Kategorien
News

Eher “Schock-to-Flow”? BTC-Kurs könnte nun stark steigen

Irgendjemand kaufte “viele” Bitcoin diese Woche. Die Stock-to-Flow-Abweichung hat ein Niveau erreicht, das in der Vergangenheit starke Anstiege nach sich gezogen hat.

Bei Bitcoin (BTC) könnte es ein Kursanstieg geben, wenn er sich so Verhält, wie in der Vergangenheit und das Stock-to-Flow-Modell recht behält.

In einem Tweet am Dienstag erklärte der Analyst William Clemente III, dass das BTC/USD-Paar eine bullische Sprungbrettzone auf dem Stock-to-Flow-Modell erreicht habe.

Dem Analysten “gefällt die Chance” auf einen positiven Trigger durch das Stock-to-Flow-Modell.

Obwohl Bitcoin auf Tagesbasis weit unter den Stock-to-Flow-Prognosen liegt, könnte er dieses zunächst bärisch wirkende Signal nun zu seinem Vorteil nutzen.

Eine derart große Stock-to-Flow-Abweichung, also der aktuelle Kurs im Verhältnis zur Prognose des Modells, kam in der Geschichte von Bitcoin nur fünf Mal vor.

Jedes Mal, wenn Bitcoin diese untere Grenze erreicht hat, ist er danach “absolut in die Höhe geschossen”.

“Mir gefällt die Chance”, so Clemente III im Kommentar zu einem Chart. 

BTC/USD Stock-to-Flow-Abweichung Chart. Quelle: William Clemente III/Twitter

Wie Cointelegraph berichtete, hat der Stock-to-Flow-Schöpfer PlanB, trotz Bedenken im Hinblick auf den jüngsten BTC-Kurseinbruch, an seinem Modell festgehalten. Er glaubt an einen Kurs von mindestens 135.000 US-Dollar bis zum Jahresende. Das wäre ihm zufolge sogar das “Worst-Case-Szenario”.

Augenmerk auf OTC-Käufer: BTC-Transaktionen schnellen in die Höhe

Ein großes Volumen hat bereits zum optimistischen Stock-to-Flow-Szenario beigetragen.

In diesem Zusammenhang: Von der FUD durch das Steuergesetz profitieren: 5 wichtige Dinge bei Bitcoin diese Woche

Laut den Daten der On-Chain-Analysewebseite CryptoQuant kauft eine unbekannte Marktkraft “eine Menge” BTC. Allerdings nicht über Börsen.

“Wenn große Namen ankündigen, dass sie kaufen, könnten die Bären in Schwierigkeiten geraten. Ich bin mir nicht sicher, ob sich der Kurs kurzfristig bewegen wird”, so der CEO Ki Young Ju auf Twitter.

Bitcoin-Geldfluss versus Token-Transaktion versus BTC/USD Monatschart. Quelle: Ki Young Ju/Twitter

Das Phänomen wurde bereits von Analysten erkannt. Sie mahnen jedoch zur Vorsicht beim Handel auf dem aktuellen Niveau, da das BTC/USD-Paar versucht, sich zu konsolidieren.

“Ich würde über 40.000 US-Dollar oder unter 36.000 US-Dollar kaufen”, fasste der beliebte Twitter-Trader CanteringClark am Dienstag zusammen.

“Genau hier sehen wir eine gehebelte Long-Positionen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.