Kategorien
News

Deutsche Börse notiert Solana- und Polkadot-ETNs von VanEck

Die Deutsche Börse hat drei neue Krypto-ETNs notiert, die nun das bisherige Angebot an ETNs für BTC, ETH, BCH und LTC ergänzen.

Die Deutsche Börse steigt weiter in den Bereich der Kryptowährungs-Derivate ein und notiert drei neue börsengehandelte Krypto-Notes von VanEck.

Die Deutsche Börse hat am 21. September offiziell bekannt gegeben, dass die neuen ETNs von VanEck für Polkadot (DOT), Solana (SOL) und Tron (TRX) nun auf ihrer digitalen Aktienbörse Xetra und der Frankfurter Börse gehandelt werden können.

Mit diesen neuen Notierungen hat die Deutsche Börse ihr Angebot an Krypto-ETNs ausgeweitet. Zuvor hat sie bereits ähnliche Produkte mit Kryptowährungen wie etwa Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) angeboten, wie das Unternehmen mitteilte.

“Alle auf Xetra handelbaren Krypto-ETNs sind physisch besichert und notieren im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse”, wie es in der Ankündigung heißt.

Die Deutsche Börse sagt, Anleger können Krypto-ETNs genauso wie Aktien oder börsengehandelte Fonds (ETFs) kaufen, ohne Krypto-Wallets einrichten zu müssen. “Durch das zentrale Clearing profitieren insbesondere institutionelle Investor*innen zusätzlich von deutlich reduzierten Risiken bei der Abwicklung der Geschäfte”, so das Unternehmen weiter.

In diesem Zusammenhang: Tochter der Deutschen Börse Eurex bietet Bitcoin-Futures-Handel an

VanEck hat in seiner eigenen Ankündigung erklärt, dass die neuen Produkte dem Beispiel der Börsenhandelsprodukte für Bitcoin und Ether folgen würden. “Es werden weitere ETNs dazukommen, um den Kryptowährungs-Futures-Markt für europäische Anleger zu öffnen. Damit nimmt der bekannte ETF-Anbieter erneut eine Pionierrolle im Hinblick auf innovative und zukunftsorientierte Investmentlösungen ein”, so das Unternehmen.

Die Deutsche Börse hat zuvor bereits die Angebote an unterstützten Krypto-Derivateprodukten auf allen Börsen, die das Unternehmen betreibt, aktiv ausgeweitet. Am 13. September hat die Derivatebörse der Deutschen Börse namens Eurex den Krypto-Derivatehandel mit dem Bitcoin-ETN-Futures-Produkt der ETC Group eingeführt. Anfang des Jahres hat Xetra den Handel mit Ether-ETPs der ETC Group eingeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.