Kategorien
News

eToro: Krypto macht 73 Prozent der Handelsprovisionen im zweiten Quartal aus

Laut dem Bericht für das zweite Quartal von eToro hat Krypto mit 73 Prozent den Großteil der Handelsprovisionen ausgemacht.

Kryptowährungen machten im zweiten Quartal 73 Prozent der Trading-Provisionen auf der beliebten Handelsapp eToro aus.

eToro hat am 25. August seine Ergebnisse für das zweite Quartal bekannt gegeben. Die Firma hat Trading-Provisionen in Höhe von 362 Millionen US-Dollar eingenommen und meldete, sie würde 9,4 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten verwalten.

In einer Mitteilung an die Anleger hat die Firma erklärt, dass Krypto-Vermögenswerte 73 Prozent oder 264,26 Millionen US-Dollar an Provisionen eingebracht hätten. Das ist im Vergleich zum zweiten Quartal 2020, als es noch 11,2 Millionen US-Dollar waren, ein Anstieg um 2.259 Prozent.

Das Handelsvolumen insgesamt ist im zweiten Quartal 2020 um 125 Prozent gestiegen. Yoni Assia, der Chef und Mitbegründer von eToro , sagte in der Mitteilung, das Wachstum werde “durch langfristige Trends im Anlegerverhalten untermauert” und durch einen “einfachen Zugang” zu Krypto über eine benutzerfreundliche, mobile Benutzeroberfläche und finanzielle Aufklärung ermöglicht. In der Mitteilung hieß es weiter:

“Krypto-Vermögenswerte haben im zweiten Quartal 2021 insgesamt die meisten Provisionen eingebracht, das spiegelt ein starkes Interesse von privaten Anlegern in die Kryptomärkte wieder. Das Interesse war auf die Kryptowährungen, die von eToro angeboten werden, gut verteilt. Die höchsten Handelsvolumen haben dabei BTC, XRP, ETH, ADA und DOGE verzeichnet.”

In den letzten zwölf Monaten hat sich die Handelsaktivität auf der Plattform drastisch verstärkt. Im zweiten Quartal 2020 haben Kryptowährungen nur 7 Prozent der Provisionen ausgemacht. Handelswaren und Aktien haben diesen Bereich mit je 45 Prozent und 41 Prozent angeführt. In zweiten Quartal dieses Jahres haben Handelswaren nur 7 Prozent und Aktien nur 18 Prozent ausgemacht.

In diesem Zusammenhang: 62 Prozent des Krypto-Umsatzes von Robinjood im zweiten Quartal stammt aus Dogecoin-Handel

eToro hat auch ein starkes Wachstum in anderen Bereichen im zweiten Quartal verzeichnet. Das Handelseinkommen belief sich auf 291 Millionen US-Dollar, was einem Wachstum von 136 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr entspricht. Auch die Nutzerzahlen sind beträchtlich gestiegen. Es sind 2,6 Millionen neue Nutzer hinzugekommen, das ist im Vergleich zum zweiten Quartal 2020 ein Plus von 120 Prozent.

Die Plattform will an die Börse gehen und sich dazu an der Nasdaq notieren lassen. Das geschieht über einen Übernahmedeal zu einem besonderen Zweck im Umfang von 10 Milliarden US-Dollar, der noch in diesem Quartal abgeschlossen werden soll.

Trotz dieses beeindruckenden Wachstums hat die Firma einen Verlust in Höhe von 89 Millionen US-Dollar verzeichnet. Das wurde auf eine “bargeldlose Kompensation in Höhe von 71 Millionen US-Dollar in Aktien” an Mitarbeiter zurückgeführt. Außerdem fielen Transaktionskosten in Höhe von 36 Millionen US-Dollar im Zusammenhang mit der Übernahme durch die FinTech Acquisition Corp. an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.