Kategorien
News

Coinone: Keine Auszahlungen mehr auf ungeprüfte und externe Wallets

Die Börse will die Nutzernamen und Bürgerregistrierungsnummern überprüfen, um sicherzustellen, dass Kryptotransaktionen nicht für “illegale Aktivitäten, wie etwa Geldwäsche”, verwendet werden.

Die südkoreanische Kryptobörse Coinone hat angekündigt, ab Januar keine Auszahlungen von Token auf nicht verifizierte, externe Wallets mehr zulassen zu wollen.

In einer Ankündigung vom Mittwoch sagte Coinone, Nutzer hätten vom 30. Dezember bis zum 23. Januar Zeit hätten, ihre externen Wallets bei der Börse zu registrieren, danach würde die Börse die Auszahlungen einschränken. Die Börse gab an, dass Krypto-Nutzer nur ihre eigenen Wallets registrieren können und dass der Verifizierungsprozess “einige Zeit dauern” und sich in Zukunft ändern könne.

Nach Angaben von Coinone will das Unternehmen die Namen der Nutzer und die Bürgerregistrierungsnummern überprüfen, die jeder Bürger in Südkorea erhält, um sicherzustellen, dass Kryptotransaktionen “nicht für illegale Aktivitäten wie Geldwäsche” verwendet werden. Die Kunden der Börse werden ohne eine Identitätsprüfung wohl kein Geld mehr auf Wallets auszahlen lassen können. Diese Einschränkung gilt auch für die beliebte Hardware-Wallet Ledger.

Im März setzte die südkoreanische Regierung ein Gesetz um, das von den lokalen Kryptobörsen verlangt, die Anforderungen im Zusammenhang mit Klarnamenkonten und ISMS-Authentifizierungen zu erfüllen. Außerdem müssen diese innerhalb von sechs Monaten ihre Tätigkeiten melden. Für Krypto-Nutzer im Land wird auch bald eine neue Besteuerung greifen, die im Januar in Kraft treten soll. Damit wird eine Kapitalertragssteuer auf alle Kryptohandelsgewinne von über 2.300 US-Dollar anfallen.

In diesem Zusammenhang: Kryptokäufe an südkoreanischen Börsen im Jahr 2021 überwiegend von über 30-jährigen

Viele Börsen, darunter auch Bithumb, haben seitdem Einschränkungen und strengere Maßnahmen im Hinblick auf Identitätsprüfungen und Geldwäschebekämpfung als Reaktion auf die Regulierung von Kryptowährungen angekündigt. Coinone wird jedoch wahrscheinlich weiterhin Wallets akzeptieren, die von Börsen angeboten werden, die bereits Identitätsprüfungen durchführen, wie etwa die Wallets von FTX und Binance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.