Kategorien
News

Gerücht über Bitcoin Futures ETF nächste Woche: Kurs nähert sich 60.000 Dollar

Einem aktuellen Bericht von Bloomberg zufolge wird der kommende Bitcoin-ETF nicht auf den Widerstand der SEC stoßen.
Der Bitcoin-Kurs nähert sich zum ersten Mal in den letzten fünf Monaten der Marke von 60.000 Dollar.

Bitcoin (BTC) ist wieder einmal auf dem Vormarsch und hat heute fast die Marke von 60.000 Dollar erreicht. Bei Redaktionsschluss wird BTC zu einem Preis von 59.628 und einer Marktkapitalisierung von 1,129 Billionen Dollar um 3,39% höher gehandelt.

Dies ist das erste Mal in den letzten fünf Monaten, dass BTC dieses Niveau erreicht hat. Nach einer lauen Performance im letzten Monat hat Bitcoin im Oktober stark gewonnen – 26% bis jetzt.

Die jüngste Kursrallye dürfte nicht zuletzt aufgrund der sich verdichtenden Gerüchte über die Zulassung von Bitcoin-ETFs noch in diesem Monat erfolgt sein. Die Erwartung, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC einen Bitcoin-ETF genehmigen werde, tut ein Übriges. Auch ein kürzlich erschienener Bloomberg-Bericht stützt diese Erwartung. Darin heißt es:

„Die Aufsichtsbehörde wird den Handel mit solchen Produkten in der nächsten Woche wahrscheinlich nicht blockieren, sagten Personen, die bei der Diskussion dabei sind, die aber nicht namentlich genannt werden wollen.“

Bereits im August äußerte SEC-chef Gary Gensler den Wunsch, einen Bitcoin-ETF zu genehmigen, der die von der CME Group angebotenen Bitcoin-Futures-Kontrakte abbildet.

So wurden in letzter Zeit mehrere Anträge für Bitcoin-Futures-ETFs bei der SEC eingereicht. In der Vergangenheit wurden diese jedoch stets abgelehnt. Die Wertpapieraufsichtsbehörde argumentierte, es gebe nicht genügend Maßnahmen zum Anlegerschutz, um Marktmanipulationen einzudämmen. Darüber hinaus war die SEC im Umgang mit der volatilen Anlageklasse grundsätzlich zurückhaltend.

Mehr zum Thema:
Bloomberg-Prognose: USA werden den ersten Bitcoin-ETF im Oktober genehmigen

So wie sich die Dinge bisher entwickelt haben, sieht es so aus, als ob Bitcoin in naher Zukunft einen Ausbruch über die 60.000-Dollar-Marke schaffen könnte. Am Donnerstag forderte das offizielle Twitter-Handle der SEC die Anleger auf, die Risiken abzuwägen, bevor sie sich in Bitcoin-Terminkontrakte engagieren. Der Tweet zu diesem Zeitpunkt, verstärk die Erwartungen der Community.

Bitcoin-ETF soll BTC-Rallye anheizen

Eric Balchunas, leitender ETF-Analyst bei Bloomberg, sagte, dass dies die Aussichten für einen Bitcoin-Futures-ETF um  85% Prozent erhöht.

GETTING CLOSER: The SEC just tweeted out an edu bulletin they wrote back in June re bitcoin futures and “funds that hold bitcoin futures” Clearly good sign and we upping our odds to 85% but until I see ProShares’ updated post-effective prospectus his EDGS, I’m not calling it. https://t.co/LJ6Kf4wPZm

— Eric Balchunas (@EricBalchunas) October 14, 2021

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen hat Valkyrie kürzlich seinen Bitcoin-Futures-ETF-Prospekt aktualisiert. Vor zwei Tagen hat Cathie Woods Firma Ark Invest ebenfalls einen Bitcoin-Futures-ETF bei der SEC beantragt. Ark Investments hat stark in Bitcoin investiert und war über den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) in die Kryptowährung eingestiegen. In Bezug auf diese GBTC-Investition von Ark Invest sagte Balchunas von Bloomberg Intelligence:

„Für Ark ist es ein Kinderspiel, weil sie wahrscheinlich in der Lage sein werden, mit der halben Milliarde, die sie derzeit in GBTC haben, sofort zu starten. Diese Art Start ist wirklich hilfreich, vor allem, wenn sie der siebte oder achte sind, der zugelassen wird. Ark hat auch eine starke Basis von jüngeren Investoren, die dies wahrscheinlich auch nutzen würden. Das kommt einem todsicheren Hit am nächsten – Sie werden sehen.“

Sollte der Bitcoin Futures ETF noch in diesem Monat auf den Markt kommen, ist zu erwarten, dass der Bitcoin-Kurs sein bisheriges Allzeithoch von 64.000 Dollar überschreiten wird.

Der Beitrag Gerücht über Bitcoin Futures ETF nächste Woche: Kurs nähert sich 60.000 Dollar erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.