Kategorien
News

Cardano will den Starttermin für Smart-Contracts am Freitag bekannt geben

Cardano-Gründer Charles Hoskinson will den Starttermin für Smart Contracts im Netzwerk am Freitag, den 13. August bekanntgeben.
ADA ist in den letzten Tagen um mehr als 20% gestiegen und die Aktivität der Entwickler im Cardano-Netzwerk hat zugenommen.

Cardano-Gründer und IOHK-CEO Charles Hoskinson sagte, dass die mit Spannung erwarteten Cardano-Smart Contracts zu einem am kommenden Freitag anzugebenden Termin eingeführt werden. Das Datum wird vor der Konferenz Cardano Summit 2021 liegen, für die sich die Teilnehmer bereits online registrieren.

In einem Video-Podcast am Dienstag, bemerkte er:

„Ich wollte nur ein ganz kurzes Video machen, in dem ich euch ein paar Dinge erzähle. Wir hatten heute unser großes Meeting und wir haben den Stand der Dinge bei den Smart Contracts besprochen. Wir haben viele Gespräche mit Partnern und anderen Personen geführt, und es sieht so aus, als ob wir den Termin am Freitag bekannt geben können. Wir fühlen uns mit dem Datum sehr wohl. Ich denke, es ist ein sehr realistisches Datum und ich glaube, die Community wird sich sehr darüber freuen.“

Das Wachstum des Cardano-Netzwerks

Cardano (ADA) wurde 2015 gegründet und hat sich zu einem hochgradig erforschten, von Experten begutachteten Netzwerk und zur fünftgrößten globalen Blockchain-Plattform entwickelt. Das Netzwerk bereitet sich nun auf die Einführung seiner Smart Contracts vor, die es Entwicklern ermöglichen werden, DApps auf dem Netzwerk zu erstellen und zu starten. Diese Entwicklung ist von großer Bedeutung, da sie nicht nur die Innovation des Netzwerks, sondern auch die Zahl der Community-Mitglieder steigern wird.

Letzte Woche hat die IOHK, die Muttergesellschaft von Cardano, das Alonzo Purple Testnet als erstes öffentliches Testnet angekündigt. Alle Stake-Pool-Betreiber, Mitglieder des Plutus-Pionierprogramms und Börsen können nun an dem Testnetz teilnehmen. IOHK macht auch Kryptobörsen „Alonzo HF-ready“, um sicherzustellen, dass es nach der Hard Fork keine Unterbrechungen bei ADA-Transaktionen gibt.

Als Reaktion auf die Ankündigung der Smart Contracts ist ADA in den letzten Tagen um 20% gestiegen. Bei Redaktionsschluss wurde ADA bei 1,77 Dollar pro Token gehandelt, ein Anstieg von 19,19% innerhalb eines Tages, laut unseren Daten. Die Marktkapitalisierung von ADA liegt jetzt bei 57 Milliarden Dollar, gegenüber 38,9 Milliarden Dollar vor einem Monat.

Außerdem hat die Aktivität der Entwickler im Netzwerk zugenommen, so die Experten des Analyseunternehmens Santiment. Dies liegt daran, dass Alonzo Purple für Entwickler vollständig öffentlich ist. Die Vorgänger Alonzo Blue und Alonzo White waren auf 50 Nutzer und 500 Validierer, Stake-Pool-Betreiber und Entwickler beschränkt gewesen.

ADA und die Krypto-Community

Außerdem könnte das Wachstum mit den neu eingeführten Non-Fungible Tokens of Appreciation (NFTA) zusammenhängen, die auf der Cardano-Blockchain geprägt werden. Die NFTAs sind die ersten ihrer Art weltweit. Da sie auf Cardano aufgebaut und nativ sind, benötigen sie keine Smart Contracts wie die ERC-20-Token von Ethereum. Einfach ausgedrückt, wird jeder NFT oder NFTA an sich ein nativer Token des ADA-Netzwerks sein.

Dennoch zeigte ein Prognosemarkt im Juli, dass die meisten Leute darauf wetten, Cardano wertde bis zum 1. Oktober keine Smart Contracts auf den Markt. Die Mehrheit ist der Meinung, dass sich die meisten Starttermine für Blockchain-Entwicklungen tatsächlich verzögern. Der Ball liegt nun bei Cardano, denn die Community wartet darauf, den Starttermin zu erfahren und zu sehen, ob er tatsächlich eingehalten wird.

Der Beitrag Cardano will den Starttermin für Smart-Contracts am Freitag bekannt geben erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.