Kategorien
News

Krypto-Börse BitMEX stellt natives BMEX-Token vor und plant Airdrop

Die Kryptobörse BitMEX führt ihr natives Token BMEX ein.
BMEX wird in den USA nicht verfügbar sein, weil das Unternehmen dort 2020 wegen AML- und KYC-Verstößen angheklagt wurde.

Die Kryptobörse BitMEX führt ihren neuen plattformeigenen Token BMEX ein. Laut der Ankündigung vom 21. Dezember wird das BMEX-Token bis zum 1. Februar 2022 in Umlauf gebracht. Die Nutzer werden die Token in ihre BitMEX-Wallets erhalten.

Neue Nutzer müssen sich registrieren und die KYC-Anforderungen erfüllen, um 5 BMEX-Token zusätzlich zu 10 Tether (USDT) Stablecoins zu erhalten. Bestehende Nutzer hingegen erhalten bei jedem Handel Token in Höhe von bis zu 25% ihrer Handelsgebühren. Mit einem Empfehlungsprogramm kann man die Plattform an drei Personen weiterempfehlen. Nach der Anmeldung und dem Abschluss der KYC erhält die empfehlende Person einen Airdrop von 15 BMEX-Token.

Nutzer können im zweiten Quartal 2022 weitere BMEX-Token erwerben. Zu diesem Zeitpunkt wird das Token auf dem BitMEX-Kassamarkt und anderen ausgewählten Drittbörsen handelbar sein.

Einführung von BMEX

Die Token haben eine Angebotsobergrenze von 450 Millionen, die über einen Zeitraum von 5 Jahren ausgegeben werden. BitMEX schreibt auf seiner offiziellen Website:

„Der größte Teil der BMEX wird für die Belohnung der Nutzer und das Wachstum des BitMEX-Ökosystems verwendet. Eine Zuweisung von 20% ist für BitMEX-Mitarbeiter reserviert und weitere 25% für unser langfristiges Engagement für dasToken und das Ökosystem.“

Derzeit hat das Token keinen spezifischen Wert. Die Börse merkt an, dass dieser von der „Marktkraft“ Anfang des zweiten Quartals 2022 bestimmt wird, wenn BMEX handelbar wird. Benutzer werden nur in der Lage sein, Abhebungen von Airdropped-Token zu machen, sobald sie auf dem BitMEX-Spotmarkt eingeführt werden.

We’re thrilled to announce the minting of our token, BMEX

The Token for True Believers!

Learn how to be eligible for our #BMEX #airdrop here: https://t.co/obpUxHySmJ pic.twitter.com/9naBGT08wM

— BitMEX (@BitMEX) December 21, 2021

Das BMEX-Token wird nicht nur für den Handel mit BitMEX verwendet, sondern dient auch als Belohnungs-Token für das Ökosystem. Seine Inhaber kommen in den Genuss von Rabatten auf die Handelsgebühren, verbesserten Renditen auf Ertragsprodukte, bevorzugtem Zugang zu Produkten, Teilnahme an Swag-Verlosungen und vielem mehr.

Ebenfalls für das nächste Jahr geplant ist die Veröffentlichung des Litepapers der Börse im Januar.

Keine BMEX-Münzen in den USA

BitMEX wurde 2014 gegründet und ist eine der ältesten Krypto-Börsen der Branche. Ende 2020 war sie von der Commodity Futures Trading Commission CFTC verklagt worden. Der Vorwurf betraf den Betrieb einer nicht registrierten Handelsplattform und die Verletzung von KYC- und Geldwäscherichtlinien.

Das Unternehmen hat sich im August dieses Jahres mit der CFTC und dem FinCEN per Vergleich, verbunden mit einer Strafzahlung von 100 Millionen Dollar, geeinigt. Weitere Bedingungen des Vergleichs waren, dass BitMEX seine Dienstleistungen in den USA einstellt, bis es eine Lizenz von der CFTC erhält oder als Swap-Handelseinrichtung arbeitet. Aus diesem Grund wird das BMEX-Token für US-Bürger nicht verfügbar sein. Das Unternehmen hat außerdem den Zugang zu dem Token für „sanktionierte Personen“ und Personen in anderen „eingeschränkten Gerichtsbarkeiten“ verboten.

Der Beitrag Krypto-Börse BitMEX stellt natives BMEX-Token vor und plant Airdrop erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.