Kategorien
News

“Goldenes Kreuz” bei Bitcoin kommt in drei Tagen: 47.000 US-Dollar ein wichtiger Widerstand

Heute wird im US-Senat über das Infrastrukturgesetz abgestimmt. Bitcoin hingegen schafft immer höhere Unterstützungen.

Bitcoin (BTC) schaffte es nach einer kurzen Konsolidierung am Dienstag wieder auf über 46.000 US-Dollar. Trader sind unterdessen weiter überrascht darüber, wie stark Bitcoin zurückkommt.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Drei Tage noch bis zum goldenen Kreuz bei Bitcoin

Aus Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView geht hervor, dass das BTC/USD-Paar am Dienstag um 46.000 US-Dollar pendelte.

Das Paar lag über Nacht etwas tiefer und hat sogar die Unterstützung bei 45.000 US-Dollar noch einmal kurz getestet.

BTC/USD-Chart mit möglichem goldenen Kreuz. Quelle: Rekt Capital/Twitter

Es gab bisher keinen größeren Rückgang, obwohl der Kurs beträchtlich gestiegen ist. Analysten sind bereits gespannt auf das sogenannte “goldene Kreuz” der Konvergenz/Divergenz des täglichen gleitenden Durchschnitts und wöchentlichen gleitenden Durchschnitts. Kurz wird dieser Indikator auch MACD genannt.

BTC/USD 1-Wochenchart (Bitstamp) mit MACD. Quelle: TradingView

Traditionell gilt ein goldenes Kreuz als bullisches Ereignis. Dabei steigt der 50-Tage-Durchschnitt über den 200-Tage-Durchschnitt.

“Das neue goldene Kreuz bei Bitcoin kommt in drei Tagen”, wie der Trader und Analyst Rekt Capital bestätigte.

Mit Blick auf den 4-Stunden-Chart fügte Rekt Capital hinzu, dass Bitcoin “bestätigt” habe, dass er aus einer langfristigen Spanne ausgebrochen ist.

#BTC confirmed the breakout with a 4HR Close above the Ascending Triangle

Not only that but $BTC has also successfully retested the top of its breakout structure#Crypto #Bitcoin https://t.co/VOggAPbiIO pic.twitter.com/PPRBcHmX6p

— Rekt Capital (@rektcapital) August 10, 2021

Das Niveau um 47.000 US-Dollar ist allerdings weiterhin ein wichtiger Widerstand, die überwunden werden muss. Dort haben sich besonders viele Verkäufer gesammelt, kurz bevor es auf die psychologisch wichtige Hürde bei 50.000 US-Dollar geht.

BTC/USD-Kauf- und Verkaufspositionen auf Binance zum 10. August. Quelle: Material Indicators/Twitter

Informastrukturgesetz wird fix gemacht

Wie Cointelegraph bereits berichtete, könnte es den nächsten Tagen unruhig werden. Am Dienstag wird in den Vereinigten Staaten über das Infrastrukturgesetz abgestimmt. In der aktuellen Version wird die Besteuerung von Kryptowährungen sehr streng gehandhabt.

In diesem Zusammenhang: “Wir kommen darauf zurück”: Senator aus Alabama kritisiert Krypto-Änderung

Die Bedenken im Hinblick auf den letztendlichen Wortlaut des Gesetzes hat die Stimmung über das Wochenende nicht getrübt. Bitcoin ist weiter gestiegen und erholte sich von den Einbrüchen im Mai.

“Die Öffentlichkeit reagiert auf das Infrastruktur gesetzt und zeigte Regierung damit, wie wichtig Bitcoin ist”, so Danny Scott, der CEO der britischen Börse CoinCorner am Sonntag.

“Der Öffentlichkeit ist das wichtig und sie ist bereit dafür zu kämpfen. Es wäre ihnen egal, wenn sich dieses Gesetz auf Banken beziehen würde. Bitcoin verändert die Welt. Wie auch immer das Ergebnis aussehen wird, er ist und bleibt wichtig.”

Insgesamt ist Bitcoin um 4,85 Prozent über den Tag gestiegen. Über die Woche betrachtet konnte er ein Plus von 19,1 Prozent verzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.