Kategorien
News

Kryptobörse Kraken plant neuen NFT-Marktplatz für Kreditvergabe

Jesse Powell Sagte, die Börse werde ab 2022 auch ein Marktplatz für NFTs und NFT-Kredite.

Jesse Powell, der Mitbegründer und CEO von Kraken, teilte kürzlich in einem Interview mit Bloomberg News mit, die Kryptobörse wolle einen Marktplatz für nicht-fungible Token (NFT) einrichten über den Nutzer Geld gegen ihre NFTs leihen können.

Powell erklärte, das Unternehmen plane, Anfang 2022 in den NFT-Bereich einzusteigen. Damit will die Börse auch eine Funktion zur Bestimmung des Liquidationswerts eines NFT und die Möglichkeit, diesen als Sicherheit für einen Kredit zu verwenden, einführen.

“Wenn Sie einen CryptoPunk auf Kraken einzahlen, wollen wir in der Lage sein, dessen Wert in Ihrem Konto abzubilden”, so Powell. Er erklärte weiter: “Und wenn Sie sich dafür Geld leihen wollen.”

Der Wert eines NFT variiert allerdings sehr stark. Nur ein kleiner Prozentsatz der Token-Besitzer besitzt ein digitales Sammlerstück, das so viel wert ist wie ein CryptoPunk, bei dem der Mindestpreis bei Redaktionsschluss bei 66,9 Ether (ETH) oder 273.673 US-Dollar liegt.

Laut Powell werde der NFT-Nutzwert im nächsten Jahr explodieren:

“Phase eins war Spekulation, Phase zwei ist der Kauf von Kunstwerken und die Unterstützung von Künstlern, Phase drei wird die funktionale Nutzung von NFTs sein.”

Kraken hat kürzlich Staked übernommen. Das ist eine Infrastrukturplattform, die das Staking von Kryptowährungen ohne Verwahrung ermöglicht. Damit will die Börse neue Investoren anziehen. Kraken-Kunden können nun Krypto-Belohnungen und -Renditen verdienen und gleichzeitig die Kontrolle über ihre digitalen Vermögenswerte behalten.

Kraken wurde im Jahr 2011 gegründet und hat sich zu einer der größten Kryptobörsen weltweit entwickelt. Laut Daten von CoinMarketCap liegt sie in Bezug auf die durchschnittliche Liquidität, Volumen und Reserven an digitalen Vermögenswerten auf den obersten Plätzen.

In diesem Zusammenhang: Nexo schließt Partnerschaft mit Three Arrows Capital: NFT-Kredit- und Kunstfinanzierungsdienst

Die Ankündigung von Kraken zeigt, dass NFT-gesicherte Kredite immer häufiger aufgenommen werden, da immer mehr DeFi-Plattformen, wie Arcade und Nexo, dieses neue Kreditmodell anbieten. Wie Cointelegraph kürzlich berichtete, hat Arcade im Dezember in einer Finanzierungsrunde 15 Millionen US-Dollar aufgebracht. Mit dem Geld will das Projekt sein Angebot erweitern und mehr Investoren für seine besicherte NFT-Plattform gewinnen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.