Kategorien
News

Melania Trump will Solana-NFT-Plattform aufsetzen und eigene NFTs verkaufen

Die frühere First Lady Melania Trump hat den Start ihrer NFT-Plattform und den Verkauf einiger ihrer Kunstwerke in Form von NFTs bestätigt.
Sie hat sich für Solana als Plattform entschieden und ist bereit, das native Token SOL als Zahlungsmittel zu akzeptieren.

Trotz des jüngsten Glaubwürdigkeitsproblems bezüglich der Skalierbarkeit des Solana-Netzwerks zieht die Plattform weiterhin Prominente Kunden an. Melania Trump hat angekündigt, dass sie eine Reihe exklusiver NFTs unter dem Titel „Melania’s Vision“ herausgeben will, die auf der Solana-Blockchain geprägt und verkauft werden sollen. Sie twitterte:

„Ich bin stolz darauf, mein neues NFT-Projekt ankündigen zu können, das meine Leidenschaft für die Kunst verkörpert und mein anhaltendes Engagement für Kinder durch meine Initiative „Seid die Besten!“ unterstützen wird.“

Der Verkauf der „Melania’s Vision-NFTs“ soll am 16. Dezember beginnen und am 31. Dezember 2021 enden. Ihr Team bestätigt jedoch, dass ein einzigartiges Stück voraussichtlich esrt im Januar 2022 versteigert werden wird.

Excited for this new venture, which combines my passion for art and commitment to helping our Nation’s children fulfill their own unique American Dream. #MelaniaNFT https://t.co/XJN18tMllg pic.twitter.com/wMpmDDsQdp

— MELANIA TRUMP (@MELANIATRUMP) December 16, 2021

Die Ankündigung erfolgt nur wenige Tage nach der großen Kontroverse über die Glaubwürdigkeit des Solana-Netzwerks und seine Skalierbarkeit. Wie wir berichteten berichteten, wurden angebliche Ausfälle seitens der Plattform dementiert. Gleichwohl bleiben Fragen über den Proof-of-History (PoH) Konsens offen, der atemberaubende 50.000 Transaktionen pro Sekunde verspricht.

Mehr zum Thema: Solana-Gründer weist Behauptungen über Netzüberlastung entschieden zurück

Obwohl die Krypto-Community Trumps Initiative positiv aufnahm, sehen manche Politiker darin eine Aktion, die helfen soll, Donald Trump zurück ins Weiße Haus zu bringen. Der hat bereits seine Ambitionen für die Präsidentschaft im Jahr 2024 bekräftigt, und Melanias Initiative ist ihr erstes öffentliches Vorhaben seitdem sie aus dem Weißen Haus ausziehen musste.

NBA-Legende baut auf Solana

Melania Trump ist die zweite prominente Person, die diese Woche dem Solana-Ökosystem beitritt. Erst vor wenigen Tagen bestätigte das Solana-Team, dass NBA-Legende Michael Jordan und sein Sohn Jeffrey M. Jordan eine Fan-Engagement-App auf der Solana-Blockchain aufbauen. Die Plattform, „HEIR“ – „ERBE“, hat bereits 10 Millionen Dollar an Startkapital aufgebracht und soll im kommenden Jahr an den Start gehen.

The NBA legend Michael Jordan and @HeirJordan13 are launching HEIR, a platform for empowering athletes built on #Solana https://t.co/qJnhyRqAIe

— Solana (@solana) December 15, 2021

Das egagement der beiden bekannten Persönlichkeiten dürfte den Ruf des Netzwerks als leistungsstarke und glaubwürdige Plattform fördern und auch die Akzeptanz bei potenziellen Kunden fördern. Jedenfalls haben die Anleger auf die jüngsten Nachrichten reagiert. Bei Redaktionsschluss ist SOL um 4% gestiegen und wird für nun für 180 Dollar gehandelt. Mit einer Marktkapitalisierung von etwas mehr als 55 Milliarden Dollar liegt SOL nun auf Platz fünf der Weltrangliste und ist 30% von seinem Allzeithoch entfernt. Experten setzen für 2022 große Hoffnungen in SOL.

Mehr zum Thema: Ritterschlag – Ab sofort wird Solana auf Bloombergs Krypto-Terminal notiert

Der Beitrag Melania Trump will Solana-NFT-Plattform aufsetzen und eigene NFTs verkaufen erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.