technische Daten wie diese zeichnen ein eindeutig anderes Bild im Vergleich zu den Kursindikatoren, die sich auf verschiedene Aspekte des Kryptomarktes beziehen.

In diesem Zusammenhang: Höchster Wochenschluss überhaupt — 5 Dinge, die man diese Woche bei Bitcoin beachten sollte

Diese Woche ist der Crypto Fear & Greed Index wieder auf sehr hohe Niveaus und damit in den Bereich “extreme Gier” geklettert.

Mit 78/100 ist dieser Index deutlich näher an seiner Spitze als der RSI. Auch das hat in der Vergangenheit immer Makro-Spitzen signalisiert. 

Wie Cointelegraph berichtete, wurden bei jeder Bitcoin-Spitze Werte von 95/100 und darüber erreicht. Damit ist sehr wenig Raum für Wachstum, es sei denn, dieses Wachstum selbst wird nachhaltiger.

Crypto Fear & Greed Index, 18. Oktober. Quelle: Alternative.me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.