Kategorien
News

Krypto-Experte im Interview: Bitcoin geht jetzt in finale Phase des großen Rekordlaufs

Der Krypto-Experte Alessio Rastani erwartet, dass Bitcoin in den nächsten Monaten bis auf 100.000 US-Dollar gespült wird.

Der Krypto-Trader und Analyst Alessio Rastani ist der Überzeugung, dass Bitcoin (BTC) aktuell in die letzte Phase des diesjährigen Rekordlaufs eintritt, in der die marktführende Kryptowährung nun endlich bis auf das viel beschworene Kursziel von 100.000 US-Dollar klettern kann.

Diese optimistische Prognose begründet Rastani mit der Wellentheorie von Elliott, die Aufwärtstrends in fünf verschiedene Wellen unterteilt. Rastani ist der Ansicht, dass Bitcoin jetzt in die vierte Welle eines Aufwärtstrends eingetreten ist, der seinen Anfang 2019 hatte und noch bis in das nächste Jahr anhält.

„Wenn diese fünf Wellen durchlaufen sind, gehe ich von einem neuen Abwärtstrend aus“, so der Experte.

Modell der Elliott-Wellen in einem Aufwärtstrend. Quelle: leadingtrader.com

Rastani verweist auf Forschungsdaten des amerikanischen Finanzexperten Jason Goepfert, denn dieser sagt für die gesamte Wirtschaften „in den nächsten paar Jahren“ einen breiteren Abwärtstrend vorher, in den auch Bitcoin verfallen könnte. Rastani gibt zu bedenken, dass eine Korrelation zwischen dem Krypto-Marktführer und dem Aktienmarkt besteht, weshalb dieser wohl auch mit nach unten gezogen werden würde, denn beide Anlageklassen sind von Natur aus risikobehaftet:

„Wenn die Anleger risikofreudig sind, geht es für beide Märkte nach oben, aber wenn die Anleger risikoavers sind, dann geht es für beide Märkte nach unten.“

Das gesamte Interview mit Alessio Rastani findet ihr auf dem YouTube-Kanal von Cointelegraph. Like und Abo nicht vergessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.