Kategorien
News

Erster Bitcoin-Futures-ETF: SEC-Vorsitzender Gary Gensler reagiert auf Bedenken

Der ProShares-CEO Simeon Hyman meinte auch, dass regulierte, gesetzeskonforme Futures-ETFs, vielen Leuten die Möglichkeit eröffnen würden, in Bitcoin zu investieren, die bisher noch gewartet haben.

Der Vorsitzende der US-Wertpapieraufsicht SEC Gary Gensler und der ProShares-Chef Simeon Hyman haben am Dienstag in einer CNBC-Sendung über den Start des ersten Bitcoin-ETF gesprochen.

Der ProShares Bitcoin Strategy ETF (Ticker: BITO) basiert auf Kontakten der CME Bitcoin (BTC)-Futures. Der CNBC-Kommentator Bob Pisani hat die Besorgnis einiger Anleger angesprochen, die glauben, dass Bitcoin-Futures vom BTC-Spotkurs abweichen könnten.

“Der Futuresmarkt ist ein besserer Ort für die Preisfindung”, so Hyman. “Der CME-Futures-Markt handelt mehr Volumen, als die größte US-Kryptobörse. Wir haben am 28. Juli einen ähnlichen Fonds aufgelegt und seit wir am Freitag auf den Markt kamen, ist die Bitcoin-Referenzrate um 52 Prozent gestiegen, unser BTC-Fonds ist und 52 Prozent gestiegen und der BTC Grayscale Trust ist um 37 Prozent gestiegen.”

Kurz vor dem Start des BITO wurde bekannt gegeben, dass auch andere BTC-ETFs an der Nasdaq herauskommen sollen. Darunter etwa der Bitcoin Strategy ETF von Valkyrie. Ein neuer Fonds aus der Blockchain-Branche namens Volt Crypto Industry Revolution und Tech ETF soll ebenfalls bald in den Handel kommen.

Pisani fragte Gensler wegen seiner Kommentare, als er sagte, er habe kein Problem damit, BTC-Futures-ETFs auszugeben, mit vollständig an BTC gekoppelten ETFs hingegen könne er sich nicht anfreunden. Gensler bestätigte:

Wir versuchen neue Projekte in den anlegergeschützten Bereich zu bringen. BTC-Futures wurden in den letzten vier Jahren von der Regulierungsbehörde CFTC beaufsichtigt. Jetzt hat man da etwas, dass in den letzten vier Jahren von einer staatlichen Regulierungsbehörde beaufsichtigt wurde, und das auch teilweise unter die Aufsicht der SEC fällt.”

Hyman äußerte sich überzeugt von dem neuen Fonds sprach über die vergangene BTC-Kursentwicklung, US-Wertpapiergesetze und die neue Möglichkeit für Investoren.

“Hier ist viel passiert. Wir glauben, dass der Handel gut laufen wird. Wir glauben, dass regulierte Futures, die in einem gesetzeskonformen ETF gehandelt werden, vielen Leuten die Möglichkeit eröffnen, in Bitcoin zu investieren, die bisher noch gewartet haben.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.