Kategorien
News

MetaMask weitet institutionelles Angebot mit BitGo-Integration aus

Die Krypto-Verwahrung wird immer gefragter, da mehr institutionelle Investoren in Bitcoin, Ether und DeFi investieren wollen.

Die DeFi-Wallet und Browsererweiterung MetaMask Art Partnerschaften mit drei auf Krypto fokussierten Verwahrern angeschlossen. Damit will das Projekt mehr institutionelle Investoren in den digitalen Vermögenswerten Markt locken. 

Am Dienstag hat das Unternehmen neue Partnerschaften mit BitGo, Qredo und Cactus Custody über MetaMask Institutional bekannt gegeben. Das ist ein neues Produkt, das institutionellen Investoren Zugang zu großen Lösungen an Sicherheiten in die DeFi-Markt gibt.

ConsenSys, der Ethereum-Entwickler hinter MetaMask, hat MetaMask Institutional im Mai vorgestellt. Auf die Frage, wie MetaMask Institutional sich in die bestehenden Produktfunktionen einbinden lässt, erklärte ein Sprecher gegenüber Cointelegraph:

“MetaMask Institutional bietet dieselben Funktionen wie MetaMask. Also eine Verbindung zum Ökosystem der dezentralen Finanzierung (DeFi), das Tausende von Anwendungen zum Handeln, Staking, leihen und verleihen auf allen Ethereum Virtual Machine (EVM)-kompatiblen Chains bietet.”

Der größte Unterschied zwischen MetaMask Institutional und dem eigentlichen Browser/Wallet-Erweiterung des Unternehmens ist die Art, wie private Schlüssel aufbewahrt werden. Der Sprecher erklärte weiter:

“Bei MetaMask werden die Schlüssel in der Erweiterung aufbewahrt (es sei denn eine Hardware-Wallet wird mit MetaMask verbunden). MetaMask Institutional hat ein SDK (Software Development Kit) und eine API entwickelt, die sich mit qualifizierten Verwahrern verbindet. Damit können Organisationen einen beispiellosen Zugang zu DeFi der Wallet in DeFi-Bereich erhalten, der am meisten vertraut wird. Auch die Aufbewahrung der privaten Schlüssel wird ganz im Sinne von Institutionen organisiert.”

Das institutionelle Angebot hat auch eingebaute Konformitätsfunktionen, die Analysen und Transaktionsprüfungen bei DeFi-Pools durchführen.

Die dezentralisierte Finanzierung ist zurzeit einer der vielversprechenden Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie und Kryptowährung. Bei Redaktionsschluss wurden fast 195 Milliarden US-Dollar insgesamt in das DeFi-Ökosystem eingeschlossen. Ethereum-basierte Protokolle machen fast 69 Prozent des gesamten Bereichs aus, wie aus Daten hervorgeht. Eine Studie von DappRadar letzte Woche zeigt, dass der Wert, der in DeFi eingeschlossen wird, das letzte Jahr über um 936 Prozent gewachsen ist.

In diesem Zusammenhang: Keine Wrapped Bitcoin mehr? Diese DeFi-Plattform bringt native BTC-Kredite auf Ethereum

Das Wachstum des DeFi-Bereichs zeigt sich auch im Anstieg Nutzerzahlen auf MetaMask und anderen Browsererweiterungen. Wie Cointelegraph berichtete, hat MetaMask im August über 10 Million aktive Nutzer gehabt. Das sind im Jahresvergleich 19 mal so viele Nutzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.