Kategorien
News

Herr der Ringe-Token von Autor Tolkien wegen Urheberrechtsverstoß blockiert

Im August 2021 tauchte eine Kryptowährung namens JRR mit einem Bestand von 19 Billionen auf, der nach dem Herrn der Ringe benannt ist.
In einer neueren Entwicklung wurde die Marke von John Ronald Reuel Tolkien (JRR Tolkien) blockiert.

Im August 2021 tauchte eine Kryptowährung mit dem Namen JRR-Token auf, die an „Der Herr der Ringe“ angelehnt ist und über ein Angebot von 19 Billionen verfügt. Ein kurzes Video, das vom Ersteller veröffentlicht wurde, klang wie die Klavierversion von „The Shore Plays“ von Howard Shore. Außerdem wurden in dem Video Bilder einer sanften grünen Landschaft mit „Herr der Ringe“– ähnlichem Text überlagert.

Billy Boyd, der Schauspieler, der im gleichnamigen Film den Pippin spielte, äußert sich in einem 40-sekündigen Video positiv über die JRR-Marke. In dem Video drängt Boyd nicht dazu, den Token zu kaufen, aber er sagt, dass der Preis auf den Mond steigen werde. Viele glauben, dass er ein Skript ablas.

„Nun, ich bin hier, um Ihnen zu sagen, dass JRR mit dem Ziel gegründet wurde, eine stabile und nachhaltige Kryptowährung zu schaffen, die von allen abenteuerlustigen Geistern angenommen werden würde. Ihre „Tokenomics“ spiegeln wider, dass sie für die Langstrecke gemacht ist. Ob ich glaube, dass sie zum Mond fliegen wird? – Jawohl: Hin und wieder zurück.“

JRR-Token wird von Autor Tolkien blockiert

Kürzlich wurde das Token durch Tolkien Estate blockiert. Tolkien Estate ist eine eingetragene Körperschaft, die den Nachlass des legendären englischen Schriftstellers John Ronald Reuel („JRR“) Tolkien verwaltet. Die Nachlassverwaltung ist der Ansicht, dass die Markenrechte am Namen „JRR Tolkien“ verletzt wurden und sein geistiges Eigentum anderweitig genutzt werde. Der Domänenname „jrrtoken.com“ wurde bereits im Rahmen des Schiedsverfahrens der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) zurückerlangt. Außerdem wurden alle rechtsverletzenden Inhalte von den Websites und Social-Media-Konten des Krypto-Projekts entfernt, und alle Videos und Marketing-Materialien wurden aus dem Internet gelöscht.

Der Anwalt dvon Tolkien Estate, Steven Maier, der in den USA tätig ist, teilte mit, dass alle Urheberrechtsverstöße zur Zufriedenheit der Rechteinhaber abgestellt worden seien.

„Tolkien Estate ist wachsam, um zu verhindern, dass unbefugte Parteien den Namen „JRR Tolkien“ und den Inhalt von Tolkiens literarischen Werken für eigene Zwecke nutzen. Dies war ein besonders eklatanter Fall von Urheberrechtsverletzung und Tolkien Estate ist erfreut, dass er zu zufriedenstellenden Bedingungen beendet werden konnte.“

Dies ist nicht das erste Mal, dass Tolkien Estate wegen der illegalen Verwendung der Namen Tolkien und JRR klagt. Viele Marken, darunter Anbieter von Tourismusdienstleistungen, Unterkünften und Waren, wurden belangt.

In letzter Zeit wurden viele Fälle bekannt, in denen sich die Namensgeber von Kryptowährungen an beliebten Fernsehserien orientieren, um Anleger zu täuschen, darunter auch ein Fall, der von der beliebten Netflix-Serie „Squid Game“ inspiriert war. Das Token trug den Namen „Squid“ und sollte in Online-Spielen verdient werden. Das Projekt war ein Betrug und die Kriminellen sackten etwa 3,5 Millionen Dollar damit ein.

Der Beitrag Herr der Ringe-Token von Autor Tolkien wegen Urheberrechtsverstoß blockiert erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.