Kategorien
News

Chinas CBDC ist durch Smart Contracts programmierbar – Experten erklären wie

Das chinesische DCEP ist derzeit das weltweit führende CBDC in der Entwicklung.
DCEP kann durch Smart-Contracts programmiert werden, um Dapps zu erstellen.

Chinas digitale Zentralbankwährung DCEP soll offiziell während der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking eingeführt werden.

DCEP ist eine zentralisierte Kryptowährung, die von Chinas Zentralbank, der People’s Bank of China (PBoC), herausgegeben und verwaltet wird.  Sie nutzt mehrere Blockchain-basierte Technologien, darunter Kryptographie, UTXO, Public-Key, Smart Contract und digitale Wallets.

DCEP Hauptmerkmale

DCEP unterstützt doppelte Offline-Zahlungen in Renminbi und wird über ein zweistufiges System ausgegeben.  Es ist so konzipiert, dass es die Anonymität zwischen den Transaktionsparteien bewahrt, aber gleichzeitig in der Lage ist, Finanztransaktionen zu verfolgen und Geldwäsche zu bekämpfen.

Über 3.000 Geldautomaten in Peking unterstützen derzeit die Ein- und Auszahlungsfunktionen für DCEP. Das Verfahren wird von der Industrial and Commercial Bank of China ICBC betrieben. Die ICBC ist eine der sechs staatlichen Banken in China, die mit der Ausgabe von DCEP an die Öffentlichkeit beauftragt sind.

Das Projekt wurde offiziell im Jahr 2018 gestartet, aber China arbeitet bereits seit 2014 an einem digitalen Währungsprojekt. 2020 erlangte DCEP in den Mainstream- und Cryptocurrency-Medien große Popularität, da umfangreiche Tests zur Integration von DCEP in mehreren Städten und für verschiedene Anwendungsfälle durchgeführt wurden, darunter öffentliche Verkehrsmittel, Zahlungen für Versorgungsunternehmen und für Lebensmittellieferungen.

Insbesondere 2021 ging die PBoC eine Partnerschaft mit der Hong Kong Monetary Authority, der Bank of Thailand und der Zentralbank der Vereinigten Emirate ein, um DCEP für grenzüberschreitende Zahlungen zu testen. Darüber hinaus testet DCEP eine neue Funktion, um Transaktionen über eine Hardware-Wallet in Form einer Karte zu ermöglichen. Das wurde erstmals eingeführt, um auch weniger technikaffinen Chinesen die Teilhabe an der DCEP-Wirtschaft zu ermöglichen.

Auch Dapps sind sind möglich

Branchenexperten aus China sind sich einig, dass DCEP über eine programmierbare Fähigkeit verfügt, die es Entwicklern ermöglichen wird, die Smart-Contract-Technologie zu nutzen, um dezentrale Anwendungen (Dapps) in DeFi und anderen Wirtschaftsbereichen zu erstellen.

Nach Angaben von Yan Meng, Vice-President des Chinese Software Developer Network (CSDN), enthält das Design von DCEP eine Programmierfunktion, die als Skript bezeichnet wird. Seine Entwickler planen, die digitale Währung in Zukunft programmierbar zu machen. Das wäre, wenn die chinesischen Regulierungsbehörden eines Tages beschließen sollten, die Programmierfunktion von DCEP öffentlich zugänglich zu machen, eine fantastische Nachricht für die Kryptobranche.

Blockchain-Entwickler könnten das für eine Vielzahl von Dapps, insbesondere DeFi-Apps, nutzen. Es würde viel mehr Menschen ermöglichen, an der Krypto-Wirtschaft teilzunehmen.

Ken Huang, Mitbegründer von Metaverse DNA, sagt dazu:

„Dank des Programmierbarkeit von DCEP und der Nutzung von Smart Contracts können reale Anwendungen auf DCEP aufgebaut werden.“

Zu solchen Anwendungen gehören staatliche Subventionen, Besteuerung, Handelsfinanzierung, grenzüberschreitende Zahlungen und die Verfolgung von Wohltätigkeitsspenden.

„Ich gehe davon aus, dass die Einführung über einige Jahre schrittweise erfolgen wird und dass es in etwa 5 bis 10 Jahren einen plötzlichen Anstieg der Anwendungsfälle und eine breitere Einführung geben wird.“

Kong kam zu dem Schluss, dass DCEP zwar nicht offen für die Zusammenarbeit mit anderen dezentralen Währungen und Ökosystemen ist, aber eine wichtige Rolle dabei spielen wird, wie andere Zentralbanken ihre CBDCs entwickeln werden.

„Kurzfristig gesehen mag die Bedeutung rhetorisch sein, aber sie könnte die Funktionsweise der chinesischen Gesellschaft und die Art und Weise, wie die Menschen regiert werden, geringfügig verbessern.“

Die Internationale Bank für Zahlungsausgleich, ein Zusammenschluss von Zentralbanken aus aller Welt, erklärte bereits im Jahr 2020, dass 80 Prozent der Zentralbanken CBDCs entweder erforschen oder entwickeln.

Der Beitrag Chinas CBDC ist durch Smart Contracts programmierbar – Experten erklären wie erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.