Kategorien
News

Der DeFi-TVL erreicht ein Rekordhoch, und Ethereum-Konkurrenten gewinnen an Dynamik

Der DeFi-Markt hat sich schnell erholt und hat nach dem Überschreiten von 157 Milliarden Dollar  sogar sein bisheriges ATH durchbrochen.
Dies ist zum Teil auf den zunehmenden Wettbewerb zurückzuführen, da mehrere Protokolle ein erhebliches Wachstum verzeichnen.

Im vergangenen Jahr hat das dezentrale Finanzwesen (DeFi) einen Aufschwung erlebt. DeFi-Token mit starkem Finanznutzen haben einen enormen Marktanteil gewonnen. Da der dezentrale Finanzmarkt (DeFi) weiter expandiert, hat der Gesamtwert (TVL) im DeFi-Bereich ein Rekordhoch von 157 Milliarden US-Dollar erreicht.

Darüber hinaus haben DeFi-Projekte, die sich auf Interoperabilität konzentrieren und Crosschain-Brücken und Liquiditäts-Mining-Pools anbieten, einen großen Mittelzufluss verzeichnet. Im letzten Monat haben die DeFi-Token eine fulminante Hausse auf dem Markt erlebt. Alle der zehn führenden DeFi-Token haben in den letzten 30 Tagen zwischen 25-50% zugelegt.

Der Total Value Locked (TVL), also der Gesamtwert aller gesperrten Anlagen,  stellt im Grunde das Vermögen dar, das derzeit auf ein bestimmtes DeFi-Protokoll gesetzt wird. Je höher die Einsätze sind, desto höher ist die Legitimität der Plattform. Während der anfänglichen Markthausse im Jahr 2021 überschritt der DeFi TVL 150 Milliarden Dollar.

Zusammen mit der allgemeinen Korrektur des Kryptomarktes hat jedoch auch der DeFi-Markt deutlich nachgegeben. Aber er hat den verlorenen Boden wieder aufgeholt, während die meisten Kryptowährungen, darunter Bitcoin und Ethereum, immer noch mit einem Abschlag von mehr als 20% gegenüber ihren Allzeithochs gehandelt werden.

Ethereum hält immer noch den Löwenanteil, wenn es um das Hosten von DeFi-Anwendungen und den TVL geht. Es gibt jedoch einige neue DeFi-Protokolle auf dem Markt, die Ethereum Marktanteile abnehmen. In den letzten drei Monaten sind mehrere solcher DeFi-Protokolle entstanden.

Diese Plattformen haben von den steigenden Ethereum-Transaktionskosten profitiert und bieten durch Cross-Chain-Brücken schnellere Verarbeitungszeiten.

Die neuen DeFi-Plattformen

DeFi-Plattformen wie Avalanche und Binance Smart Chain haben im Markt Fuß gefasst. Kürzlich gab BENQI, die erste DeFi-Lending-Plattform auf Avalanche, bekannt, dass sie mehr als 1 Milliarde Dollar an TVL überschritten hat.

BENQI wurde erst vor einer Woche ins Leben gerufen und ist ein nicht-pfändbares Liquiditätsmarktprotokoll, das Kreditaufnahme, Kreditvergabe und Zinserträge über digitale Vermögenswerte ermöglicht. Wichtige Initiativen wie Avalanche Rush und Avalanche Bridge haben dazu beigetragen, die Liquidität von BENQI voranzutreiben. JD Gagnon, Mitbegründer von BENQI, sagte dazu:

„Die Avalanche Rush-Initiative in Verbindung mit der neuen Avalanche Bridge hat sich als wichtiger Katalysator für den Liquiditätsanstieg nicht nur bei BENQI, sondern auch im übrigen Avalanche DeFi Ökosystem erwiesen. Wir optimieren derzeit das Protokoll und planen, mit Projekten zusammenzuarbeiten, die im Rahmen der Avalanche Rush-Initiative auf Avalanche umsteigen.“

Ein weiteres beliebtes DeFi-Protokoll auf dem Vormarsch ist Dinoswap. Erst letzten Monat überschritt Dinoswap den Meilenstein von 500 Millionen Dollar an TVL. Dinoswap hat sich zum Ziel gesetzt, die zentrale Drehscheibe für Multi-Chain-Liquidität zu werden.

Dinoswap drängt auf eine schnelle Skalierung auf dem Polygon-Blockchain-Netzwerk. Dinoswap positioniert sich als langfristige Infrastrukturplattform, von der Projekte, DEXs, Blockchain-Ökosysteme und Renditebringer profitieren.

Der Beitrag Der DeFi-TVL erreicht ein Rekordhoch, und Ethereum-Konkurrenten gewinnen an Dynamik erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.