Kategorien
News

Milliardär Bill Miller befürwortet Bitcoin: Zweifel im Hinblick auf Altcoins

Der bekannte Investor äußerte sich überwiegend optimistisch im Hinblick auf das Krypto-Ökosystem in einem Online-Interview.

Der erfahrene Wall-Street-Investor und Gründer von Miller Value Partners Bill Miller hat sich bei eine Unterhaltung mit dem Autor William Green für die Akzeptanz von Bitcoin (BTC) ausgesprochen, zeigte sich aber auch skeptisch gegenüber vielen Altcoins, die im im Laufe des Jahres 2017 entstanden sind.

Miller unterstützte die viel diskutierte These, dass Bitcoin digitales Gold darstellt. Und anders, als viele seiner Kollegen aus der Finanzwelt, dabei ist insbesondere Warren Buffett zu nennen, investiert er sehr gerne in digitale Vermögenswerte.

Anfang 2016 hat Miller 30 Prozent seines Portfolios in Bitcoin investiert, der damals noch durchschnittlich bei 500 US-Dollar lag. Vor kurzem hat er bei der SEC einen Antrag eingereicht, damit Miller Opportunity Trust über den bekannten Grayscale Bitcoin Trust in BTC investieren darf.

Im Interview verglich Miller, das aktuelle Risiko und das Risiko bei seinem ersten Bitcoin-Kauf. Dabei trug er eine Bitcoin-Mütze:

“Bitcoin ist wesentlich weniger riskant bei 43.000 US-Dollar als zwei 300 US-Dollar. Jetzt ist er etabliert, große Summen an Risikokapital sind in ihn geflossen und auch große Banken beschäftigen sich mit ihm.”

Miller sprach auch über Altcoins und machte deutlich, dass sie nur wenige Projekte der Volatilität des Marktes in den kommenden Jahren standhalten würden:

“Es gibt 10.000 verschiedene Token und Projekte. Die Chancen dafür, dass mehr als eine Hand voll von diesen Bestand haben werden, ist sehr, sehr gering. Bitcoin, Ethereum und ein paar andere werden wahrscheinlich noch für eine ganze Weile bleiben.”

In diesem Zusammenhang: Wohltätigkeitsorganisation für sauberes Wasser lanciert Bitcoin Water Trust

Über den zunehmenden Einfluss der Kryptobörse Coinbase sagte Miller, Anleger sollten sich wegen Ein- oder Zweijahresschwankungen der auf Nasdaq notierten Aktie COIN keine Gedanken machen. Seiner qualifizierten Meinung nach, sei dieser Vermögenswert “eine Standardposition für Wachstumsanleger”.

Außerdem verglich er die Marktkapitalisierung des E-Auto-Riesen Tesla mit der von Coinbase und erklärte, dass die Börse denselben Wert wie Tesla erreichen und sogar überholen könne. Die Marktkapitalisierung von Tesla steht derzeit bei etwa 790 Milliarden US-Dollar, weil das Unternehmen in einer “schnell wachsenden und sich verändernden Branche” tätig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.