Kategorien
News

Fidelity Canada bringt ersten „direkten“ Bitcoin-ETF für Nordamerika an den Start

Kanadische Anleger können sich über den ersten Indexfonds freuen, mit dem sie direkt in die marktführende Kryptowährung investieren können.

Am gestrigen Donnerstag hat Fidelity Canada mit dem Fidelity Advantage Bitcoin ETF den ersten „direkten“ Bitcoin-Indexfonds (ETFs) Nordamerikas auf den Markt gebracht. Zusätzlich hat der kanadische Arm der großen Vermögensverwaltung noch den zugehörigen offenen Investmentfonds Fidelity Advantage Bitcoin ETF Fund lanciert. Die beiden Investmentfonds laufen unter den Tickern FBTC und FBTC.U, und sind jeweils in Kanadischen Dollar und US-Dollar an der Börse von Toronto handelbar. Der „Direkt-ETF“ von Fidelity bildet die Kursentwicklung von Bitcoin (BTC) direkt ab. Derzeit verwaltet Fidelity in Kanada 208 Mrd. Kanadische Dollar (162,27 US-Dollar).

Die jährliche Verwaltungsgebühr für die beiden Indexfonds beläuft sich lediglich auf 0,4 %. Genaue Details zu den Betriebskosten und Handelsgebühren sind bisher nicht bekannt. Mehr als 98 % der von den Fonds angekauften Bitcoin werden in sogenannten Cold-Wallets verwahrt.

Die Einführung der beiden Bitcoin-Investmentfonds ist für kanadische Anleger noch weiterer Bedeutsamkeit, denn über diese können sie ab sofort auch mit staatlich registrierten Sparkonten wie dem Tax-Free Savings Account (TFSA) in die marktführende Kryptowährung investieren. Auf diesem Weg fällt für die Kapitalertragsteuer aus den Gewinnen beim Handel mit Bitcoin gänzlich weg, was den erzielten Profit spürbar erhöhen könnte.

Die Einführung der beiden Bitcoin-Investmentfonds ist für kanadische Anleger noch weiterer Bedeutsamkeit, denn über diese können sie ab sofort auch mit staatlich registrierten Sparkonten wie dem Tax-Free Savings Account (TFSA) in die marktführende Kryptowährung investieren. Auf diesem Weg fällt für die Kapitalertragsteuer aus den Gewinnen beim Handel mit Bitcoin gänzlich weg, was den erzielten Profit spürbar erhöhen könnte.

Seit 2009 liegt das Limit für Investitionen über das TFSA zwischen 5.000 – 10.000 Kanadischen Dollar (3.900 – 7.800 US-Dollar). Alle nicht genutzten Freibeträge werden jeweils auf die Folgejahre angerechnet. Zudem werden alle realisierten Gewinne berücksichtigt. Wenn ein Anleger zum Beispiel für 10.000 US-Dollar in den neuen Bitcoin-ETF investiert, diese Anteile später wiederum für 20.000 US-Dollar abverkauft, dann werden die gesamten 20.000 US-Dollar auf den TFSA-Freibetrag angerechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.