Kategorien
News

China: Zur Olympiade kommt der Geldautomat zum Wechseln von Fremdwährung in digitale Yuan

Die Volksbank China stellt einen Geldautomaten vor, der Fremdwährung in digitale Yuan wechselt, ohne dass dafür ein Bankkonto erforderlich wäre
Es ist ein Coup der sicherstellen soll, dass der digitale Yuan ab der Winter-Olympiade 2022 in der ganzen Welt zirkuliert, um den Dollar als Weltwährung zu schwächen

Der Automat kommt anläßlich der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking zum Einsatz, wenn die Welt einen Vorgeschmack auf die digitale chinesische Zentralbank-Währung erhalten soll. Wer Seine eigene Landeswährung umtauschen will brauch kein kein Bankkonto, sondern nur einen Reisepass. Der Automat soll auf der International Import Expo in Shanghai vorgestellt worden sein und derzeit 17 ausländische Währungen unterstützen.

Der Geldwechselautomat folgt auf dem erfolgreichen Debüt derZentralbankwährung. Erst letzte Woche gab der Leiter des Forschungsinstituts für digitale Währungen der Volksbank China, Mu Changchun, bekannt, dass mit der Zentralbankwährung bereits Transaktionen im Wert von über 9,7 Milliarden Dollar abgewickelt worden seien. Doch schon gibt es auch Berichte über Betrug. So soll die Polizei in der vergangenen Woche mindestens 11 Personen wegen Geldwäsche und Betrugsdelikten im Zusammenhang mit dem neuen digitalen Yuan verhaftet hat. Nach Angaben der Ermittler ist dies der erste Betrugs- und Geldwäschefall im Zusammenhang mit dem mit Spannung erwarteten und weitgehend als sicher geltenden digitalen Yuan.

Mehr zum Thema: Chinas CBDC ist durch Smart Contracts programmierbar – Experten erklären wie

Seit der Ankündigung des digitalen Yuan haben eine Reihe von Analysten Bedenken über die Absichten der chinesischen Regierung geäußert. Während diese behauptet, dass das digitale Yuan eine neue, schnelle, transparente und umweltfreundliche Form des Zahlungsverkehrs ermöglichen soll, haben Kritiker der Regierung vorgeworfen, eine neue Methode zur Verfolgung von Finanztransaktionen und des Standorts ihrer Kunden zu entwickeln und damit die Privatsphäre zu verletzen. Es wird auch vermutet, dass das jüngste Bitcoin-Verbot eingeführt wurde, um den Einfluss der privaten Kryptowährung zugunsten des Digi-Yuan zu begrenzen.

Mehr zum Thema: China hat Bitcoin erneut verboten – was man aber nicht zu ernst nehmen sollte

Wie wir bereits berichteten, befinden sich mehr als 100 Länder in verschiedenen Stadien der Entwicklung eigener Zentralbankwährungen. Supermacht USA hat kurioserweise noch keine Entscheidung über einen möglichen digitalen Dollar getroffen. Leichtsinn oder die notorische US-Selbstüberschätzung? Die Regulierungsbehörden in Washingten haben deutlich gemacht, es sei viel wichtiger ist, es richtig zu machen, als der Erste zu sein. NSA-Whistleblower Edward Snowden hat eine von der US-Notenbank kontrollierte digitale Zentralbankwährung als „nützliches politisches Instrument“ bezeichnet, um Ersparnisse von Normalbürgern beiläufig zu vernichten.

Mehr zum Thema: Edward Snowden: Fed-kontrollierte Zentralbankwährung ist ein Instrument zur Vernichtung von Ersparnissen

Der Beitrag China: Zur Olympiade kommt der Geldautomat zum Wechseln von Fremdwährung in digitale Yuan erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.