Kategorien
News

Citi optimistisch bei Coinbase-Aktie: “Gemischtwarenladen der Kryptowelt kaufen”

Der globale Finanzdienstleister glaubt, die Coinbase Aktie ist 30 Prozent mehr wert, als ihr derzeitiger Kurs.

Das Finanzdienstleistungsunternehmen Citi hat für die Coinbase-Aktie COIN diese Woche ein sehr optimistisches Kursziel prognostiziert.

Der Citi-Analyst Peter Christiansen sagte in einer Forschungsnotiz am Dienstag, Investoren könnten mit der Aktie den “Gemischtwarenladen der Kryptowelt kaufen”. Citi prognostiziert für COIN ein optimistisches Kursziel von 415 US-Dollar. Dieses liegt deutlich höher als der Schlusskurs vom Montag von 319 US-Dollar.

Der Analyst erklärte, die Aktie biete Investoren einen “direkten Zugang zu immer größerer privater und institutioneller Akzeptanz von Kryptowährungen”.

Der Bankenkrise sieht Potenzial in Coinbase, weil das Unternehmen sich stets darum bemüht, seinen Betrieb auszubauen und mehr zu sein, als nur eine Kryptobörse. Es steige auch in andere Bereiche, wie etwa nicht-fungible Token (NFT) und Cold-Wallets ein.

Dem Unternehmen liegen über 1 Million Bewerbungen auf der Warteliste für seine NFT-Plattform vor. Und diese kamen schon einen Tag nach der Ankündigung am 13. Oktober zusammen. Christiansen empfahl das Unternehmen “aufgrund seiner Position innerhalb der Krypto-Wertekette, aufgrund eines auf Netzwerke basierenden Geschäftsmodells und Strategie, aufgrund des unbestreitbar großen Potenzials … Ja, wir glauben, man kann in COIN investieren”.

Er glaubt auch, der entgegenkommende Ansatz im Hinblick auf regulatorische Konformität von Coinbase sei ein Wettbewerbsvorteil:

“Bis zu einem gewissen Grad glauben wir, dass mehr Regulierung etwas Positives für die Position innerhalb des Wettbewerbs für Coinbase sein könnte. Insbesondere im Hinblick auf Geschäftsmodelle, die überwiegend auf unregulierte Märkte aufbauen.”

Christiansen fügte hinzu, die Aktie könne “höhere Hochs und höhere Tiefs” erreichen, da die Akzeptanz von Kryptovermögenswerten wächst. Die US-Investmentbank Piper Sandler hat ihr Kursziel für diese Aktie ebenfalls auf 360 US-Dollar erhöht.

Nicht alle Analysten sind dieser Meinung. Kenneth Worthington von JPMorgan hat sein Kursziel für COIN nur geringfügig von 372 US-Dollar auf 375 US-Dollar erhöht. Lisa Ellis, die leitende Aktienanalysten bei MoffettNathanson, sagte, COIN sei eine “Must-Have-Aktie”, die angesichts der kürzlich bekanntgegebenen Partnerschaft mit Facebook auf 600 US-Dollar steigen könnte.

Coinbase ist im April an die Börse gegangen. Der Öffnungskurs der Aktie lag bei 381 US-Dollar und stieg auf bis zu 430 US-Dollar. COIN hat einen Monatshoch von 326 US-Dollar am Montag erreicht, ist aber seitdem um 4,3 Prozent auf 312 US-Dollar gefallen, wie aus Daten von MarketWatch hervorgeht.

In diesem Zusammenhang: Bekannte Tech-Riesen halten Coinbase-Aktien

Kurz nach seiner Notierung, kamen Berichte auf, denen zufolge Coinbase-Insider und -Führungskräfte die Aktie abstoßen würden. Das Unternehmen hat im zweiten Quartal etwa 1,6 Millionen US-Dollar an Gewinn erwirtschaftet. Ein Großteil davon ist auf die Transaktionsgebühren zurückzuführen, die höher als der Durchschnitt liegen. Der Bericht für das dritte Quartal kommt am 9. November heraus.

Im August empfahl der Moderator Jim Cramer in der CNBC-Sendung Mad Money die Coinbase-Aktie. Anleger sollten 5 Prozent ihres Portfolios in Kryptovermögenswerte anlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.