Kategorien
News

Coinbase stellt Antrag für Futures-Handel

Falls die Coinbase eine Zulassung von der NFA bekommt, kann sie eine Genehmigung durch die CFTC beantragen.

Die große amerikanische Kryptobörse Coinbase hat bei der National Futures Association (NFA) beantragt, als offizieller Futures Commission Merchant (FCM), also Händler von Future-Terminkontrakten, eingetragen zu werden.

Obwohl noch keine genauen Details bekannt sind, ist auf der Webseite der NFA bereits ersichtlich, dass am gestrigen 15. September ein entsprechender Antrag unter dem Namen „Coinbase Global Inc.“ eingereicht wurde.

Coinbase hat am heutigen 16. September wiederum bestätigt, dass damit „der nächste Schritt zum Ausbau des Dienstleistungsangebots um Krypto-Futures und Krypto-Derivate“ gemacht werden soll.

Falls die Coinbase tatsächlich als FCM bei der NFA eingetragen werden sollte, wird als nächstes eine Zulassung durch die amerikanische Aufsichtsbehörde für Futures- und Derivatehandel (CFTC) fällig, was der Handelsplattform wiederum weitere Legitimität verleihen würde.

Trotz des hohen Interesses von Privatanlegern am Kryptomarkt übertrifft das Handelsvolumen des Krypto-Derivatemarkts diesen um ein Vielfaches. Selbst die jüngste „Panikmache“ (FUD) um Krypto-Derivate konnte deren Siegeszug im laufenden Jahr nicht aufhalten. Wie die Daten von CoinGecko zeigen, wurden auf dem Markt allein in den letzten 24 Stunden satte 143 Mrd. US-Dollar abgewickelt. Die Kryptobörsen Binance, FTX und Bybit sind dabei mit einem Open-Interest von 10,1 Mrd. US-Dollar, 6,8 Mrd. US-Dollar und 3,8 Mrd. US-Dollar führend.

Die Coinbase hofft, dass ihr Vorstoß in den Futures- und Derivatehandel erfolgreicher verläuft, als ihre Pläne um ein Finanzprodukt auf Basis der firmeneigenen Kryptowährung USD Coin (USDC), die durch die Börsenaufsicht SEC gekippt wurden.

Laut einem Bericht der Economic Times vom 15. September hat die Coinbase zuletzt „Schrottanleihen“ (Junk Bonds) im Wert von 7 Mrd. US-Dollar verkauft, deren Laufzeiten jeweils 7 und 10 Jahren betragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.