Kategorien
News

Bitcoin schießt erneut über 40.000, auch Altcoins geraten in Bewegung

Ein Durchbruch über den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt kann BiTcoin  über 50.000 treiben.
Der Start der London-Hardfork von Ethereum sorgt für Party bei den Altcoins.

Die weltweit größte Kryptowährung Bitcoin pendelt um die 40.000 Dollar und hat es geschafft, diesen Widerstand erneut zu überwinden. Bei Redaktionsschluss notiert Bitcoin  6,73% höher bei einem Preis von 40.609  und einer Marktkapitalisierung von 762 Milliarden Dollar.

Die jüngste Volatilität des Bitcoin-Preises um die 40.000 hat die Anleger verwirrt, was die nächste Entwicklung angeht. Während sich Bitcoin erneut auf die Reise nach oben begibt, liegen neue wichtigte Niveaus vor ihm , die es zu beachten gilt.

Wenn der Kurs seine Handelsspanne von 40.900 bis 41.300 Dollar durchbricht, sollte er sich auf den nächsten wichtigen Widerstand zubewegen, nämlich den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt von 44.800 Dollar. Das ist ein kritisches Niveau, er hinter sich lassen muss, wenn es in Richtung 50.000 und weiter zu seinem bisherigen Allzeithoch von 64.400 Dollar gehen soll.

Bitcoins Millionaire-Tier-Adressen, also die, die zwischen 100-10.000 Bitcoins halten, kontrollieren derzeit 50 Prozent des gesamten Bitcoin-Bestands. Das zeigt den Einfluss, den die Großanleger auf die Preisentwicklung haben.

 

#Bitcoin addresses that hold 100 to 10,000 $BTC currently own 49.11% of the total #Bitcoin supply, and they’re still very near the #AllTimeHigh of 49.18% made just last week. This key group of whales is one of our most solid indicators to watch. https://t.co/3L1MCrdRjC pic.twitter.com/psGr2phnuc

— Santiment (@santimentfeed) August 6, 2021

Eine weitere Information des On-Chain-Datenanbieters Glassnode besagt, dass das „entitätsbereinigte Transaktionsvolumen von Bitcoin in den letzten 14 Tagen auf 7,48 Milliarden Dollar pro Tag gestiegen ist. Insbesondere Transaktionen mit einer Größe von mehr als 1 Million Dollar (etwa 25 Bitcoin) sind auf dem Vormarsch. Dies entspricht 46,5 Prozent des gesamten Transaktionsvolumens“.

Altcoins folgen Bitcoin

Das London Hardfork-Upgrade von Ethereum hat dazu beigetragen, die Altcoin-Party fortzusetzen. Der ETH-Preis steigt weiter an und hat heute die Marke von 2800 Dollar überschritten. Bei Redaktionsschluss notiert ETH 5,70% Prozent höher bei einem Kurs von 2773 und einer Marktkapitalisierung von 321 Milliarden Dollar.

Nach der Londoner Hardfork hat das EIP-1559-Protokoll allein in den ersten 24 Stunden über 4000 ETH Grundgebühren verbrannt. Nachdem der Handel lange Zeit unter Druck stand, ist es der Binance-eigenen Kryptowährung Binance Coin (BNB) in dieser Woche gelungen, über die 300-Dollar-Marke zu steigen. Bei Redaktionsschluss liegt sie 2,2% Prozent höher und wird bei 334 Dollar gehandelt.

Cardanos ADA ist heute um 1,5 % gestiegen und bewegt sich bei Redaktionsschluss bei einem Preis von 1,37 Dollar. Wie von Charles Hoskinson angekündigt, wird Cardanos Alonzo Hardfork Combinator noch in diesem Monat live gehen. Cardano plant, Smart-Contracts nach dem erfolgreichen Upgrade mit der Alonzo-Hardfork für die Kunden verfügbar zu machen.

Mehr zum Thema: Charles Hoskinson: Cardano Alonzo Hardfork Comibinator demnächst verfügbar

In der Top-Ten-Liste ist Polkadot (DOT) heute um 4% gestiegen. Der Ethereum-Konkurrent macht einen starken Sprung und wird derzeit bei 19,09 Dollar gehandelt, bei einer Marktkapitalisierung von 18,6 Milliarden.

Auf der anderen Seite hat der DeFi-Token Uniswap (UNI) heute eine solide Rallye von 11% hingelegt. Bei Redaktionsschluss wird Uniswap für 25 Dollar gehandelt und steuert auf das nächste Ziel von 30 zu. Anfang dieser Woche legte Bitwise Investments seinen Uniswap-DeFi-Fonds auf, der sich an institutionelle Anleger richtet.

Der Beitrag Bitcoin schießt erneut über 40.000, auch Altcoins geraten in Bewegung erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.