Kategorien
News

Crypto.com: USDC-Auszahlungen für Nutzer weltweit möglich

Crypto.com bietet nun USDC-Auszahlungen an, kurz nachdem die Plattform den Coin im Rahmen einer Partnerschaft mit Circle eingeführt hatte.

Die digitale Vermögenswertbörse Crypto.com ermöglicht nun Auszahlungen in USD Coin (USDC). Das bedeutet, dass Nutzer den Stablecoin Auszahlen lassen und US-Dollar im selben Wert direkt auf ihr Bankkonto erhalten können.

Vor etwas mehr als einem Monat hat die Plattform im Rahmen einer neuen Partnerschaft mit dem Stablecoin-Emittenten Circle USDC-Einzahlungen eingeführt. Über diese Partnerschaft konnten Nutzer von Crypto.com Fiat-Währungen auf ihre Handelskonten überweisen und dafür einen entsprechenden Betrag in USDC erhalten.

Der USDC wurde im September 2018 von dem von Goldman Sachs unterstützten Unternehmen Circle veröffentlicht. Das ist ein beliebter USD-Stablecoin, mit dem Kryptoanleger gegen große Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) handeln können. Auf Crypto.com wird der Stablecoin derzeit in über 50 verschiedenen Handelspaaren mit anderen digitalen Vermögenswerten angeboten.

In den letzten Jahren sind an Fiat-Währungen gekoppelte Stablecoins zu einem immer beliebteren Mittel geworden, um nahtlose Fiat-zu-Krypto-Zahlungsbrücken auf Kryptowährungsbörsen einzurichten.

Es gibt viele Vermögenswerte auf dem Markt, die an den US-Dollar gebunden sind. Darunter USDC, Binance USD (BUSD) und Paxos Standard (PAX). Doch losgetreten hat diese Welle der erste und immer noch liquideste Stablecoin Tether (USDT). Es gab in der Vergangenheit viele Kontroversen um die mangelnde Transparenz im Hinblick auf die US-Dollar-Reserven des Coin. Die Emittenten späterer Stablecoins haben sich deshalb darum bemüht, ihre Glaubwürdigkeit bei den Regulierungsbehörden zu beweisen, da auch der Stablecoin-Sektor, insbesondere in den USA, immer schärfer kontrolliert wird. 

In diesem Zusammenhang: Crypto.com nutzt Circle für globale Dollar-Einzahlungen

Zu diesem Zweck wurde der USDC, der derzeit zweitgrößte Stablecoin nach dem USDT, kürzlich von der internationalen Steuerberatungsfirma Grant Thornton geprüft. Der USDC-Emittent Circle hat im Sommer auch angekündigt, dass eine Fusion mit einer SPAC und einen Börsengang an der New Yorker Börse geplant sei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.