Kategorien
News

Bitcoin-Wale bringen weiter Coins auf Börsen: Verhalten vor BTC-Rückgang auf 42.000 US-Dollar wiederholt sich

Die großen Trader signalisieren, dass ein weiterer Bitcoin-Rückgang immer noch passieren könnte.

Die Bitcoin (BTC)-Wale planen möglicherweise kurzfristig Verkäufe. Der BTC-Kurs pendelt unterdessen um 47.000 US-Dollar.

Das On-Chain-Analyseunternehmen CryptoQuant hat in seinem täglichen Marktupdate am 5. Dezember gewarnt, dass große Volumenbewegungen an den Börsen wieder zunehmen würden.

Daten zeigen: Wale immer verkaufsfreudiger

CryptoQuant stellte anhand seines Indikators namens “Exchange Whale Ratio” fest, dass die großen Bitcoin-Investoren im Hinblick auf die kurzfristige Kursentwicklung kein Risiko eingehen wollen.

Das die Ausdauer die ihn dort sogenannte Exchange Whale Ratio misst die größten Zuflüsse und Abflüsse an Börsen im Verhältnis zu den Zuflüssen und Abschlüssen insgesamt.

Vor dem Einbruch am Samstag auf 41.900 US-Dollar kletterte dieser Indikator auf einen Spitzenwert von 0,95. Am Montag liegt dieser wieder in diesem Bereich.

“Wale zahlen weiterhin BTC an Börsen ein. Das Exchange Whale Ratio kletterte erneut auf über 95 Prozent”, wie CryptoQuant kommentierte.

Das “Taker Buy Sell Ratio” ist weiter negativ. Das deutet hin, dass die Stimmung auf dem Futures-Markt rückläufig ist.

Wie Cointelegraph berichtet, ist das offene Interesse an den Futures-Märkten Ende letzter Woche dramatisch gesunken. Ob diese Aussiebung ausreicht, um weitere Rückgänge zu verhindern, bleibt abzuwarten.

Bitcoin Exchange Whale Ratio, kommentierter Chart. Quelle: CryptoQuant

“Der Zeitraum, in dem die Mehrheit der Märkte nur noch weitere Rückgänge erwartet”, so Michaël van de Poppe von Cointelegraph über die Marktstimmung.

“Genau wie vor drei Wochen erwartete die Mehrheit, dass im Dezember ein parabolischer Lauf stattfindet.

Börsen verzeichnen weiter BTC-Verluste

CryptoQuant stellte außerdem fest, dass sich die Devisenreserven bereits wieder in ihrem langfristigen Abwärtstrend befinden, nachdem sie unmittelbar vor dem Einbruch kurzzeitig in die Höhe geschnellt sind.

Verwandt: BTC-Stimmung “wie auf einer Beerdigung”: Fünf wichtige Dinge bei Bitcoin diese Woche

“Der Futures-Markt kühlte allmählich ab, als das geschätzte Hebelverhältnis auf -22 Prozent fiel”, fügte er hinzu.

Börsenzuflüsse, kommentierter Chart. Quelle: CryptoQuant

In den letzten Tagen haben kleinere Anlieger hingegen weiter gekauft. Damit haben sie sich den Walen und den Bitcoin-Kurskorrekturen von Anfang des Jahres 2021 widersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.