Kategorien
News

In Erwartung eines Ethereum-Futures-ETF steigt Ethereum auf sein neues Allzeithoch

Ethereum hat ein neues Allzeithoch markiert, nachdem es über 4.600 Dollar geklettert ist und dürfte in Kürze 5.000 erreichen.
Die Analysten von Bloomberg Intelligence gehen davon aus, dass die Kryptobranche Anfang 2022 den ersten Ethereum-Futures-ETF begrüßen kann.

Ethereum (ETH) beeindruckt weiterhin und übertrifft die Mehrheit der Coins, einschließlich Bitcoin (BTC). In der jüngsten Preisbewegung ist die zweitgrößte Kryptowährung auf über 4.600 Dollar geklettert und hat ein neues Allzeithoch erreicht. Dem dürfte die Erwartung zugrundeliegen, dass die SEC wahrscheinlich im ersten Quartal 2022 ein Ethereum-Futures-ETF genehmigen wird. Das jedenfalls ist die Auffassung von Bloomberg-Intelligence-Analysten.

Mehr zum Thema: Analyst: Ethereum ist unterbewertet und kann 10.000 Dollar erreichen

Bei Redaktionsschluss wird Ethereum unseren Daten zufolge für rund 4.500 Dollar gehandelt. Mit einer Marktkapitalisierung von fast 550 Milliarden ist die zweitgrößte Kryptowährung etwa halb so groß wie die Marktkapitalisierung von Bitcoin mit 1,1 Billionen Dollar. Allerdings ist die Marktkapitalisierung von Ethereum viermal größer als die von Binance (BNB), die weniger als 100 Millionen Dollar beträgt. Das zeigt, wie gut sich Ethereum in den Jahren entwickelt hat. Einige Analysten halten es sogar für möglich, dass ETH Bitcoin langfristig überholen wird.

Ethereum-Futures-ETFs kommen nächstes Jahr

Eine entscheidende Entwicklung, die Ethereum mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen weiteren immensen Aufschwung verschaffen wird, ist die Zulassung eines Ethereum-ETF.  Wie es aussieht, wird die SEC einen Ethereum-Futures-ETF genehmigen, denn schließlich hat sie bereits Bitcoin-Futures-ETF zugelassen. Zwei Fonds, die Bitcoin-Futures abbilden, wurden genehmigt und der erste, ProShares Bitcoin Strategy ETF, sammelte in nur wenigen Tagen nach seiner Auflegung mehr als 1 Milliarde US-Dollar ein. Die Euphorie wird bei der Zulassung eines Ethereum-Futures-ETFs vielleicht nicht mehr ganz so groß sein wie bei Bitcoin, aber sie könnte ausreichen, um Ethereum in kurzer Zeit astronomische Gewinne zu bescheren.

Mehr zum Thema: Ethereum marks its first deflationary week as Goldman Sachs predicts $8K year-end ETH price

Sam Bankman-Fried, Mitbegründer der Kryptobörse FTX, äußerte sich gegenüber Bloomberg TV zu einer möglichen Zulassung des Ethereum-ETF;

„Ethereum könnte, ich weiß es nicht, es könnte auf Spekulationen hinauslaufen, dass es auch einen Ethereum-Futures-basierten ETF geben könnte – das wäre keine überraschende Entwicklung.“

James Seyffart, Analyst bei Bloomberg Intelligence, schrieb am Dienstag in einer Notiz über die Möglichkeit eines Bitcoin-Spot-ETFs, der Anfang nächsten Jahres kommen könnte. Als weitaus höherwertiges Produkt wird ein Spot-Bitcoin-ETF von den Anlegern sehnlichst erwartet und dürfte für noch mehr Aufregung sorgen. Der Analyst schrieb:

„Die meisten Marktteilnehmer sind sich einig, dass ein Bitcoin-Spot-ETF den bestehenden Futures-ETFs überlegen wäre, doch könnte sich die Genehmigung der SEC bis Ende 2022 oder darüber hinaus verzögern.“

Seyffart hält jedoch für realistisch, dass ein Ethereum-Futures-ETF bereits im ersten Quartal 2022 zugelassen werden könnte.

Der Beitrag In Erwartung eines Ethereum-Futures-ETF steigt Ethereum auf sein neues Allzeithoch erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.