Kategorien
News

David Marcus verlässt Facebook – der Anfang vom Ende für Diem?

David Marcus verlässt Facebook, wo er das Projekt für die digitale Währung Diem leitete, was die Frage nach den Absichten des Unternehmens in Bezug auf Kryptowährungen aufwirft.

Diem stieß auf überwältigenden Widerstand bei den Regulierungsbehörden, die glauben, dass es eine Herausforderung für die bestehenden Fiat-Währungen darstellen könnte.

Der Mann, der Facebooks Bemühungen um Kryptowährungen vorangetrieben hat, verlässt das Unternehmen. David Marcus tut diesen Schritt angeblich, um andere unternehmerische Interessen zu verfolgen, doch etliche Experten sehen ihn eher als Zeichen dafür, dass Facebook seine Stablecoin-Ambitionen aufgibt.

Marcus kündigte sein Ausscheiden auf Twitter an und verlässt damit ein Unternehmen, bei dem er die letzten sieben Jahre tätig war. Zuvor leitete er die Facebook Messenger-Abteilung und führte sie 2016 zu einer Milliarde Kunden. Danach wechselte er zu Facebooks Abteilung für Blockchaintechnologie und Digitalwährungen, wo er die Projekte Diem und Novi leitete.

Personal news: after a fulfilling seven years at Meta, I’ve made the difficult decision to step down and leave the company at the end of this year. (1/7)

— David Marcus (@davidmarcus) November 30, 2021

Marcus erklärte: „Auch wenn es nach dem Start von Novi noch so viel zu tun gibt – und ich bin nach wie vor von der Notwendigkeit eines Wandels in unseren Zahlungsverkehrs- und Finanzsystemen überzeugt – hat mich meine unternehmerische DNA an zu vielen aufeinanderfolgenden Morgen angestupst, um sie weiterhin zu ignorieren.“

Sein Weggang ist ein schwerer Schlag für Facebook – das nun seit ein paar Tagen „Meta“ heißt. Marcus war einer von Mark Zuckerbergs Vertrauten unter den Führungskräften des Unternehmens. Seine Erfahrung im digitalen Zahlungsverkehr – er war Chef von PayPal, bevor er zu Facebook kam – war entscheidend für Facebooks Stablecoin-Projekte.

Marcus verlässt das Unternehmen Ende des Jahres und wird von Stephane Kasriel, dem ehemaligen CEO von Uphold, der letztes Jahr zu Facebook kam, abgelöst. Marcus´ Weggang erfolgt einige Monate nach der Ankündigung von Facebooks CTO Mike Schroepfer, Facebook zu verlassen.

War es das für Facebooks Stablecoin?

Facebook verfolgt seinen eigenen Stablecoin nun schon seit einiger Zeit, erst als Libra, dann als Diem. Wie wir im Oktober berichteten, startete das Unternehmen eine begrenzte Version seiner Novi-Wallet, die sich auf den Zahlungskorridor zwischen den USA und Guatemala konzentrierte abzielt. Unmittelbar nach Markteinführung wurde das Unternehmen von etlichen amerikanischen Senatoren attackiert, die mutmaßten,  man könne einem Unternehmen wie Facebook nicht zutrauen, ein Zahlungssystem oder eine digitale Währung zu verwalten.

Mehr zum Thema: Facebook führt das Novi-Wallet ein und stößt damit auf erheblichen Widerstand demokratischer Senatoren

Diese Welle der Kritik kennzeichnet die Bemühungen von Facebook um eine digitale Währung in den letzten Monaten. Regulierungsbehörden in den USA, Europa und sogar in Afrika haben den Diem-Stablecoin kritisiert, weil sie befürchten, dass es der Weltwirtschaft schaden würde, wenn ein Unternehmen, dessen Ruf bereits ziemlich ramponiert ist, eine solche Machtfülle erhalte.

Mit dem Abgang des Mannes, der wie kein anderer im Unternehmen für das Projekt stand und sich immer wieder auch in Washington dafür einsetzte, könnte der Facebook-Meta-Krypto-Traum nun endgültig platzen.

Der Beitrag David Marcus verlässt Facebook – der Anfang vom Ende für Diem? erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.