Kategorien
News

Kryptomarkt hat 1,5 Milliarden Dollar wöchentlichen Zufluss nach Bitcoin-ETF-Einführung

Bitcoin hat mit 99% den Löwenanteil der wöchentlichen Zuflüsse.
Die Altcoins Cardano, Solana und Binance haben Nettozuflüsse, während Ethereum Nettoabflüsse hatte.

Der Kryptomarkt sieht der nächsten Hausse entgegen. In der vergangenen Woche gab es wichtige Entwicklungen mit der Einführung der Bitcoin-ETFs von ProShares und Valkyrie. Das hat seitdem rekordverdächtige wöchentliche Zuflüsse ausgelöst.

Am 25. Oktober veröffentlichte CoinShares einen Bericht, aus dem hervorging, dass die Zuflüsse bei den Anlageprodukten für digitale Vermögenswerte mit 1,47 Milliarden Dollar ihren bisher höchsten Stand erreicht haben. Gleichzeitig erreichte das gesamte verwaltete Vermögen ein Rekordhoch von 79,2 Milliarden Dollar. Der Coinshares-Bericht erwähnt weiter:

„Die Rekordzuflüsse waren eine direkte Folge der Zulassung eines in Futures investierenden Bitcoin-ETF durch die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC und der anschließenden Notierung von zwei Bitcoin-Anlageprodukten.“

Damit belaufen sich die Mittelzuflüsse für das Jahr 2021 bisher auf 8 Milliarden Dollar. Damit wurde der Rekord von 6,7 Milliarden für das gesamte Jahr 2020 bereits übertroffen.

Anleger strömen zu Bitcoin

Bitcoin dominiert mit dem riesigen Anteil von 99% in Höhe von 1,45 Milliarden Dollar. Die Zuflüsse in andere Bitcoin-Produkte beliefen sich auf insgesamt 138 Millionen Dollar. Mit der Einführung des Bitcoin-ETF hat die größte Kryptowährung der Welt überall für Schlagzeilen gesorgt. Letzte Woche erreichte der BTC-Kurs ein Allzeithoch von 67.000 Dollar, bevor er wieder leicht zurückging. Bei Redaktionsschluss wird Bitcoin mit 62.628 Dollar gehandelt und hat eine Marktkapitalisierung von 1,18 Billionen Dollar.

Altcoins mit Zuflüssen – nur Ethereum im Minus

Außer in Bitcoin floss auch weiterhin Geld in den Altcoin-Bereich. Die Altcoins, die Zuflüsse verzeichnen, sind Cardano, Solana und Binance. „Ethereum-Killer“ Solana war in letzter Zeit die erste Wahl für Investoren.

Am 25. Oktober erreichte der Kurs von Solana ein Allzeithoch von 218 Dollar und landet damit auf Platz sechs der Weltrangliste nach Marktkapitalisierung. Gerade in den letzten zwei Monaten hat Solana massiv an Popularität gewonnen, wobei der Kurs in diesem Zeitraum um 400% in die Höhe schoss.

Darüber hinaus ist auch die DeFi-Aktivität auf Solana deutlich angestiegen, da sich die Blockchain als starker Konkurrent von Ethereum entpuppt. Der Gesamtwert aller kombinierten DeFi-Assets auf Solana liegt bei 13,6 Milliarden Dollar.

In der letzten Woche beliefen sich die Zuflüsse in Solana auf insgesamt 8,1 Millionen Dollar. Auf der anderen Seite hatte die auf Platz zwei der Weltrangliste liegenden Kryptowährung Ethereum (ETH) Nettoabflüsse. In der dritten Woche in Folge hatte Ethereum Nettoabflüsse in Höhe von 1,4 Millionen Dollar.

CoinShares stellt fest, dass Ethereum derzeit eine kleine Gewinnmitnahme erlebt, da der Preis um das Allzeithoch herum schwankt. Im Oktober ist Ethereum der Bitcoin-Rallye gefolgt und hat bisher um 40% zugelegt.

Der Altcoin-Bereich hat bei der Rallye des Kryptomarktes in diesem Jahr eine entscheidende Rolle gespielt. Wenn Bitcoin im restlichen Jahr 2021 weiter ansteigt, werden auch die Altcoins folgen.

Der Beitrag Kryptomarkt hat 1,5 Milliarden Dollar wöchentlichen Zufluss nach Bitcoin-ETF-Einführung erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.