Kategorien
News

Bitcoin scheitert an Widerstand auf dem Weg zu 50.000 US-Dollar: Diese BTC-Unterstützungen sind jetzt wichtig

Der Widerstand bei 47.000 US-Dollar zeigt wieder mal, dass es bei Bitcoin-Bullenläufen nicht immer nur nach oben geht.

Bitcoin (BTC) hat am Donnerstag keine neuen Zuwächse verzeichnet. Der Kurs ist auf unter 45.000 US-Dollar gefallen.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

BTC-Kurs bewegt sich in Richtung 44.000 US-Dollar

Aus Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView geht hervor, dass das BTC/USD-Paar am Donnerstag auf bis zu 44.200 US-Dollar gefallen ist. Damit ist es innerhalb von 24 Stunden um 4 Prozent zurückgegangen.

Das Paar ist am Tag zuvor auf ein Hoch bei etwa 47.000 US-Dollar geklettert, aber auf diesem Niveau gab es einen großen Widerstand, dem das Volumen nicht standhalten konnte.

“Leichte Schwäche beim kürzlichen Ausbruch deutet auf potentielle Erschöpfung bei diesem Lauf hin”, so der Cointelegraph-Mitarbeiter Michaël van de Poppe an dem Tag.

In seinem jüngsten YouTube-Update sprach van de Poppe von einer möglichen, tiefergehenden Korrektur für Bitcoin.

“Jetzt gerade denke ich, dass die meisten erwarten, dass wir auf 48.000 US-Dollar klettern werden, bevor es wieder nach unten geht”, wie er in Bezug auf Prognosen vom Mittwoch sagte.

“Entweder brechen wir da durch und steigen in Richtung 55.000 US-Dollar oder geschaffenes nicht so hoch und fallen von hier aus in den niedrigen Bereich um 40.000 US-Dollar, vielleicht sogar in den hohen Bereich um 30.000 US-Dollar.”

Auf der großen Börse Binance wurden bei über 42.000 US-Dollar auch die Käufer weniger. Die beträchtliche Verkaufswand besteht nach wie vor bei 47.000 US-Dollar.

BTC/USD-Kauf- und Verkaufspositionen auf Binance zum 12. August. Quelle: Material Indicators/Twitter

Goldenes Kreuz immer noch möglich

Aber auch der moderate Rückgang am Donnerstag wird ein mögliches, positives Ereignis auf dem täglichen Chart für den Freitag nicht verhindern, nämlich das goldene Kreuz.

In diesem Zusammenhang: Bitcoin macht 45.000 US-Dollar zu Unterstützung: Trader hoffen auf neue Altcoin-Saison

Wie der Analyst und Trader Rekt Capital bemerkte, sollte das traditionell positive goldene Kreuz am Freitag weiterhin eintreten. Dabei überkreuzt der gleitende 50-Tages-Durchschnitt den gleitenden 200-Tages-Durchschnitt.

“Dieser BTC-Rückgang reicht nicht, um das kommende goldene Kreuz abzuwenden”, wie er auf Twitter schrieb. Er fügte hinzu, dass das BTC/USD-Paar das Niveau um 45.200 US-Dollar als Unterstützung halten sollte, um die “bullische Tendenz” aufrechtzuerhalten.

Es gab allerdings auch Fälle, wo goldene Kreuze Korrekturen nach sich zogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.