Kategorien
News

Guter Zug – Schachturnier mit Weltmeister Magnus Carlsen setzt voll auf NFTs

Neben Magnus Carlsen und Wesley So streiten sich noch zehn andere Schachprofis um die NFT-Trophäe der Meltwater Champions Chess Tour.

Ein großes internationales Schachturnier, die Meltwater Champions Chess Tour (MCCT), hat angekündigt, dass es Non-Fungible Tokens (NFTs) von den wichtigsten Momenten und den Siegestrophäen erstellen wird.

So erhält der Sieger der MCCT eine Trophäe in Form eines NFTs, wodurch mindestens ein namhafter Schachspieler schon bald unweigerlich an der Anlageklasse beteiligt sein wird. Neben Großmeister Magnus Carlsen werden noch neun weitere Profispieler am Turnier teilnehmen, darunter zum Beispiel Wesley So.

Laut offiziellem Statement von Chess Champs sollen zwei verschiedene Versionen der „Champion’s Trophy“ als NFT verewigt werden. So wird es von der eigentlichen Siegestrophäe noch eine Replica-Version geben, die die Fans des Turniers ersteigern können. Darüber hinaus werden die wichtigsten „Züge, Momente und Spieler“ der Tour ebenfalls als digitale Krypto-Sammelgegenstände verewigt.

Magnus Carlsen ist zuletzt bei einem Schachturnier, das von der Kryptobörse FTX gesponsert wurde, mit Kryptowährungen in Berührung gekommen. Hier hat der Weltmeister neben 60.000 US-Dollar für seinen Sieg auch noch 0,6 Bitcoin (BTC) kassiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.