Kategorien
News

Chinesische Investoren setzen auf dezentralisierte Börsen – Tendenz steigend

Dezentrale Börsen ziehen angesichts der Verschärfung der staatlichen Strafmaßnahmen mehr und mehr Chinesen an.
Der Zustrom führt dazu, dass das Handelsvolumen auf dYdX zum ersten Mal in der Geschichte das von Coinbase übertrifft.

Die wichtigsten dezentralen Börsen verzeichneten in den letzten Tagen ihre höchsten Handelsvolumina und Token-Preise, da chinesische Investoren in großer Zahl herbeiströmen, um der staatlichen Kontrolle auf zentralen Börsen zu entgehen.

Einige Dexes haben das Handelsvolumen beliebter zentralisierter Kryptobörsen wie Coinbase übertroffen. Der Preis von DYDX, dem nativen Token eines der frühesten Dexes dYdX, ist um fast 40% auf seine historisch beste Leistung von 22,17 US-Dollar gestiegen, wie die Daten von CoinGecko zeigen.

Dexes verwenden Smart Contracts, um Transaktionen auf einer Peer-to-Peer-Basis zu verarbeiten, im Gegensatz zu zentralisierten Börsen, die auf eine dritte Partei angewiesen sind, um Vertrauen auf beiden Seiten der Transaktion zu schaffen.

Smart-Contracts sind Programme, die Transaktionen automatisch ausführen, sobald alle im Voraus festgelegten Bedingungen erfüllt sind. Sie wurden entwickelt, um den anonymen, unbegrenzten und vertrauenslosen Austausch von Werten überall auf der Welt zu ermöglichen. Dexes sind die wahre Darstellung einer dezentralisierten Wirtschaft. Die meisten Dexes bieten den Nutzern nur eine Plattform, um Token bequem und schnell zu tauschen, während andere Plattformen zusätzliche Funktionen wie Yield Farming und Staking offerieren.

Allerdings sind sie derzeit für den Durchschnittsnutzer technisch schwieriger zu verstehen und bieten weniger Liquidität als zentralisierte Börsen. Dexes wie Paxful und LocalCryptos haben erhebliche Anstrengungen unternommen, um ihre Benutzeroberflächen zu vereinfachen.

dYdX übertrifft Coinbase Handelsvolumen

Antonio Juliano, Gründer von dxdy und ehemaliger Mitarbeiter von Coinbase hält es für bemerkenwert, dass dydx Coinbase übertrifft.

 

„Vor 5 Jahren verließ ich @Coinbase und gründete schließlich dYdX. Heute macht das @dydxprotocol zum ersten Mal mehr Handelsvolumen als coinbase.“

Das Volumen stieg sogar noch weiter und übertraf auf den Spotmärkten 3 Milliarden Dollar und 6,3 Milliarden bei den Derivaten. Antonio zufolge soll das 10-köpfige Team der Börse nun erweitert werden, um den eingehenden Verkehr zu bewältigen.

Andere beliebte Dexes, die ein höheres Handelsvolumen verzeichnen, sind Uniswap und SushiSwap mit 36 bzw. 29 Prozent. Dem bemerkenswerten Volumentransfer in Dexes ging ein massiver Ausverkauf von USDT voraus, der zu einem Wechselkurs von unter 6,2 Yuan pro USDT an den  Börsen Huobi, OKex und Binance führte.

 Krypto-Crackdown gegen zentrale Börsen führt zum Aufstieg von Dexes

Lokalen Berichten zufolge sind chinesische Investoren von dem harten Vorgehen  der Regierung verunsichert. Sie fördern nun die Beherrschung von Dexes, um die laufenden Beschränkungen für Kryptowährungen zu umgehen. Der Reporter Will Wu sagte, dass dYdX und der DeFi-Raum eine noch größere Anzahl chinesischer Trader erwarten, die auch WeChat-Gruppen auflösen und sich der Telegram-Community anschließen.

„Chinesische Kunden werden massenhaft in die DeFi-Welt strömen, und die Zahl der Nutzer von MetaMask und dYdX wird stark ansteigen.“

Auch der Bitcoin-Maximalist und Tech-Unternehmer Anthony Pompliano glaubt, dass der Dezentralisierung die Zukunft gehört.

„Die letzten zehn Jahre waren in der Bitcoin- und Kryptoindustrie von zentraler Infrastruktur geprägt. Die nächsten Jahre werden von dezentraler Infrastruktur bestimmt sein.“

Darüber hinaus könnten Dexes mehr Volumen aus Singapur erwarten, nachdem Binance die Schließung seiner Fiat-Einzahlungs-, Krypto-Handels-, Liquid Swap- und Fiat-Krypto-Handelsdienste aufgrund regulatorischer Beschränkungen angekündigt hat.

Der Beitrag Chinesische Investoren setzen auf dezentralisierte Börsen – Tendenz steigend erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.