Kategorien
News

Bitso und Circle: Zusammenarbeit an Kryptozahlungen zwischen Mexiko und USA

Bitso ist der Krypto-Hauptdienstleister für El Salvadors offizielle Bitcoin-Wallet namens Chivo.

Die große lateinamerikanische Kryptowährungsbörse Bitso arbeitet mit dem Betreiber des Stablecoins USD Coin (USDC) Circle zusammen, um ein neues grenzüberschreitendes Zahlungsinstrument zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten auf den Markt zu bringen.

Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, soll die Integration mit den Zahlungslösungen von Circle den mexikanischen Bürgern ermöglichen, Zahlungen in die oder aus den USA zu senden und zu empfangen.

Das neue Tool namens Bitso Shift nutzt Kryptowährungen, um billige und sofortige grenzüberschreitende Zahlungen rund um die Uhr zu ermöglichen. Nutzer können so sofort zwischen mexikanischen Pesos und an den US-Dollar gekoppelten Stablecoins hin und her wechseln.

Privatleute aus Mexiko sollen damit einen leichteren und erschwinglicheren Zugang zum USD erhalten und gleichzeitig soll die Transparenz von USD-Transaktionen im Land verbessert werden.

Nach Angaben der internationalen Handelsbehörde des US-Handelsministeriums dürfen mexikanische Bürger, die keine Kontoinhaber sind, täglich bis zu 300 US-Dollar einzahlen, jedoch nicht mehr als 1.500 US-Dollar pro Monat. Kontoinhaber können monatlich nicht mehr als 4.000 US-Dollar einzahlen. Hierbei gibt es allerdings keine Vorschriften für die Überweisung von US-Dollars nach oder aus Mexiko.

“Überweisungen an Bitso Shift werden innerhalb von vierundzwanzig bis achtundvierzig Stunden durch vollständig regulierte Institute abgewickelt”, so Bitso in der Ankündigung. Cointelegraph bat das Unternehmen um einen Kommentar, erhielt aber bis Redaktionsschluss keine Antwort.

“Circle und USDC haben eine großartige Chance, einen Teil dazu beizutragen, den grenzüberschreitenden Austausch zwischen den USA und Mexiko – dem größten Austauschkorridor der Welt – nahtlos zu machen”, so der Circle-Mitbegründer und CEO Jeremy Allaire.

In diesem Zusammenhang: Uphold: Lateinamerika könnte von Krypto am stärksten profitieren

Daniel Vogel, Mitbegründer und CEO von Bitso, erklärte, das neue Angebot soll mexikanische Freiberufler und Unternehmen unterstützen, indem es einige der “dringendsten Probleme des Finanzsektors” löst.

Bitso wurde im Jahr 2014 gegründet und ist eine der größten Kryptowährungsplattformen in Lateinamerika. Sie wird von großen Kryptounternehmen wie der US-amerikanischen Kryptobörse Coinbase und Ripple finanziell unterstützt. Bitso ist der Krypto-Hauptdienstleister für El Salvadors offizielle Bitcoin (BTC)-Wallet namens Chivo. Die Anzahl der Börsennutzer hat sich von 1 Million im Juli 2020 auf fast 3 Millionen Nutzer im September 2021 verdreifacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.