Kategorien
News

Ethereum-Streamingnetzwerk bekommt 20 Mio. US-Dollar Investitionskapital

In der neuen Finanzierungsrunde für Livepeer waren unter anderem Coinbase Ventures, CoinFund, Northzone, 6th Man Ventures und Animal Ventures die Geldgeber.

Das laufende Jahr markiert einen regelrechten Durchbruch für Krypto-Projekte, die auf der Ethereum-Blockchain angesiedelt sind. Einer der Profiteure ist das Streaming-Netzwerk Livepeer, das in einer neuen Finanzierungsrunde nun 20 Mio. US-Dollar einnehmen konnte.

Angeführt von der Digital Currency Group, beteiligten sich mehrere namhafte Geldgeber an der Finanzierung, darunter Coinbase Ventures, CoinFund, Northzone, 6th Man Ventures und Animal Ventures. Laut Ankündigung soll das neue Kapital dazu genutzt werden, um ein firmeneigenes Protokoll für verschiedene Aufgabenbereiche im Livestreaming zu entwickeln

Northzone hatte bereits in einer vorherigen Finanzierungsrunde 8 Mio. US-Dollar für Livepeer bereitgestellt. Das Krypto-Unternehmen betreibt ein Netzwerk aus rund 70.000 Grafikprozessoren (GPUs), das als Grundgerüst für die Web 3.0 Dienstleistungen bildet.

Cointelegraph hatte jüngst berichtet, dass die zugehörige Livepeer-Kryptowährung (LPT) im Gleichschritt mit Bitcoin (BTC) 15 % zulegen konnte.

Der frühe Erfolg von kleinen Krypto-Untenehmen wie Livepeer führt allerdings dazu, dass die kleinen Privatanleger bei der Teilhabe an innovativen Startups immer mehr außen vor bleiben.

Arslanian von Pricewaterhouse Coopers bestätigt, dass Unternehmen mit einer Bewertung zwischen 5 – 20 Mio. US-Dollar früher verstärkt Gelder von kleineren Anleger erhalten haben, was nun nicht mehr der Fall sei:

„Wenn die minimale Unternehmensbewertung mittlerweile 50 Mio. US-Dollar beträgt, dann gibt es nicht mehr viele Investoren, die da mitgehen können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.