Kategorien
News

Bitcoin-Schnäppchen: Drittgrößte Waladresse kauft 207 BTC bei 62.000 US-Dollar

Wale verhalten sich weitgehend so wie im Bullenmarkt 2017, wie aus Analysen hervorgeht. Bitcoin stagniert unterdessen.

Bitcoin (BTC)-Wale werden bei 60.000 US-Dollar wieder aktiv. Daten bestätigen ein klassisches Bullenmarktverhalten.

Laut On-Chain-Überwachungwebseiten hat die drittgrößte Bitcoin-Waladresse am 16. November 207 BTC gekauft.

Wale kaufen den Rückgang

Da Bitcoin in den letzten 24 Stunden um 8 Prozent gefallen ist, ist er für die großen Akteure nun ein Schnäppchen.

Die nun drittgrößte Adresse mit einem Bestand von 193.433,46915660 BTC hat Bitcoin im Wert von 12,84 Millionen US-Dollar zu einem Kurs von 62.053 US-Dollar gekauft. 

“So, wie es jetzt aussieht, hat diese Adresse im November 635 BTC dazugekauft”, wie der Journalist Colin Wu diesen Vorgang kommentierte.

“Aktuell beläuft sich der Bestand dieser Adresse bei 108.528,56 BTC. Das unrealisierte Einkommen liegt bei 4.632.109.617,37 US-Dollar.”

Ein solches Walverhalten ist bei Bullenläufen tatsächlich normal, wie aus Blockchain-Daten zu vorhergehenden Zyklen hervorgeht.

“Ich glaube Wale und große Akteure sichern ihre Bitcoins ab, indem sie diese auf Derivatebörsen überweisen und Short-Positionen eröffnen, wenn sie viele BTC an Kursböden kaufen”, wie die On-Chain-Analysefirma CryptoQuant am Dienstag erklärte.

“Dieses Muster wurde beim letzten Bullenlauf im Jahr 2017 offensichtlich, als der “All Exchanges to Derivative Exchanges”-Indikator mehrmals Spitzen erreichte und der Kurs jedes Mal danach stark anstieg. Jetzt gerade hat dieser Indikator viermal Spitzen erreicht. Das signalisiert, dass Wale kaufen und ihre Coins durchgehend absichern.”

Das ist für die Kursentwicklung ein “langfristig bullisches Zeichen”.

Bitcoin-Kursentwicklung eher konservativ

Wie Cointelegraph berichtete, verkaufen Langzeitbesitzer ihre BTC-Bestände in diesem Monat. 

In diesem Zusammenhang: Rekordakkumulation durch Wale im Vorfeld des kürzlichen Bitcoin-Allzeithochs

Diese “Verteilung” überschnitt sich in der Vergangenheit immer mit der heftigsten Phase einer bullischen Kursentwicklung, wie es im November letzten Jahres zu sehen war.

Bei 62.000 US-Dollar haben einige Wale gekauft, das hat aber nicht gereicht, um einen erneuten Test der niedrigeren Niveaus am Dienstag zu verhindern. Whalemap ist ein spezielles Tool für die Überwachung der Walaktivitäten und hat das so nicht erwartet.

$BTC 62800 indeed played out since then. Wouldn’t want to break it tbh. pic.twitter.com/VS1plF3ytv

— whalemap (@whale_map) November 15, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.