Kategorien
News

MicroStrategy investiert weitere 240 Millionen US-Dollar in Bitcoin

Das Unternehmen hat im dritten Quartal für Bitcoin bisher nun fast 420 Millionen US-Dollar ausgegeben.

Das Business-Intelligence-Unternehmen und Bitcoin (BTC)-Wal MicroStrategy am Montag bekannt gegeben, dass es weitere Bitcoin gekauft habe.

Der MicroStrategy-Chef Michael Saylor kündigte den Kauf von 5.050 BTC für rund 242,9 Millionen US-Dollar bei einem Durchschnittspreis von 48.099 US-Dollar pro Coin an.

In dem Formular 8-K, das bei der US-Wertpapieraufsicht SEC eingereicht und am Montag veröffentlicht wurde gab MicroStrategy an, dass das Unternehmen im dritten Quartal 2021 8.957 BTC seiner Bilanz hinzugefügt habe.

Wie Cointelegraph bereits berichtete, hat MicroStrategy zwischen dem 1. Juli und dem 23. August 3.907 BTC für rund 177 Millionen US-Dollar gekauft.

Nach dem jüngsten Bitcoin-Kauf hat das Unternehmen nun über 114.042 BTC und dafür insgesamt 3,16 Milliarden US-Dollar bezahlt. Beim aktuellen Bitcoin-Kurs sind diese derzeit über 5 Milliarden US-Dollar wert.

Laut dem Formular laut dem Formular hat MicroStrategy für die Bitcoin im Schnitt etwa 27.713 US-Dollar pro Coin, einschließlich Gebühren und sonstiger Kosten, bezahlt.

Dieser jüngste Kauf von 5.050 BTC ist ein weiterer Hinweis darauf, dass das Unternehmen seine Bitcoin-Position ausbauen möchte. Trotz der Papierverluste bei der Bitcoin-Investition im zweiten Quartal hat MicroStrategy erklärt, das Unternehmen wolle weiterhin Bitcoin festhalten.

In diesem Zusammenhang: Insider verkauften MicroStrategy-Aktien nach Bitcoin-Bullenlauf

Seit der Ankündigung seines ersten BTC-Kaufs im August 2020 hat das Business-Intelligence-Unternehmen viele weitere Bitcoin gekauft und ist damit mit Abstand das börsennotierte Unternehmen, dass die meisten Bitcoin hält.

Saylor ist zudem auch ein bekannter Bitcoin-Befürworter, der regelmäßig andere US-Firmen dazu ermutigt, BTC in ihre Bilanzen aufzunehmen.

Bitcoin ist zuvor innerhalb der letzten 24 Stunden umfasst 3 Prozent gefallen.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen ist um über 4 Prozent gesunken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.